> > > > Hitachi nun auch mit 2-TB-Desktop-HDD

Hitachi nun auch mit 2-TB-Desktop-HDD

Veröffentlicht am: von

hitachiDer Massenspeicher-Hersteller Hitachi reiht sich in die Riege der Anbieter von Desktop-HDDs mit 2 TB Kapazität ein. Bislang hatten nur Seagate und Western Digital solch einen enormen Speicherplatz in diesem Segment zu bieten. In der Pressemeldung von Hitachi spricht man stolz von der ersten Desktop-Festplatte mit zwei Terabyte Speicherkapazität auf dem Markt, die mit 7200 U/min arbeitet. Die HDD nennt sich Hitachi Deskstar 7K2000 und verfügt über fünf Platter mit nach eigenen Worten "unkritischer Bitdichte" und dem mittlerweile weit verbreiteten Perpendicular Magnetic Recording, welches erst die hohen Kapazitäten ermöglicht. Außerdem kann die Festplatte 32 MB Cache vorweisen und nutzt das aktuelle SATA-II-Interface. Sie soll ab sofort ausgeliefert werden.

ds7k2000
Hitachi Deskstar 7K2000

 

Nebenbei stellt Hitachi auch die neue "Deskstar 7K1000.C"-Serie vor, die nun auf Platter mit bis zu 500 GB Speicherplatz aufbaut und in Kapazitäten von 160 GB bis zu 1TB zur Verfügung steht. Die SATA-II-Festplatten drehen ebenfalls mit 7200 U/min und können auf 8, 16 oder 32 MB Zwischenspeicher zugreifen, je nach Größe des Modells. Die Verfügbarkeit der neuen HDD-Serie soll noch in diesem Quartal erreicht werden.

dsk1000c
Hitachi Deskstar 7K1000.C


Sowohl die Hitachi Deskstar 7K2000 als auch die 7K1000.C-Reihe verfügt neben der patentierten "Hitachi Ramp Load/Unload"-Technologie auch über Thermal-Fly-Height Control (TFC) und den Hitachi Voltage Efficiency Regulator (HiVERT™). Das letztere Feature soll das Powermanagement der HDDs optimieren und somit auch den Stromverbrauch im Idle-Zustand enorm verringern. Laut Hitachi zählt die neue Deskstar 7K1000.C mit einem Energieverbrauch im Leerlauf von lediglich 4,4 Watt zu den effizientesten HDDs ihrer Klasse. Außerdem würden die Festplatten ohne Einsatz schädlicher Halogene und nach den RoHS-Richtlinien hergestellt, was auch der Umwelt zu Gute käme.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25350
Auf die 7k1000.c bin ich wirklich gespannt. Mal schauen wie die so performt. Wenn man bedenkt das die 7k1000.b in real world Benchmarks zwischen blue bis > black liegt, ist da sicherlich noch was drin.

Wenn der Zugriff jetzt noch etwas leiser werden würde, wären die Platten die für mich idealen Platten. Kein Vibrationsdildo wie manch andere Platten. Schön kühl, günstig und schnell sind sie die. b ja jetzt schon. :)
#2
customavatars/avatar8689_1.gif
Registriert seit: 02.01.2004
Südhessen
Redakteur
Moderator
Beiträge: 10080
Zitat Mr.Mito;12613459
Kein Vibrationsdildo wie manch andere Platten

Auch bei Hitachi scheint es ordentlich Serienstreuung zu geben, denn meine 7K1000 1TB Hitachi (5x200GB) ist ordentlich am brummen und entwickelt dabei noch reichlich Hitze. Ok, für letzteres ist das 5-Platter Design verantwortlich, aber da wird es der neuen 2TB Generation mit 5 Scheiben auch nicht anders gehen.
#3
customavatars/avatar26_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Forumdeluxx
Admiral
Beiträge: 12223
@DoubleJ
Mito schreibt von der 7K1000.b. Deine 7K1000 ist ein ganz anderes Modell.
#4
customavatars/avatar112856_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
gut,jetzt ist die geschwindigkeit einer 2tb-platte nicht so lahm dank 7200 umdrehungen..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]