> > > > OCZ plant externe SSD mit USB 3.0 auf der CES 2010 zu präsentieren

OCZ plant externe SSD mit USB 3.0 auf der CES 2010 zu präsentieren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

oczImmer mehr Produkte, die auf den neuen USB-3.0-Standard setzen, zeigen sich am Markt. Dies ist sehr erfreulich, denn vor allem tragbare Festplatten werden von der USB-2.0-Schnittstelle schon arg ausgebremst und konnten bislang meist nur über eine externe SATA-Lösung (eSATA) ihr Potenzial ausschöpfen. Mit einer portablen SSD will OCZ nun scheinbar auf den Zug der neuen USB-Generation aufspringen. Das externe Solid State Drive mit USB-3.0-Support soll auf der kommenden Computer Electronics Show (CES), die vom 7. bis zum 10. Januar 2010 stattfindet, präsentiert werden. Genauere Details zu der SSD liegen leider noch nicht vor.

Eine Abbildung zeigt jedoch offenbar das finale Design-Konzept des Laufwerks für die CES-Präsentation.

pcper_ocz-usb3-ssd_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Welchen Leistungsschub man von USB 3.0 für die Transferraten von Festplatten erwarten kann, zeigt das Preview von PC Perspective, in dem die Performance über die ältere USB-2.0-Schnittstelle mit der neuen Generation verglichen wird. Die Unterschiede sind enorm, wie die untere Grafik zeigt.

pcper_usb3-hdtach-read_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar85840_1.gif
Registriert seit: 25.02.2008
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1817
ne externe nimmt man ja eig zum daten speichern und das könnte bei ner ssd \"leicht\" teuer werden....
#2
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Ne Festplatte zu einem Kollegen mitzubringen und dann eine halbe Stunde mit schwitzenden Händen da zu sitzen und nicht zu wissen, wo man hin sehen soll, ist auch keine brauchbare Lösung. ;)
#3
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2662
Da ein Intel SSD bis zu 260 MB/s liefern könnte, limitiert entweder der verwendete USB 3.0 Chipsatz oder USB 3.0 generell schon bei ~150 MB/s...

Schade, ganz schön schwach eigentlich!
#4
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7751
@Shaguar
kp was du in den zimmern deiner freunde treibst^^

aber ne ssd macht durchaus sinnn al externe wenns um sicherheit geht.
man muss ja keine nutzen die theoretisch 250mb/s schafft.
eine die eben so den usb 3.0 port auslastet aber dann halt halbwegs bezahlbar ist halte ich für ne gute lösung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]