> > > > Hitachi präsentiert 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte

Hitachi präsentiert 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte

Veröffentlicht am: von

hitachi2,5-Zoll-Festplatten, wie sie vor allem im mobilen Bereich eingesetzt werden, haben üblicherweise eine Bauhöhe von 9,5 mm. Hitachi hat mit der "Travelstar Z5K500"-Serie jetzt aber 2,5-Zoll-Festplatten vorgestellt, die nur noch 7 mm hoch sind.

Die Serie umfasst drei Modelle mit 500, 320 und 250 GB Kapazität.  Die mit 5400 U/min arbeitenden Single-Platter-HDDs sollen Festplatten mit der üblichen Höhe ablösen - sowohl in Notebooks, als auch u.a. in externen Festplattengehäusen. Zum Anschluss dient SATA 3 Gb/s, der Verbrauch wird mit 1,8 Watt während des Lese-/Schreibzugriffs angegeben.

Hitachis "Travelstar Z5K500"-Serie soll im ersten Quartal 2011 verfügbar werden, Preise sind noch nicht bekannt.

 

hitachi_travelstarz5k50001

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3165
Zitat Redphil;15897116
@Master Luke: Der Quelle zufolge ja.


das wäre natürlich super! klasse entwicklung! (auch wenn ich noch nicht dran glaube. :D )
#5
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
Wenn dem so wäre sollten die 1TB Platten welche 9,5mm hoch sind doch auch bald kommen.
#6
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17619
Genau das war auch eben mein Gedanke :bigok:
#7
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2065
Schöne Entwicklung, jedoch sehe ich keinen praktischen Nutzen. Es gibt kein mir bekanntes Produkt, von dieser flachen HDD einen Nutzen haben könnte; also rein auf die Bauhöhe bezogen. Klar, die HDD wird wenig Strom verbrauchen und rel. schnell sein, aber ein besonderen Grund, warum ich diese Platte kaufen sollte ergibt sich mir nicht. Und es wird auch kaum ein Hersteller dazu übergehen sein Produktlayout (z.b. ein Netobook) so zu verkleinern, dass es von der geringeren Bauhöhe einen Nutzen haben könnte. Dann würde sich dieser Hersteller von Hitachi und dieser evtl. kleinen Serie abhängig machen.
Für mich ergibt es deshalb nur sin, wenn man entweder den Standard neu definiert oder endlich die Kapazität unter einer 9,5 mm-HHD vergrößert.
#8
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3165
Zitat Sightus;15899272

Für mich ergibt es deshalb nur sin, wenn man entweder den Standard neu definiert oder endlich die Kapazität unter einer 9,5 mm-HHD vergrößert.


jetzt schlag mich nicht nach der quelle (anandtech?), aber ich hatte irgendwo gelesen, dass in zukunft auf 7mm runter gegangen wird.
#9
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
@Sightus: wie sagtest du selber :"wenig Strom", "rel.schnell"... Das sind doch schon gute Gründe. Dazu kommt das eine Platte mit 1 Platter auch leiser ist als eine mit 2 Platter.
#10
customavatars/avatar121633_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 758
also wenn man im Lappi 2 HDD-Slots hat und statt 2 normalen Platten je eine mit 12mm und eine mit 7mm verbauen könnte... :d
#11
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3165
du meinst 12,5mm?

ich finde 7mm schon gut, denn dann können die lappis noch dünner und leichter werden.
#12
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Ist doch nicht schwer... deshalb gibt es Platten mit 2,5 TB... weil eine Platte eben 500 GB fassen kann. Das stand mal in älteren News genau hier auf dieser Website. Dass man dann eine Festplatte baut, die nur aus einer gelagerten Platte besteht ist eine einfache Schlussfolgerung, dass die dünner ist als eine Festplatte mit fünf Platten ist so klar, wie dass ein Burger mit fünf Bouletten dicker ist als einer mit einer Boulette...
#13
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
@AuroraFlash: hier ist aber die Rede von einer 2,5" Festplatte, da zeigt mir mal bitte eine mit mehr als 1TB... Bei 2,5" Platten ist es recht neu 500GB auf eine Platter zu packen.
Da hier 9,5mm höhe noch der Standard ist und es 500GB Platten (2x 250gb Platter) mit 9,5mm schon gibt ist der Anwendungszweck einer 7mm hohen Platte noch nicht wirklich gegeben. Bei einer 9,5mm Platte mit 1TB sieht es dagegen wieder ganz anders aus. Die könnte mir selber auch sehr gefallen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]