> > > > OCZ plant externe SSD mit USB 3.0 auf der CES 2010 zu präsentieren

OCZ plant externe SSD mit USB 3.0 auf der CES 2010 zu präsentieren

Veröffentlicht am: von

oczImmer mehr Produkte, die auf den neuen USB-3.0-Standard setzen, zeigen sich am Markt. Dies ist sehr erfreulich, denn vor allem tragbare Festplatten werden von der USB-2.0-Schnittstelle schon arg ausgebremst und konnten bislang meist nur über eine externe SATA-Lösung (eSATA) ihr Potenzial ausschöpfen. Mit einer portablen SSD will OCZ nun scheinbar auf den Zug der neuen USB-Generation aufspringen. Das externe Solid State Drive mit USB-3.0-Support soll auf der kommenden Computer Electronics Show (CES), die vom 7. bis zum 10. Januar 2010 stattfindet, präsentiert werden. Genauere Details zu der SSD liegen leider noch nicht vor.

Eine Abbildung zeigt jedoch offenbar das finale Design-Konzept des Laufwerks für die CES-Präsentation.

pcper_ocz-usb3-ssd_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Welchen Leistungsschub man von USB 3.0 für die Transferraten von Festplatten erwarten kann, zeigt das Preview von PC Perspective, in dem die Performance über die ältere USB-2.0-Schnittstelle mit der neuen Generation verglichen wird. Die Unterschiede sind enorm, wie die untere Grafik zeigt.

pcper_usb3-hdtach-read_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar85840_1.gif
Registriert seit: 25.02.2008
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1817
ne externe nimmt man ja eig zum daten speichern und das könnte bei ner ssd \"leicht\" teuer werden....
#2
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Ne Festplatte zu einem Kollegen mitzubringen und dann eine halbe Stunde mit schwitzenden Händen da zu sitzen und nicht zu wissen, wo man hin sehen soll, ist auch keine brauchbare Lösung. ;)
#3
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
Da ein Intel SSD bis zu 260 MB/s liefern könnte, limitiert entweder der verwendete USB 3.0 Chipsatz oder USB 3.0 generell schon bei ~150 MB/s...

Schade, ganz schön schwach eigentlich!
#4
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7789
@Shaguar
kp was du in den zimmern deiner freunde treibst^^

aber ne ssd macht durchaus sinnn al externe wenns um sicherheit geht.
man muss ja keine nutzen die theoretisch 250mb/s schafft.
eine die eben so den usb 3.0 port auslastet aber dann halt halbwegs bezahlbar ist halte ich für ne gute lösung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]