> > > > PNY präsentiert "Optima"-SSDs mit JMicron-Controller, SATA II und USB 2.0

PNY präsentiert "Optima"-SSDs mit JMicron-Controller, SATA II und USB 2.0

Veröffentlicht am: von

pny_newDas Unternehmen PNY hat die zweite Generation seiner Solid State Drives vorgestellt. Die 2,5-Zoll-Laufwerke laufen unter dem Namen „SSD Optima“ und bieten neben dem SATA-II-Interface auch eine USB-2.0-Schnittstelle für den externen Einsatz. Als Controller kommt ein Modell von JMicron zum Einsatz - um welches es sich dabei genau handelt, nennt PNY leider nicht. Zunächst soll es zwei Optima-Modelle mit 64 GB oder 128 GB MLC-Speicher geben, die zudem auf 64 MB Cache zurückgreifen können. Bei der Datenübertragung sollen die SSDs Lesegeschwindigkeiten von bis zu 235 MB/s (64-GB-Modell: 220 MB/s) und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 150 MB/s (64-GB-Modell: 100 MB/s) erreichen können. Unter Windows 7 bieten sie außerdem Unterstützung für die TRIM-Funktion.

Laut Hersteller sollen die neuen Solid State Drives ab sofort erhältlich sein. Als Preis für die PNY SSD High Speed Optima 64 GB gibt man 149 Euro an, während die PNY SSD High Speed Optima 128 GB mit 279 Euro zu Buche schlägt. In unserem Preisvergleich findet man das 64-GB-Modell bereits ab 139,10 Euro und die größere Variante mit 128 GB wird ab 257,33 Euro geführt.

Technische Spezifikationen :

- Datentyp und Maße: Type 2,5’’(100 x 69,85 x 9,5 mm)
- Interface: Serial ATA II / Mini USB 2.0
- Erhältlich in den Kapazitäten: 64 GB und 128 GB
- Übertragungsrate: 300 MB/s
- Speichertyp: MLC (Multi Layer Cell)
- Cache: 64 MB
- Funktionstemperatur: -10°C - 70°C
- Unterstützt Trim-Funktion 

pny_ssd_optima

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 26.02.2005

Gefreiter
Beiträge: 54
JMicron.... wdas wird dann wohl ne Totgeburt werden! Warum setzen die bei PNY bloss auf JMicron? Warum ein Pferd satteln was schon beerdigt ist? Seltsam seltsam....
#2
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
*hopp*
#3
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6390
weil der JMicron Controller die möglichkeit besitzt die SSD über USB zu betreiben ;)
ist echt eine geniale idee hab selbst ne Corsair SSD mit diesem Controller
#4
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 10081
Zitat DR.NO;14967228
JMicron.... wdas wird dann wohl ne Totgeburt werden!

Oder vielleicht auch nicht? :rolleyes:
Hardwareluxx - Test: Kingston SSDNow V G2 128 GB: Die Rückkehr von JMicron?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]