> > > > Patriot veröffentlicht SSDs der PS-100-Reihe - Update

Patriot veröffentlicht SSDs der PS-100-Reihe - Update

Veröffentlicht am: von

patriotDas Unternehmen Patriot, mit Hauptsitz im US-Staat Kalifornien, bringt eine neue SSD-Serie auf den Markt, deren Bezeichnung PS-100 lautet. Dabei sollen die Solid State Drives laut Hersteller eine gute Leistung zu erschwinglichen Preisen bieten. Sie kommen im üblichen 2,5-Zoll-Format daher und werden über SATA angebunden. Die Kapazitäten reichen von 32 GB bis 256 GB, wobei die sequentiellen Transferraten mit bis zu 210 MB/s beim Lesen und 150 MB/s beim Schreiben angegeben werden. Der Cache fasst 64 MB Daten. Außerdem sollen sich die Laufwerke mit geringen Stromverbrauchswerten von 5,3 Watt im Betrieb und 0,5 Watt im Standby-Modus auch für Notebooks anbieten, Stichwort Akkulaufzeit.

PS-100

In der Pressemitteilung macht Patriot leider keine Angaben zu den Verkaufspreisen, jedoch werden die PS-100-SSDs bereits in unserem Preisvergleich geführt, zumindest wenn man von den Artikelnummern des Herstellers ausgeht. Die Online-Shops listen die Laufwerke nämlich als P100-Modelle (ohne "S"), was etwas verwirrend ist.

Die aktuellen Preise gestalten sich dabei wie folgt:

Modell Modell-Nummer Preis im Preisvergleich
Patriot PS-100 32GB SATA 2.5" SSD PS32GS25SSDR ab 104,90 Euro
Patriot PS-100 64GB SATA 2.5" SSD PS64GS25SSDR ab 239,90 Euro
Patriot PS-100 128GB SATA 2.5" SSD PS128GS25SSDR ab 364,00 Euro
Patriot PS-100 256GB SATA 2.5" SSD PS256GS25SSDR ab 749,00 Euro


Sicherlich werden sich die Verkaufspreise noch in den nächsten Wochen nach unten bewegen, wie dies in der Regel der Fall ist. Zurzeit kann man jedenfalls noch nicht von wirklich günstigen SSDs sprechen.

Update:

Mittlerweile hat Patriot die PS-100-Reihe in die Produktseiten der offiziellen Homepage aufgenommen. Hier findet man nun weitere Einzelheiten zu den Spezifikationen. Darunter ist nun auch der Typ der Speicherzellen aufgeführt, bei dem es sich um MLC handelt, was zu erwarten war. Welcher Controller-Chip eingesetzt wird, ist aber weiterhin unklar. Die ersten Modelle der neuen SATA-II-SSDs sind bereits verfügbar, wie unser Preisvergleich zeigt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar12351_1.gif
Registriert seit: 05.08.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1807
Die Nachricht ist fast die gleiche wie bei GSkill ... komisch ... da war es Indilinx Eco + 34nm Flash NAND ...
#4
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Durchaus möglich, dass diese Kombo auch hier eingesetzt wird. Für kostengünstige SSDs wohl momentan das Optimum.
#5
Registriert seit: 16.07.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2055
Wobei kostengünstig irgendwie relativ ist :)
#6
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
:D Stimmt. Sie SOLLEN ja kostengünstig sein, sind es aber (noch) nicht.
#7
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Zitat AristoChat;13361569
Die Nachricht ist fast die gleiche wie bei GSkill ... komisch ... da war es Indilinx Eco + 34nm Flash NAND ...


so sieht es aus.
Wobei der ECO auch 32nm Samsung und 43nm Toshiba unterstützt
#8
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
64 MB Cache, bis 256 GB Größe... deutet alles auf Indilinx hin (k.A. wie's mit dem aktuellen Toshiba Controller steht, aber der ist eher unwahrscheinlich)
#9
Registriert seit: 20.11.2007

Bootsmann
Beiträge: 647
Hmm...bei Alternate ist das Produkt ab sofort lieferbar, aber niemand scheint zu wissen, welcher Controller verbaut ist...was soll uns das sagen?
#10
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Controller ist von Phison -> PS3016.
Benchmarks angehängt.
Die Benchmarks wurden NICHT mit der Patriot PS100 gemacht, sondern einem Referenzsample von Phison.
#11
Registriert seit: 20.11.2007

Bootsmann
Beiträge: 647
Danke für die schnelle Reaktion.
Hier ein Link zu einem kurzen Review der SSD, dass soeben gepostet wurde (dank an Speedfreak):
http://www.servethehome.com/?p=206
#12
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
Zitat SSDfix;13920306
Benchmarks angehängt.


Urgs, USB-Sticks sind da ja fast noch flotter... :shake:

Da wäre mir sogar ein Modell von jMicron lieber!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]