> > > > Samsung F4 EcoGreen mit 667 GB-Plattern

Samsung F4 EcoGreen mit 667 GB-Plattern

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung stellte heute zwei neue Festplatten mit besonders hoher Datendichte vor. Die neuen Laufwerke der F4-Serie besitzen nur noch zwei (1,5 TB-Variante) bzw. drei (2 TB-Variante) Platter, was eine Datendichte von 667 Gigabyte pro Platter ergibt. Ermöglich wird das durch die High-Density-Technologie. Die beiden Festplatten sollen mehr Performance bieten, gleichzeitig aber auch weniger Leistung aufnehmen und außerdem noch zuverlässiger sein. Laut Samsung nehmen die neuen Festplatten 23 Prozent weniger Energie im Stand-By-Modus auf, als Festplatten mit vier Scheiben. Um möglichst geräuschlos arbeiten zu können, setzt Samsung die Features „SilentSeek“ und „NoiseGuard“ ein. Beide Platten besitzen ein SATA-II-Interface (3 GB/s) sowie 32 MB Cache und  unterstützen NCQ (Nativ Command Qeuing).

Laut Samsung soll die 2 TB-Variante etwa 132 Euro kosten. Beide Geräte sollen ab Anfang September verfügbar sein, in unserem Preisvergleich sind sie noch nicht gelistet.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
1,5 gehen doch garnicht!? entweder ca. 640 oder 1280 GB ? un dann wieder ca. 2 TB

1,5 hieße ja dann drotzdem drei Platter ? das kann ich nicht glauben
#2
customavatars/avatar31833_1.gif
Registriert seit: 21.12.2005
Düsseldorf
Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Vermutlich ist 1,3 TB gemeint und nicht 1,5 TB.

Ich hätte aber gerne ein Modell mit einer Scheibe, die ja noch mal eine Ecke leiser ist. Mein 500 GB-Modell wird nämlich langsam voll.
#3
customavatars/avatar14241_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004

advocatus diaboli
Beiträge: 3685
1,5 TB ist schon richtig. Die wird aber auch drei Platter aber nur fünf anstatt sechs Köpfe besitzen. Anders ist es auch gar nicht machbar.
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3243
Die 1,5TB F4 wird nicht kommen. 2TB ja, 320GB ist schon, 640GB wird sicher auch, und evtl. auch 1TB. Aber 1,5TB ist Zahlenspielerei, da lässt man lieber die alten Maschinen noch ein Weilchen 500er Platter verbauen und nimmt die neue Technik nur für sinnvolle Kapazitätspunkte.
2,5 bis 2,6TB wär übrigens auch einer. 2,5 verschenkt halt Speicher, während 2,6 im Marketing ein wenig schlecht ist. Vielleicht begnügt sich Samsung auch mit 2TB, da man drüber ja seine Probleme ohne GPT hat. Man wird sehen...
#5
customavatars/avatar85397_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008
Bayern und Thüringen
Oberbootsmann
Beiträge: 1000
Ich hoffe nur die F4 mit 2TB wird leiser als die F3 gleicher Größe. Denn die is alles, aber nich leise ^^
Wollte die Tage eigentlich mal die WD20EARS anschauen, aber durch die News wart ich doch lieber mal nen kleinen Test ab...
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7856
Wird gekauft, darauf habe ich gewartet^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]