> > > > Samsung F4 EcoGreen mit 667 GB-Plattern

Samsung F4 EcoGreen mit 667 GB-Plattern

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung stellte heute zwei neue Festplatten mit besonders hoher Datendichte vor. Die neuen Laufwerke der F4-Serie besitzen nur noch zwei (1,5 TB-Variante) bzw. drei (2 TB-Variante) Platter, was eine Datendichte von 667 Gigabyte pro Platter ergibt. Ermöglich wird das durch die High-Density-Technologie. Die beiden Festplatten sollen mehr Performance bieten, gleichzeitig aber auch weniger Leistung aufnehmen und außerdem noch zuverlässiger sein. Laut Samsung nehmen die neuen Festplatten 23 Prozent weniger Energie im Stand-By-Modus auf, als Festplatten mit vier Scheiben. Um möglichst geräuschlos arbeiten zu können, setzt Samsung die Features „SilentSeek“ und „NoiseGuard“ ein. Beide Platten besitzen ein SATA-II-Interface (3 GB/s) sowie 32 MB Cache und  unterstützen NCQ (Nativ Command Qeuing).

Laut Samsung soll die 2 TB-Variante etwa 132 Euro kosten. Beide Geräte sollen ab Anfang September verfügbar sein, in unserem Preisvergleich sind sie noch nicht gelistet.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
1,5 gehen doch garnicht!? entweder ca. 640 oder 1280 GB ? un dann wieder ca. 2 TB

1,5 hieße ja dann drotzdem drei Platter ? das kann ich nicht glauben
#2
customavatars/avatar31833_1.gif
Registriert seit: 21.12.2005
Düsseldorf
Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Vermutlich ist 1,3 TB gemeint und nicht 1,5 TB.

Ich hätte aber gerne ein Modell mit einer Scheibe, die ja noch mal eine Ecke leiser ist. Mein 500 GB-Modell wird nämlich langsam voll.
#3
customavatars/avatar14241_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3834
1,5 TB ist schon richtig. Die wird aber auch drei Platter aber nur fünf anstatt sechs Köpfe besitzen. Anders ist es auch gar nicht machbar.
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3065
Die 1,5TB F4 wird nicht kommen. 2TB ja, 320GB ist schon, 640GB wird sicher auch, und evtl. auch 1TB. Aber 1,5TB ist Zahlenspielerei, da lässt man lieber die alten Maschinen noch ein Weilchen 500er Platter verbauen und nimmt die neue Technik nur für sinnvolle Kapazitätspunkte.
2,5 bis 2,6TB wär übrigens auch einer. 2,5 verschenkt halt Speicher, während 2,6 im Marketing ein wenig schlecht ist. Vielleicht begnügt sich Samsung auch mit 2TB, da man drüber ja seine Probleme ohne GPT hat. Man wird sehen...
#5
customavatars/avatar85397_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008
Bayern und Thüringen
Oberbootsmann
Beiträge: 984
Ich hoffe nur die F4 mit 2TB wird leiser als die F3 gleicher Größe. Denn die is alles, aber nich leise ^^
Wollte die Tage eigentlich mal die WD20EARS anschauen, aber durch die News wart ich doch lieber mal nen kleinen Test ab...
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7605
Wird gekauft, darauf habe ich gewartet^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]