> > > > Transcend stattet seine SSDs mit neuen Controllern aus

Transcend stattet seine SSDs mit neuen Controllern aus

Veröffentlicht am: von

transcend_neu2Der Hersteller Transcend wird ab sofort seine SSDs im 2,5-Zoll-Format mit einem neuen Controller bestücken. Dies kündigte das Unternehmen via Pressemitteilung an. Die verfügbaren Kapazitäten sind 32, 64, 128 und 256 GB. Dank des erweiterten Controller-Chips und 64 MB eingebauten DDR2-DRAM-Cache-Speicher soll eine sequentielle Lese-und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 260 MB/s und 240 MB/s erreicht werden können. Für zufällige Lese-und Schreibgeschwindigkeiten werden laut Datenblatt Geschwindigkeiten von 40 MB/s und 27 MB/s erreicht. Dank der verbauten TRIM-Funktion sollen die SSDs auch diese Transferraten dauerhaft erreichen können. Außerdem wurde für eine lange Lebensdauer und höchste Zuverlässigkeit die Funktionen "Correction Code" und "Wear-Leveling" integriert, welche für eine gleichmäßige Verteilung der Daten sorgen und das löschen der Daten verwalten.

Die SSDs von Transcend sollen ab sofort mit dem neuen Controller im Handel erhältlich sein.

transcend_ssd_234234

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 12.10.2006

Matrose
Beiträge: 28
Und was für ein Controller ist es jetzt der neue?
#3
customavatars/avatar69723_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1716
Leider bisher keine Infos dazu bekannt, sonst hätte ich es auch erwähnt ;)
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
ich würd ja auf den JMF616 tippen, nur passen da die Max Write nicht wirklich
#5
customavatars/avatar2105_1.gif
Registriert seit: 16.06.2002
Stuttgart
Senior Obergefreiter
Beiträge: 198
mal ganz ehrlich:
das ist doch die schlechteste news seit langem.
keine Info über den \"neuen\" Contoler
keine Info über den Preis
merkwürdige Werte für zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeit
und dann dieser vorletzte Satz mit .. gleichmäßige Verteilung der Daten...
ist das die Reklame für Aldi oder was?
Manchmal ist weniger NEW´s mehr!!!
#6
Registriert seit: 23.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 653
Also die zufälligen Lesewerte glaube ich auch erst, wenn ich sie sehe. 27 MB/s Write gegenüber 40 MB/s Read sind schon etwas komisch.
Mal abwarten, was die da verbaut haben. Ein JMicron JMF616 ist schneller, der 612/618 langsamer, SF-, Marvel- und Intel-Controller sowieso schneller. Zu den mir bekannten Indilinx-Controllern passt das auch nicht.

Falls
die 40 MB/s tatsächlich im 4k-Random-Read mit QD1 sind (und unkomprimierbare Daten!), kauf ich mir eine zum testen. ><

mfg
#7
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
schneller würd ich den JMF616 nichtmal nennen (also insgesamt) aber die angegebenen writes passen eh zu keinem der üblichen verdächtigen
#8
Registriert seit: 10.12.2009
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Vielleicht sind die Werte des zufälligen Zugriffs vertauscht? Also 40 MB/s Write und 27MB/s Read ?
#9
Registriert seit: 23.03.2010

Bootsmann
Beiträge: 653
Zitat DoGGToR;16120724
Vielleicht sind die Werte des zufälligen Zugriffs vertauscht? Also 40 MB/s Write und 27MB/s Read ?
VOn den Werten bisheriger SSDs ausgehend ja.
Aber Transcend selber schreibt:
Zitat Transcend
the new SSDs feature sequential read and write speeds up to 260MB/s and 240MB/s, and random read/write speeds of 40MB/s and 27MB/s. This [U]dramatically improved performance[/U] not only reduces average system boot times, but also offers stutter-free response and stability for netbooks, notebooks, high-end gaming PCs and industrial computers.
Hört sich schon so an, als wenn sie es auch so meinen.

mfg
#10
Registriert seit: 10.12.2009
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Kann es am Ende sogar ein eigener Controller sein? Von den Transcend-SSDs hört man ja im Allgemeinen sehr wenig, auch bei den alten Serien.
#11
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
kann ich mir kaum vostellen das Trancent die mittel hat eigene Controller zu entwickeln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]