> > > > Kingston mit preiswerter SSD-Einsteigerlösung

Kingston mit preiswerter SSD-Einsteigerlösung

Veröffentlicht am: von
kingston Der Speicherspezialist Kingston hat am heutigen Tage eine neue SSD-Platte veröffentlicht, die sich vor allem an Neulinge bei Flash-Speichermedien richten soll. Die Platte, die auf den Namen SSDNow V Series 40GB Boot hört, kommt mit insgesamt 40 GB Speicherplatz daher. Das Speichermedium soll vor allem als Systemplatte eingesetzt werden, um den Bootvorgang, das Herunterfahren und den Start wichtiger Systemprogramme zu beschleunigen. Unter Beachtung des Einsatzgebietes ist die Speicherkapazität als ausreichend zu bezeichnen. Weitere Vorteile sollen neben der Geschwindigkeit, die lange Lebenszeit, der geringe Stromverbrauch und die Lautstärke sein.
Die SSD wird es als Bundle für den problemlosen Umstieg geben. Dieses beinhaltet einen Adapter von 3,5 auf 2,5 Zoll, eine SATA Strom- und Datenkabelverlängerung sowie eine Clone-Software, sodass nicht einmal das System neu installiert werden muss. Die Geschwindigkeit der Platte gibt der Hersteller mit 170 MB/Sek beim Lesen und 40MB/Sek beim Schreiben an. Auch wenn der Hersteller keine Auskunft über die verbauten Chips preisgibt, lässt die Geschwindigkeit auf MLC-Chips schließen.
Am 09. November soll die Platte auf dem Markt erscheinen. Der Hersteller gibt eine dreijährige Garantie und stellt einen 24/7-Support. Die Stand-Alone-Platte soll für 92,50 Euro auf dem Markt erscheinen. Die Bundle-Variante soll für 98 Euro erhältlich sein.

In unserem Preisvergleich ist die Festplatte bisher noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (130)

#121
Registriert seit: 09.05.2006

Obergefreiter
Beiträge: 96
noch nicht, soll aber per FW update kommen.
#122
Registriert seit: 17.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 61
Achtung, diese SSD wird eingestellt! Vgl. mein Posting im folgenden Threat: http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=667888



Vielleicht ist diese Information ja hier von Interesse:

Ich besitze eine Kingston SSDNow V-Series (Desktop Bundle 40GB). Diese SSD ist recht günstig und hat - trotz einiger Einschränkungen - gute Kritiken erhalten. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, besonders dank den günstigen Preises.

Auf eine Anfrage, ob denn mit einem Firmware-Update mit TRIM-Support zu rechnen sei (wie für die baugleichen Intel-SSDs schon erhältlich), erhielt ich nun vom Kingston-Support folgende Antwort:


...Please note that the 40GB SSD of the V Series will be discontinued by the end of 2009 due to lack of components required for its manufacture.

The 64GB and the 128GB SSDs will remain in production for the time being as their manufacture is not affected by the shortage.

As far as TRIM support is concerned, I regret that we have no information about this matter at this point...


Sieht also so aus, als wenn dieses fast neue Modell am Ende des Jahres wieder ausläuft. Schade, zumal es dann wohl auch mit dem Support schlecht aussehen dürfte. Ich rechne nicht mehr mit einem Firmware-Update. Vielleicht ist das ja für Eure Kaufentscheidung relevant.
#123
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
GER
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1405
ich hab mir jetzt mal was genauer angeschaut... mein verstaendnis ist folgendes:

meine frisch gelieferte 40GB Kingston hat firmware 02HA (!) ,nicht mehr die urspruengliche 02G9, die in den meisten reviews vorkam.
unterschied ist laut intel's liste (CLICK) der TRIM support... d.h. die Kingston 40GB teile sollten jetzt mit der firmware 02HA auch TRIM unterstuetzen ...
die neueste firmware allerdings ist 02HD mit "several improvements" (was auch immer das im detail heisst..)
#124
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21116
Zitat Markster;13464906
Achtung, diese SSD wird eingestellt! Vgl. mein Posting im folgenden Threat: http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=667888



Vielleicht ist diese Information ja hier von Interesse:

Ich besitze eine Kingston SSDNow V-Series (Desktop Bundle 40GB). Diese SSD ist recht günstig und hat - trotz einiger Einschränkungen - gute Kritiken erhalten. Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, besonders dank den günstigen Preises.

Auf eine Anfrage, ob denn mit einem Firmware-Update mit TRIM-Support zu rechnen sei (wie für die baugleichen Intel-SSDs schon erhältlich), erhielt ich nun vom Kingston-Support folgende Antwort:


...Please note that the 40GB SSD of the V Series will be discontinued by the end of 2009 due to lack of components required for its manufacture.

The 64GB and the 128GB SSDs will remain in production for the time being as their manufacture is not affected by the shortage.

As far as TRIM support is concerned, I regret that we have no information about this matter at this point...


Sieht also so aus, als wenn dieses fast neue Modell am Ende des Jahres wieder ausläuft. Schade, zumal es dann wohl auch mit dem Support schlecht aussehen dürfte. Ich rechne nicht mehr mit einem Firmware-Update. Vielleicht ist das ja für Eure Kaufentscheidung relevant.


kaufen mer halt statt kingston intel, da sollte sowieso der supportweg kürzer sein ;)
http://geizhals.at/deutschland/a489284.html
ist sogar lieferbar ;)
#125
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
GER
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1405
jaja..fuer unbeachtliche 25% preisaufschlag ^^
#126
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21116
der relpreis der kigston war auch eher bei 90, würde ergo sagen 10%, aber egal,
#127
customavatars/avatar42202_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
Emmendingen
Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Bei Kingston hast aber beim Desktop-Pack (5€ aufpreis) noch sinnvolles Zubehör dabei

Naja wir werden ja noch sehen wie weit die Intel fällt
#128
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21116
hehe, sinnvolles zubehör?
ich würde sagen immerhin 50% müll ;)
die einbauwinkel sin nice, der stromadapter überflüssig wie n pickel am hals

und ich sag mal so, wenn die kingston nicht mehr verkauft wird ist ein preisvergleich eh sinnfrei ;) immerhin gibt es dann zu nem ähnlichen preis ne alternative
aktuell würd eich so lange es die gibt auch eher zur kingston greifen ;)
#129
customavatars/avatar26585_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005
Nürnberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
... und nicht zu vergessen das OEM-Acronis!

Das inkrementelle- und differentielle Backup kann man damit zwar leider nicht erstellen, dass ist allerdings nicht ganz so schlimm, denn die Funktionen "Clone" und Backup sind voll funktionsfähig und gehen auch sehr Fix (6-7 Minuten). Einmal die Woche 15 Minuten inkl. Reboot sinds mir wert.

Wer noch keine Backup-Software hat und eine haben möchte, für den ist das Desktopbundle vielleicht ganz insteressant.
#130
Registriert seit: 10.02.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
die intel wird ja jetzt langsam verfügbar, ein wenig im preis isse och scho gefallen

ob sie an den kingston preis aber rankommt, bezweifle ich :|
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]