> > > > LaCie zeigt USB-3.0-Stick mit der Leistung einer SSD

LaCie zeigt USB-3.0-Stick mit der Leistung einer SSD

Veröffentlicht am: von

lacieDer Hersteller LaCie hat einen USB-3.0-Stick mit einem integrierten SSD-Controller vorgestellt. Der "FastKey" wurde in einem schlanken Aluminium-Gehäuse untergebracht und bietet eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Leider hat der Hersteller nicht verraten, welcher SSD-Controller bei diesem Stick zum Einsatz kommt. Die Transferraten sind mit bis zu 260 MB/s beim Lesen und 180 MB/s beim Schreiben angegeben. Diese Geschwindigkeit wird aber nur bei dem 120-GB-Modell erreicht werden können. Die Modelle mit 30 und 60 GB sollen unterhalb dieser Leistung liegen. Das kleinste Modell soll 70 MB/s beim Schreiben und 210 MB/s beim Lesen erreiche können und das 60-GB-Modell soll mit 125 MB/s beziehungsweise 240 MB/s arbeiten.

 

lacie_usb_4522

Die zwei kleinen Modelle des USB-Sticks sind laut Hersteller ab sofort im Handel erhältlich. Die 30- und 60-GB-Variante soll rund 150 Euro respektive etwa 250 Euro kosten. Das größte Modell mit 120 GB wird im Dezember für rund 450 Euro verfügbar sein. Die Speichersticks sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet aber leider noch bei keinem Händler verfügbar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 02.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2959
nicenice; kommen usb-sticks auch endlich mal an leckere datenübertragungsraten :D die dinger verliert man nur zu leicht :fresse:
#2
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
sounds good! Aber sieht optisch mistig aus... erinnert mich an das Jahr 2000-2001, wo es die ersten USB Sticks gab. Klobig, mit Deckel...

Wird wohl eine Weile dauern bis es so coole USB 3.0 Sticks gibt wie den LaCie iamaKey.
#3
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
nie... nie nie nie im leben zahl ich so vel kohle für nen Stick, egal wie schnell das teil ist.
Da bastel ich mir lieber ne SSD in nen USB 3.0 Gehäuse und hab das ganze dann zu nem bruchteil der kosten, so viel kann mir der gesparte platz garnicht wert sein
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]