> > > > Computex: A-DATA zeigt SSD-Array mit Schreibgeschwindigkeit von 1115 MB/s

Computex: A-DATA zeigt SSD-Array mit Schreibgeschwindigkeit von 1115 MB/s

Veröffentlicht am: von
a-dataAuf der diesjährigen Computex stellte A-DATA ein SSD-Array mit einer Schreibgeschwindigkeit von 1115 MB in der Sekunde vor. Zum Einsatz kamen dabei acht 128-GB-SSDs aus der "S592"-Serie. Einzeln erreichen die Laufwerke in dieser Version laut Hersteller Schreib- und Leseraten von 170 und 250 MB/s, durch den Einsatz des "XPG (Xtreme Performance Gear) EX93 3,5-Zoll-Converter" konnten aber je zwei 2,5-Zoll-SSDs zu einer 3,5-Zoll-SSD konvertiert und somit ein RAID-0-Betrieb ermöglicht werden. Auf einem Testsystem ließ der Hersteller den Benchmark "ChrystalDiskMark" in der Version 2.2 laufen, um die sequentiellen Geschwindigkeiten von 1115 MB/s beim Schreiben und 823,8 MB/s beim Lesen zu ermitteln.

{gallery}galleries/news/mpater/ADATA_SSD_ARRAY{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 10.02.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
schlechte random werte...
#2
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Das bei 4Kb ist ja wohl ein Witz das bekommt ja eine Intel X 25-E schon alleine gebacken wenn ich mich da nicht vertue oder gar mehr.
#3
Registriert seit: 08.04.2005
Lüdinghausen
Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Hier werden mal wieder Marketingwerte ohne wirklichen Sinn erzeugt, schwache Blender.
#4
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
Zitat DragoMuseweni;12177001
Das bei 4Kb ist ja wohl ein Witz das bekommt ja eine Intel X 25-E schon alleine gebacken wenn ich mich da nicht vertue oder gar mehr.


das is nur ein witz wenn man weder versteht die aid0 funzt noch wie der miese crystalmark testet

das SIND die 4k werte einer einzelnen ssd da:
1. crystalmark nur mit einem outstanding IO benchmarkt
2. man die stripe block size nicht so klein einstellen kann als dass 4k auf mehr wie einer ssd gespeichert werden

teste 4k random read mit 256 IOs mit iometer und du darfst dazuweinen.
allerdings sind die werte des 8x ssd arrays wahrlich mies, die erreiche ich ja fast mit 4 vertex
#5
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Ich weiß schon einigermaßen wie Raid0 läuft, das mit dem Test wusste ich nicht dachte hald, wenn der sonnst so hohe Werte ausspuckt und das er dann bei den 4KB Test auch alle SSD nimmt und nicht nur eine, also ist der Test nicht gerade günstig gewählt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]