> > > > Samsung-SSDs lernen TRIM: Corsair veröffentlicht Update

Samsung-SSDs lernen TRIM: Corsair veröffentlicht Update

Veröffentlicht am: von
corsair_neuCorsair bietet für die aktuellen SSDs mit Samsung-Controller ab sofort ein Update an, dass den SSDs das TRIM-Kommando beibringt. Die Firmware mit dem Namen "19C1Q" hat die internen Tests erfolgreich durchlaufen und kann nun dem Kunden über den hauseigenen Updater ausgeliefert werden. Die TRIM-Unterstützung ist vor allem für Nutzer von Windows 7 oder aktuellen Linux-Versionen interessant, da Schreibvorgänge unter diesen Systemen rapide eingebrochen sind. Anders als die Konkurrenz hat Samsung eine längere Beta-Phase gefahren, wodurch auch die letzten Fehler beseitigt sein sollten. Wer eine Corsair P64, P128 oder P256 sein Eigen nennt und unter Windows 7 oder einer aktuellen Linux-Distribution arbeitet, sollte umgehend den Updater um eine Aktualisierung bemühen. Zu bekommen ist dieser direkt im Corsair-Forum - bei weiteren Fragen kann man sich auch direkt in unser Corsair-Hersteller-Support-Forum begeben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Linux kann erst im aktuellsten Kernel (2.6.33 RC1) wirklich TRIM, und Corsair betont immer wieder, dass NUR die TRIM Implementierung von Windows 7 voll unterstützt wird. Eigentlich sollte es mit Linux ebenso klappen, garantieren kann man aber nichts.

"This update has been developed by Samsung to enable Windows 7 Trim Support on NTFS-formatted SSDs. We do not recommend or support its use on any other platforms."

Außerdem löscht das Update sämtliche Daten, also nicht vergessen Backups zu machen (sollte man sowieso)!
#2
Registriert seit: 28.08.2006

Gefreiter
Beiträge: 40
funktioniert das auch mit den oem-ssd von samsung? also der pb22-j mit 64GB (MMCRE64G5MXP-0VB)? ist ja die gleiche ssd wie die von corsair.
wär super, wenn das mal jemand testen könnte. habe meine gerade nicht da und kann erst nach weihnachten testen. vllt kann ich mich ja schon vorfreuen :)
#3
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
TRIM ist schliesslich ein ATA befehl. Die müssten also nur dafür sorgen, dass der richtig entgegen genommen wird - ob das OS auf der anderen seite sich auch richtig verhält ist ja dann nicht deren problem. Aber funktionieren muss das gerät mit der firmware so oder so.

Hier quasi von "Windows 7 only" du sprechen ist deshalb irgendwie seltsam bis beunruhigend
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]