> > > > OCZ präsentiert neuen USB-Stick

OCZ präsentiert neuen USB-Stick

Veröffentlicht am: von

oczWährend aktuelle USB-Sticks nicht nur mehr Speicherplatz, sondern vor allem auch schnellere Übertragungsraten bieten, versucht Speicherspezialist OCZ nun einen anderen Weg zu gehen und bringt mit dem Zee einen Stick für jedermann. Der kleine Flash-Speicherstick soll sich dabei an Anwender richten, die nicht jedes Quäntchen Performance benötigen und dennoch Wert auf Qualität und ein kompaktes Design legen. So gibt OCZ eine Lesegeschwindigkeit von etwa 20 MB pro Sekunde an. Geschrieben wird hingegen mit rund 10 MB pro Sekunde. Der OCZ Zee wird wie gewohnt über die USB-2.0-Schnittstelle mit dem Computer verbunden und soll mit Kapazitäten von wahlweise 2, 4, 8 oder auch 16 GB erhältlich sein – inklusive einer Garantiezeit von zwei Jahren. Einen Preis für seine neuen USB-Sticks konnte uns der Hersteller allerdings noch nicht nennen. Somit wird sich wohl erst in Kürze zeigen, ob der OCZ Zee auch preislich für jedermann interessant sein wird. In unserem Preisvergleich sucht man den Neuling jedenfalls noch vergeblich.

ocz_zee

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2210
Und ich warte immernoch auf eSATA Sticks ohne extra Stromversorgung :)
#2
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 10169
Zitat Search&Destroy;12729439
Und ich warte immernoch auf eSATA Sticks ohne extra Stromversorgung :)


jo sowas wäre echt super... da würde ich auch zuschlagen...
#3
customavatars/avatar49369_1.gif
Registriert seit: 14.10.2006
Limbach-Oberfrohna / Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 931
Wirds nur nie geben, wenn der dazugehörige Standard fehlt... SATA überträgt nunmal keine Strom.
#4
customavatars/avatar26_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Forumdeluxx
Admiral
Beiträge: 12223
@Faint
Ein entsprechender Standard ist bereits in der Pipeline (eSATAp). Bei vielen aktuellen Notebooks und wenigen Desktop-Mainboard, die über eine kombinierte USB/eSATA-Buchse verfügen, funktioniert das übrigens schon jetzt, allerdings ist das nicht spezifiziert.
#5
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
USB Sticks gibts ja wirklich genug.
Ob das jetzt der Renner wird...
#6
customavatars/avatar96761_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008

Bootsmann
Beiträge: 627
Mitlerweile listet geizhals den Stick schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]