> > > > Samsung Spinpoint F4 320 GB - HD322GJ: HDD im Half-Platter-Single-Head-Design

Samsung Spinpoint F4 320 GB - HD322GJ: HDD im Half-Platter-Single-Head-Design

Veröffentlicht am: von

samsungDie Festplatten der Spinpoint-F-Serie von Samsung erfreuen sich einer großen Beliebtheit, bieten sie doch meist eine gute Leistung zu günstigen Preisen. Nun kündigt sich die nächste Spinpoint-Generation in Form der Samsung Spinpoint F4 an. Das Unternehmen stellte kürzlich das erste Laufwerk der neuen Serie vor: Samsung Spinpoint F4 320 GB. Das Besondere an der 3,5-Zoll-HDD mit 7200 U/min ist, dass sie nur eine Seite der einzelnen Magnetscheibe und somit die Hälfte des 640-GB-Platter nutzt. Daher besitzt sie auch nur einen Lese/Schreib-Kopf. Dadurch reduziert sich natürlich die Zahl der beweglichen Teile, was die Zuverlässigkeit des Laufwerks erhöhen und das Betriebsgeräusch mindern soll.

In der Pressemitteilung heißt es: “The one-head platform of the new 7200rpm Spinpoint F4, packing up to 320GB of storage capacity per one head in half platter, delivers added reliability that our customers have come to expect from Samsung.”

Laut Samsung soll die Lese/Schreib-Leistung der Spinpoint F4 zehn Prozent höher ausfallen als bei der Spinpoint F1, bei gleichzeitig sieben Prozent geringerer Leistungsaufnahme. Als Interface kommt die SATA-II-Schnittstelle (3 Gbps) zum Einsatz. Ihr Zwischenspeicher (Cache) soll entweder 8 MB oder 16 MB betragen. Durch ihre angeblich hohe Zuverlässigkeit soll sie nicht nur für den Consumer-Markt der Desktop-PCs und Macs gedacht sein, sondern auch für Workstations und Server.

Die Samsung Spinpoint F4 320 GB (HD322GJ) mit 16 MB Cache findet man bereits in unserem Preisvergleich. Dort ist sie schon als lieferbar markiert und wird aktuell ab knapp 42 Euro angeboten. Da die HDD auf die Hälfte einer Magnetscheibe mit 640 GB Gesamtvolumen setzt, wäre es denkbar, dass später auch Single-Platter-Modelle mit 640 GB und zwei Köpfen in der Spinpoint-F4-Reihe erscheinen oder noch größere Versionen mit mehreren Scheiben. Eine deutschsprachige Produktseite zur Spinpoint F4 gibt es derzeit noch nicht, jedoch eine auf koreanisch, die man hier findet.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (46)

#37
customavatars/avatar80935_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Nähe Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Meine 2 sind sehr leise. Und schnell sind sie allemal. Vorher hatte ich die 320er F1. Aber da hatt bei einer der Motor saumäßig angefangen zu fiepen.

Denke aber das es meine letzten Magnetspeicherplatten als OS HDDs sind. Als nächstes werd ich auf SSD umsteigen, wenn da der Preis mal stimmt
#38
customavatars/avatar59315_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
Braunschweig
Admiral
Beiträge: 16493
Merkt man eigentlich was, wenn man fürs OS Raid 0 einrichtet?
#39
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
im einstelligen Prozentbereich kann man kaum von einem spürbaren Unterschied sprechen :fresse:
#40
customavatars/avatar33485_1.gif
Registriert seit: 15.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 834
Zitat Luda;15134581
Meine 2 sind sehr leise. Und schnell sind sie allemal. Vorher hatte ich die 320er F1. Aber da hatt bei einer der Motor saumäßig angefangen zu fiepen.

Denke aber das es meine letzten Magnetspeicherplatten als OS HDDs sind. Als nächstes werd ich auf SSD umsteigen, wenn da der Preis mal stimmt


die Lese- und Schreibzugriffe sind schon leise, aber das Laufgeräusch ist deutlich zu hören, selbst meine 6 Jahre alte 200GB HDD war kaum hörbar, bis auf die lauten Lese- und Schreibzugriffe.[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:13 ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:08 ----------

[/COLOR]
Zitat djnoob;15133743
Kann ich bestätigen ;)


Hast du auch so ein brummen, wie bei einem Propellerflugzeug die man auch am Gehäuse fühlen kann?

Wie sieht es bei euch mit Vibrationen aus? Ich hatte noch keine HDD die so stark Vibriert hat.
#41
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3232
gute zugriffszeit!


mensch, wann kommt endlich die 640er....
#42
customavatars/avatar80935_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Nähe Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Zitat BlackGhost;15135149
im einstelligen Prozentbereich kann man kaum von einem spürbaren Unterschied sprechen :fresse:


Ich find das System läuft deutlich zügiger. Soll jeder selbst für sich testen, ob es einem die erhöhte Ausfallwarscheinlichkeit wert ist.
#43
customavatars/avatar77975_1.gif
Registriert seit: 22.11.2007

Moderator
Beiträge: 5232
Hast du denn auch mal gemessen (Stopuhr) oder ist es einfach nur deine subjektive Beurteilung?
#44
customavatars/avatar59315_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
Braunschweig
Admiral
Beiträge: 16493
Zitat klink;15135296

Hast du auch so ein brummen, wie bei einem Propellerflugzeug die man auch am Gehäuse fühlen kann?

Wie sieht es bei euch mit Vibrationen aus? Ich hatte noch keine HDD die so stark Vibriert hat.


Am ersten Tag wo ich die Platte gekauft hatte und einfach provisorisch hier liegen hatte, da haben sie vibriert und geflucht.
Nun sitzen sie Quad Kühler brav und sind schön leise.
#45
customavatars/avatar80935_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Nähe Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1885
Zitat BlackGhost;15135843
Hast du denn auch mal gemessen (Stopuhr) oder ist es einfach nur deine subjektive Beurteilung?


Nein, habe ich nicht gemessen. Deswegen habe ich ja auch geschrieben, das es jedem seine Sache ist, ob er ein RAID-0 betreibt. Ich finde es deutlich schneller, und kann mit der erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit gut leben.
Deswegen nutz ich es.
Performance Wunder, sollte man natürlich keine erwarten. Wer das tut ist selber schuld.
#46
Registriert seit: 01.09.2010

Matrose
Beiträge: 12
*gelöscht*

EDIT: sorry, ich habe den allgemeinen Samsung Spinpoint F?-Sammelthread übersehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]