> > > > Kingston mit neuer Einsteiger-SSD-Serie SSDNow V100

Kingston mit neuer Einsteiger-SSD-Serie SSDNow V100

Veröffentlicht am: von

kingston_newNachdem der Hersteller Kingston vor wenigen Tagen SSDs für Unternehmen angekündigt hatte (wir berichteten), folgt nun die Ankündigung der neuen Einsteiger-SSD-Baureihe. Diese wird die Bezeichnung "SSDNow V100" tragen und mit einem Controller von JMicron, dem JMF618, ausgestattet sein. Der Käufer wird die Auswahl zwischen Speichergrößen mit 64, 128 und 256 GB haben. Die Transferraten liegen beim sequenziellen Lesen bei 250 MB/s und beim Schreiben bei 230 MB/s. Das 64-GB-Modell wird nur eine Schreibgeschwindigkeit von 145 MB/s erreichen können. Die MTBF wird vom Hersteller auf eine Million Stunden beziffert. Des Weiteren werden die 2,5-Zoll-Laufwerke wahlweise einzeln oder mit einem Desktop- bzw. Notebook-Upgrade-Kit ausgeliefert. Die Desktop-Variante wird das Laufwerk, Klon-Software, Datenkabel und Befestigungen für ein 3,5-Zoll-Rahmen vorweisen können. Der Lieferumfang des Notebook-Bundles besteht aus der SSD, Klon Software und einem externen 2,5-Zoll-Gehäuse zur Anwendung außerhalb der eingebauten Komponenten.

SSDV100_64GB_DesktopBundle

Die Kingston SSDNow V100 SSDs sind ab sofort verfügbar. Der Preis liegt zwischen rund 125 Euro und etwa 530 Euro. Alle Modelle sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet.

Weiterführende Links:







Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
na sooo schlecht ist der JMF618 nun auch wieder nicht
#5
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41007
jepp, ist solide, aber für den preis zu teuer
#6
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2007
Mal sehen, wo sich der Preis im richtigen Markt dann hinbewegt. Denke nicht, dass er sich wirklich so weit oben halten wird.
#7
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
Im neuen MM-Propekt ist die SSD mit 64 GB für 89,12 € drin.
#8
customavatars/avatar59912_1.gif
Registriert seit: 12.03.2007
Augsburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2682
Welche SSD ist für ca. 100€ denn empfehlenswert?
#9
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
Siehe SSD Kaufberatung .. SandForce 60GB SSDs gibts für knapp 100€ und sind empfehlenswerter als die hier vorgestellt.
#10
customavatars/avatar25096_1.gif
Registriert seit: 18.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1276
Na ja. Ein Test schnell gefunden Kingston V100 128GB vs. OSZ Vertex 2 64GB
Kingston SSDNow V100 128GB - SSD, Test, Review, Benchmarks, Festplatte, JMicron, Toshiba, Solid-State-Drive - PCTreiber.Net

Schlecht ist die Kingston auf keine Fall. Der Preis stimmt!
#11
customavatars/avatar59912_1.gif
Registriert seit: 12.03.2007
Augsburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2682
Bei uns in Augsburg gab es sie in keinem Media Markt mehr... Der eine Markt soll nur eine einzige gehabt haben...^^
#12
customavatars/avatar146144_1.gif
Registriert seit: 01.01.2011
Hof
Matrose
Beiträge: 3
Also ich hab gesternb bei uns im MM eine gekauft. Hab sie noch nicht aufgemacht weil ich erstmal ein paar Meinung im Netz suchen wollte. Hab auch ein paar gefunden und bin mir jetzt nicht sicher ob ich sie doch zurück bring oder sie doch öffne und verbaue. Eine Steigerung wärs wohl, da ich zur Zeit eine ADATA Xpg sx 81 drin hab und die ja leider keine TRIM unterstützt.
#13
customavatars/avatar59912_1.gif
Registriert seit: 12.03.2007
Augsburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2682
Also ich habe auch eine (über einen User) vom MM bekommen. Da ich noch einen 30€-Gutschein hatte (für den ich nie Verwendung fand) habe ich knapp über 60€ für ne neue SSD ausgegeben, was nicht wirklich viel ist.
Sie soll für mich der Einstieg in die SSD-Welt werden und wird vermutlich demnächst gegen eine der besseren SSDs ausgetauscht werden und dann in meinem Laptop landen.

Ich finde die SSD im Vergleich zu einer Velociraptor (die auch schon schnell war) extrem viel schneller. Das Booten von Windows, die Installation von Programmen und deren Laden sind extrem viel schneller. Ich wüsste nichts, außer der Größe, was gegen die SSD spricht. Klar, bei den Benchmarks, die ich durchgeführt habe, ist sie langsamer als die Sandforce-,Intel- oder Crucial-SSDs, aber ich finde sie dennoch sehr gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]