> > > > Western Digital bietet 2,5-Zoll-HDD mit 1-TB-Speicherplatz

Western Digital bietet 2,5-Zoll-HDD mit 1-TB-Speicherplatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

wdFestplatten mit einem Terabyte Speicherplatz sind heute keine Besonderheit mehr, doch Western Digital bringt den Speicherplatz in einen neuen Formfaktor. Bislang nicht erhältlich sind 2,5-Zoll-Festplatten mit eben dieser Kapazität - maximal 500 Gigabyte waren möglich. Unter dem Serienlabel "Scorpio Blue" erscheint eine 12,5 Millimeter hohe Festplatte (Normalhöhe: 9,5 Millimeter) mit drei Plattern á 333-GB-Speicherplatz, später soll ein 750-GB-Modell folgen.

Die Serie verfügt über eine SATA-II-Schnittstelle, sind Mac- und PC-kompatibel und sollen auch als My-Passport-Essential-SE-Modelle erscheinen. Diese jedoch haben einen entscheidenden Nachteil, da sie nur über einen USB-2.0-Anschluss verfügen. Western Digital hat das 750-GB-Modell für 189,99 und das 1000-GB-Modell für 249,99 US-Dollar angekündigt. Als Liefertermin gab der Hersteller lediglich "schon bald" an, Preise für Europa wurden noch nicht bekannt gegeben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29327
Wenn sie es jetzt noch schaffen von den 12,5 Millimetern auf 9,5 zu kommen: TOP!
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7055
Naja, 333GB in der Größe pro Scheibe sind schon beachtlich, wenn die es auf 500GB bringen können die auch 1TB mit 9,5mm Höhe bauen. Aber bis dahin wirds noch nen weilchen dauern. Trotzdem, für nen Stromsparenden File Server oder HTPC genau das richtige!
#3
Registriert seit: 10.02.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
wären das 640gb in 9,5 ?
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2973
Wie kommt man eigentlich auf die Idee, 333er Platter zu nem 750 GB-Laufwerk zu verwursten?
#5
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2973
@Geist: Genau. Hat Seagate seit n paar Tagen bereits im Angebot.
#6
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4244
Zitat Bzzz;12534223
Wie kommt man eigentlich auf die Idee, 333er Platter zu nem 750 GB-Laufwerk zu verwursten?


Bei einer 750GB Festplatte sind es 3x 250GB Platter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Samsung SSD 850 EVO mit neuem 48 Layer 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-850EVO-48/TEASER

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung den nächsten Schritt in der Fertigung von NAND-Speicher angekündigt, nämlich die Produktion von 3D-NAND mit 48 Layern. Dieser soll jetzt in der Samsung SSD 850 EVO zum Einsatz kommen, wobei sich der Produktname nicht ändert, die Bestände werden also nach... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]