> > > > TakeMS präsentiert Speichersticks mit echten Diamanten

TakeMS präsentiert Speichersticks mit echten Diamanten

Veröffentlicht am: von
takems Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise versuchen viele Unternehmen, ihre jeweiligen Produkte besser auf dem Markt zu platzieren. Einen besonderen Weg schlägt der Speicherspezialist TakeMS ein. Dieser stattet seine neuen USB-Speichermedien mit Diamanten aus und versucht sich infolgedessen auf die Weise von der Masse abzuheben. So erhält das Modell Superb einen runden lupenreinen 0,03 Karat Diamanten, während das Modell DeLuxe mit drei 0,01 Karat Diamanten daherkommt. Beide Modelle werden sowohl in einer 4-GB als auch in einer 8-GB-Variante veröffentlicht. Gegen Aufpreis können zahlungswillige Käufer ihr Exemplar mit einer Gravur versehen lassen. Die DeLuxe-Variante ist zudem mit einer 45 cm langen Halskette versehen. Infolgedessen stellt sich natürlich die Frage, ob sich der Anwendungsbereich nicht verschiebt.

 

Spezifikationen:

- Cut: Round Brilliant
- Carat: 3*0,01ct oder 1*0,03 ct
- Color: Top Wesselton (feines Weiß)
- Clarity: IF (lupenrein)
- Diese werden in Deutschland von einem renommierten Goldschmied handgefasst.
- Den Diamanten ist ein Echtheits-Zertifikat beigefügt.
- Superb: inkl. Schlüsselring; DeLuxe: inkl. 45 cm * 1,4 mm 925/-Sterling-Silberkette rhodiniert mit Karabinerverschluss
- Verpackung: Chrome-Geschenketui, Inlay aus Schaumstoff schwarz beflockt, ausgestanzt, inkl. takeMS Lasergravur auf Deckel; Superb: 90*90*42 mm; DeLuxe: 60*80*33 mm
- USB-Stick mit verchromter Zinklegierung
- Gravur auf Anfrage

Die Preise der kommenden Sticks belaufen sich auf 159,90 Euro für die 4-GB- und 179,90 Euro für die 8-GB-Variante des Superb Modells. Käufer des MEM-Drives-DeLuxe müssen für 4 GB 189,90 Euro und für 8 GB 209,90 Euro aufbringen. In unserem Preisvergleich sind die USB-Sticks bisher noch nicht gelistet.

superb
Das Modell Superb

deluxe

Das Modell DeLuxe

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar10179_1.gif
Registriert seit: 29.03.2004
Ludwigsburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2592
Wers braucht...
#2
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 12083
Vielleicht wird ja der klassische Verlobungsring ja durch einen USB Stick ersetzt?
\"Schatz, willst du mich heiraten? Hier hast du 8GB Platz für den Ehevertrag...\" :lol:
#3
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 124
Ich würde das als \"Paris Hilton\"-Edition verkaufen... für die ganzen kleinen Prinzessinnen die sowas furchtbar nötig haben.. Ansonsten geht mir der Sinn eines solchen Angebots vollkommen abhanden :fresse:
#4
customavatars/avatar16678_1.gif
Registriert seit: 21.12.2004

Vizeadmiral
Beiträge: 6265
Zitat Cynish;13184347
Ich würde das als \"Paris Hilton\"-Edition verkaufen... für die ganzen kleinen Prinzessinnen die sowas furchtbar nötig haben.. Ansonsten geht mir der Sinn eines solchen Angebots vollkommen abhanden :fresse:

:lol:
Hola,da bekommt der Name TakeMS ja eine ganz andere Bedeutung
Take Mist Stü**
#5
customavatars/avatar37016_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dresden
Kapitän zur See
Beiträge: 3474
Ist doch ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Liebste ;)
#6
customavatars/avatar69685_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Niedersachsen
Admiral
Beiträge: 11013
Leider sind die Dinger ziemlich hässlich !
#7
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 752
Tolle Wurst
#8
Registriert seit: 26.03.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 151
Stimme zu, die Dinger sind echt ziemlich hässlich. Da reissen auch die Diamanten nichts raus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]