> > > > Fujitsu arbeitet an selbstlöschendem USB-Speicher

Fujitsu arbeitet an selbstlöschendem USB-Speicher

Veröffentlicht am: von

fujitsuBislang sind tragbare Datenspeicher in vielen Unternehmen ungern gesehen, da sie Viren in das Firmennetzwerk schleusen können. Auch das Abhandenkommen von Daten durch Verlust eines solchen Mediums ist ein Risikofaktor, den manche Unternehmen nicht eingehen möchten oder können. Fujitsu hat für letzteres nun eine Lösung. Unter dem Namen "Secure USB Memory Device Prototype" ist ein - wie der Name schon sagt - Prototyp aufgetaucht, der Daten nach einer bestimmten Zeit automatisch löschen und auch die Kopierfunktionen regulieren kann. Dazu hat das Gerät einen Prozessor und einen Akku eingebaut, die es erlauben den Speicher nach einer festgelegten Zeit ohne Anschluss an einen authorisierten Computer komplett zu löschen.

Wer das nicht möchte, kann sich den Datenträger auch deaktivieren lassen. Sollte es dennoch gelingen, den Speicher vor der abgelaufenen Zeit in fremden Händen zu halten, hilft die "File Redirect Technology". Diese Software regelt den Zugriff auf die enthaltenen Dateien und kann bestimmen, welche Verzeichnisse oder Computer dazu berechtigt sind, Daten mit dem Stick auszutauschen. Sollte ein unberechtigter Computer versuchen, auf die Daten zuzugreifen, wird ihm zwar ein Kopierprozess angezeigt, die Daten verweilen aber weiterhin auf dem Stick. Bis zur Marktreife wird es noch etwas dauern, interne Tests seitens Fujitsu sind jedoch im Gange.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 10.02.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2524
erinnert mich an die cd/dvd die nach kurzer zeit unbrauchbar gemacht werden sollte...

naja... so wirklich durchsetzen konnt sichs nicht
#2
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Vorteil ist hier definitiv, dass das Gerät wohl trotz Datenverlust wiederverwendet werden kann. Die CD-/DVD-Alternative konnte man danach ja in den Müll geben. Genutzt wurde das, wenn ich mich recht entsinne, als Billig-Leih-DVDs...ob sie dafür noch irgendwo im Einsatz sind, weiß ich aber nicht!
#3
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3338
\"Nichts ist unknackbar\".... NAch ein paar Monaten auf dem Markt wird irgend ein Geek eine noch so kleine Lücke in dem \"System\" finden :P

Dan ist all der Aufwand und Sicherheit umsonst gewesen!
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
\"Pflästerlitaktik\". Lieber mehr in die Sensibilisierung von Mitarbeitern investieren.
#5
customavatars/avatar33375_1.gif
Registriert seit: 13.01.2006
Stmk, Austria
Moderator
Beiträge: 7467
wenns gut gelöst ist wärs sinnvoll;) allerdings sollte wirklich mehr in die andere Seite gearbeitet werden. Sensibilisierung der Mitarbeiter und wichtiger Schulungen und richtiger Umgang mit EDV-Systemen in dem jeweiligen Betrieb!

mfg xymon
#6
customavatars/avatar110552_1.gif
Registriert seit: 16.03.2009

Obergefreiter
Beiträge: 105
Eigentilch müsste das doch auch ohne Prozessor gehen, indem man die Chips vom normalen Ram nimmt und dann die per Akku versorgt. Wenn der Akku leer ist sind die Daten auch weg.

Jenachdem wie lang man die Daten braucht, kann man dann den Akku laden, nicht länger.

Eigentlich ganz einfach...
#7
Registriert seit: 10.11.2008

Matrose
Beiträge: 11
man könnte auch einfach einen verschlüsselten container anlegen
und schon ist das problem gelöst xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Das sind die Ergebnisse des Lesertests zur Seagate FireCuda SSHD 2TB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Vor einiger Zeit riefen wir unsere Leser und Community-MItglieder auf, sich für unseren Lesertest zur Seagate FireCuda zu bewerben und gaben wenig später die fünf Teilnehmer bekannt. Nun wollen wir einen Blick auf die Ergebnisse der Arbeiten werfen. Zur Verfügung gestellt wurde den fünf... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Seagate-Umfrage: Teilnehmen und Festplatten gewinnen!

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Direktes Kundenfeedback ist für die Hersteller wichtig. Aus diesem Grund bittet Seagate unsere Leser und Community-Mitglieder nun im Rahmen einer Umfrage um die Beantwortung einiger Fragen. In insgesamt 16 Fragen sollen nicht nur die Festplatten des Herstellers in verschiedenen Kategorien wie... [mehr]