> > > > Hitachi präsentiert 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte

Hitachi präsentiert 7 mm dünne 2,5-Zoll-Festplatte

Veröffentlicht am: von

hitachi2,5-Zoll-Festplatten, wie sie vor allem im mobilen Bereich eingesetzt werden, haben üblicherweise eine Bauhöhe von 9,5 mm. Hitachi hat mit der "Travelstar Z5K500"-Serie jetzt aber 2,5-Zoll-Festplatten vorgestellt, die nur noch 7 mm hoch sind.

Die Serie umfasst drei Modelle mit 500, 320 und 250 GB Kapazität.  Die mit 5400 U/min arbeitenden Single-Platter-HDDs sollen Festplatten mit der üblichen Höhe ablösen - sowohl in Notebooks, als auch u.a. in externen Festplattengehäusen. Zum Anschluss dient SATA 3 Gb/s, der Verbrauch wird mit 1,8 Watt während des Lese-/Schreibzugriffs angegeben.

Hitachis "Travelstar Z5K500"-Serie soll im ersten Quartal 2011 verfügbar werden, Preise sind noch nicht bekannt.

 

hitachi_travelstarz5k50001

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3356
Zitat Redphil;15897116
@Master Luke: Der Quelle zufolge ja.


das wäre natürlich super! klasse entwicklung! (auch wenn ich noch nicht dran glaube. :D )
#5
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
Wenn dem so wäre sollten die 1TB Platten welche 9,5mm hoch sind doch auch bald kommen.
#6
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17983
Genau das war auch eben mein Gedanke :bigok:
#7
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2112
Schöne Entwicklung, jedoch sehe ich keinen praktischen Nutzen. Es gibt kein mir bekanntes Produkt, von dieser flachen HDD einen Nutzen haben könnte; also rein auf die Bauhöhe bezogen. Klar, die HDD wird wenig Strom verbrauchen und rel. schnell sein, aber ein besonderen Grund, warum ich diese Platte kaufen sollte ergibt sich mir nicht. Und es wird auch kaum ein Hersteller dazu übergehen sein Produktlayout (z.b. ein Netobook) so zu verkleinern, dass es von der geringeren Bauhöhe einen Nutzen haben könnte. Dann würde sich dieser Hersteller von Hitachi und dieser evtl. kleinen Serie abhängig machen.
Für mich ergibt es deshalb nur sin, wenn man entweder den Standard neu definiert oder endlich die Kapazität unter einer 9,5 mm-HHD vergrößert.
#8
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3356
Zitat Sightus;15899272

Für mich ergibt es deshalb nur sin, wenn man entweder den Standard neu definiert oder endlich die Kapazität unter einer 9,5 mm-HHD vergrößert.


jetzt schlag mich nicht nach der quelle (anandtech?), aber ich hatte irgendwo gelesen, dass in zukunft auf 7mm runter gegangen wird.
#9
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
@Sightus: wie sagtest du selber :"wenig Strom", "rel.schnell"... Das sind doch schon gute Gründe. Dazu kommt das eine Platte mit 1 Platter auch leiser ist als eine mit 2 Platter.
#10
customavatars/avatar121633_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 758
also wenn man im Lappi 2 HDD-Slots hat und statt 2 normalen Platten je eine mit 12mm und eine mit 7mm verbauen könnte... :d
#11
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3356
du meinst 12,5mm?

ich finde 7mm schon gut, denn dann können die lappis noch dünner und leichter werden.
#12
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Ist doch nicht schwer... deshalb gibt es Platten mit 2,5 TB... weil eine Platte eben 500 GB fassen kann. Das stand mal in älteren News genau hier auf dieser Website. Dass man dann eine Festplatte baut, die nur aus einer gelagerten Platte besteht ist eine einfache Schlussfolgerung, dass die dünner ist als eine Festplatte mit fünf Platten ist so klar, wie dass ein Burger mit fünf Bouletten dicker ist als einer mit einer Boulette...
#13
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5442
@AuroraFlash: hier ist aber die Rede von einer 2,5" Festplatte, da zeigt mir mal bitte eine mit mehr als 1TB... Bei 2,5" Platten ist es recht neu 500GB auf eine Platter zu packen.
Da hier 9,5mm höhe noch der Standard ist und es 500GB Platten (2x 250gb Platter) mit 9,5mm schon gibt ist der Anwendungszweck einer 7mm hohen Platte noch nicht wirklich gegeben. Bei einer 9,5mm Platte mit 1TB sieht es dagegen wieder ganz anders aus. Die könnte mir selber auch sehr gefallen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]