> > > > Crucial bringt günstige SSD mit hoher Performance

Crucial bringt günstige SSD mit hoher Performance

Veröffentlicht am: von
crucial

Crucial hat in einer Pressemitteilung seine neuesten Solid-State-Laufwerke vorgestellt. Die SSDs hören auf die Bezeichnung „M225“ und sind in den Kapazitäten 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich. Das Tochterunternehmen von Micron Technology beziffert die Leseraten beim kleinsten Modell mit 200 MB/s, die Schreibraten mit 150 MB/s. Die 128-GB-Variante soll mit einer Leserate von 250 MB/s und einer Schreibrate von 190 MB/s daher kommen. Das Flagschiff mit 256-GB-Kapazität besitzt die gleiche Leseperformance im Vergleich mit dem 128-GB-Modell, bietet jedoch mit 200 MB/s eine leicht gesteigerte Schreibgeschwindigkeit.

Ausgestattet sind die 2,5-Zoll-SSDs mit MLC-Speicherzellen und einer SATA-Schnittstelle. Im Inneren arbeitet ein 64-MB-Cache, wodurch in Verbindung mit den Schreib- und Leseraten zu vermuten ist, dass ein Indilinx Barefoot-Controller zum Einsatz kommt. Erstaunlich ist jedoch, dass die Modelle deutlich günstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte sind. Crucial bietet die 64-GB-Version bereits für 142,79 Euro an. Die 128-GB-Version kostet 276,07 Euro und die 256-GB-Variante schlägt mit 502,17 Euro zur Buche. Offensichtlich vergleichbare Produkte (Super Talent Ultradrive ME 64GB) sind in unserem Preisvergleich erst ab 156,89 Euro gelistet.

Die Laufwerke können direkt über den Online-Shop von Crucial bezogen werden. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre. Die Crucial-Modelle sind noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet. Sobald eine flächendeckende Verfügbarkeit gegeben ist, sollten die Preise noch einmal deutlich nach unten purzeln.

Performance:

Sequential Read Sequential Write
256GB 250MB/s (max) 200MB/s (max)
128GB 250MB/s (max) 190MB/s (max)
64GB 200MB/s (max) 150MB/s (max)

Spezifikationen:

Form Factor 2.5-inch industry-standard
Dimensions 100.20mm (l) x 69.85mm (w) x 9.50mm(h)
Weight 70g (64GB and 128GB) 90g (256GB)
Internal Cache 64MB DRAM
NAND MLC
Host interface Serial ATA (SATA)
Host data transfer rate 3Gb/s (backwards compatible with 1.5Gb/s)
Shock 1,500G / 0.5msec
Vibration 16G (16-1600Hz)
Temperature Operating (0°C to 70°C) Non-operating (-40°C to 85°C)
Acoustics 0dB
MTBF (mean time between failures) >1 million hours
Endurance Static & Dynamic wear-leveling 6-bit ECC error correction
Crucial Warranty Five Year Limited Warranty

{gallery}newsbilder/apicker/crucial-bringt-guenstige-ssd-mit-hoher-performance{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3020
naja deutlich billiger sind die auch nicht... 10,- euro differenz
#3
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Ja aber so langsam wird es echt interessant.
Da werd ich evtl. mal bei der 64GB Version zuschlagen.
#4
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:
#5
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Omg danke für den Link. Hatte das mal aus meinen Lesezeichen versehentlich gelöscht. :D
Das is das beste Video aller Zeiten.
#6
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 15887
Zitat Warbeast;12502575
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:


verstehe deinen post irgendwie nicht, sorry

hast du irgendwelche testwerte zu den curicals oder wie?
weil die werte find ich jetz nicht so schlecht, nd die indilix sdn ja nun auch nicht die schlechtesten, preis ist auch halbwegs ok, von daher...

EDIT:
oder beziehst du dich auf die werteangabe zur gleichgroßen supertalent, die je 30mb höher liegen?
#7
customavatars/avatar95426_1.gif
Registriert seit: 21.07.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1704
Zitat Warbeast;12502575
Also wenn da ein Indilinx Controller drin ist,dann ist das aber wirklich traurig.
Aber sowas kommt wohl dabei raus wenn mann mit Intel Partnerschaften eingeht,von IM Flash profitiert scheinbar Intel mehr als Micron.

Die Micron SSDs mit dem "angeblichen" Intel Controller sind ja wohl nicht so der Bringer und der Controller der von einem ewig grinsenden Micron Mitarbeiter vorgestellt wurde ist auch in der Versenkung verschwunden.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=622450

:D http://www.youtube.com/watch?v=m1GBPreUPXk&eurl=http://advancedstorage.micronblogs.com/2008/11/iops-like-youve-never-seen/ :d

Das aller peinlichste Armutszeugnis wäre ja wenn in den Dingern Samsung Flash Chips verbaut sind. LÖL :lol:


In den Crucial Teilen ist ein Indilinx drinnen und auch Samsung Flash AFAIK.
Micron hat ein cross-licensing abkommen mit Samsung deswegen ist das auch nicht verwunderlich.
Mit Micron Flash kann man nicht die Schreibraten erreichen (siehe Intel SSDs mit der Limitierung auf ca 70MB/s) die man aktuell mit Indilinx & Samsungflash erreichen kann.
#8
Registriert seit: 18.08.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 202
Die SSD scheint ne echte Alternative zu Super Talent & Co zu sein!
Hier mal ein Preview
und mit 125€ auch scheinbar preiswert.
Jetzt wird es nur zeit dass noch mehr shops sie listen und auch verfügbar wird.
#9
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12921
ja endlich tut sich da was. 128mb für 240 eur! da ist das plv wohl besser als bei der 80gb postville mit 185eur aktuell.
#10
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 2003
Naja, bei 128 MB eigentlich nicht, eher bei 128 GB *SCNR*
#11
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 12921
jupp :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]