> > > > Mushkin kündigt seine ersten SSDs an

Mushkin kündigt seine ersten SSDs an

Veröffentlicht am: von

mushkinNachdem viele andere Speicherhersteller ihr Produktportfolio mittlerweile durch SSDs vergrößert haben, kündigte nun auch das amerikanische Unternehmen Mushkin seine erste Serie von Solid-State-Laufwerken an. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verlauten ließ, sollen die auf „Europa“ getauften Massenspeicher im 2,5-Zoll-Format über eine Lesegeschwindigkeit von 150 MB/s verfügen. Die Schreibgeschwindigkeit wird mit 90 MB/s beziffert. Wie die meisten SSDs im unteren Preissegment greift auch Mushkin auf MLC-Chips zurück. Detailierte Informationen zum verwendeten Controller sind leider noch nicht verfügbar. Die Laufwerke kommen mit einer Kapazität von 32, 64, 128, 192 respektive 256 GB daher und werden über SATA II angebunden. Dank des integrierten Mini-USB-2.0-Anschlusses soll die Serie auch problemlos als externes Speichermedium dienen können. Die Laufwerke sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet und wechseln ab 89,53 Euro den Besitzer.

Spezifikationen:

  • Name: Europa
  • Format: 2.5 Zoll
  • Schnittstelle: S-ATA II und USB 2.0 Mini
  • NAND-Typ: MLC
  • Kapazität: 32 / 64 / 128 / 192 / 256 GB
  • Lesegeschwindigkeit: 150 MB/s
  • Schreibgeschwindigkeit: 90 MB/s
  • Energieverbrauch: ~ 0.5 Watt
  • Gehäuse: Aluminium
mushkin_europa
Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar40189_1.gif
Registriert seit: 15.05.2006
Heaven
Mr. Phenom
Beiträge: 19967
joar, sobald die genug haben,w erde ich mal ein Review verfassen über so ein Teil.

Als nächstes bekomme ich ne 128Gb von A-Data rein.
#4
customavatars/avatar66419_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2832
Nicht schlecht. Infos zum Controller wären gut. Warten wir mal die ersten Tests ab.
#5
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1230
wieso ? was für controller gibts es den alles für SSD, bin da nicht auf dem neusten stand
#6
customavatars/avatar78886_1.gif
Registriert seit: 02.12.2007
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1279
Indilinx, und dann wäre da noch der Samsung Controller.

Hmm die Werte, 192er Grösse. Das wird doch keine umgebaute Transcend sein oder?
#7
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
Bei den Datenraten und Preisen tippe ich auch auf JMF-602b-Controller.
#8
customavatars/avatar50918_1.gif
Registriert seit: 05.11.2006
localhost
Kapitänleutnant
Beiträge: 1586
Mushkin will sich auch ein Stück vom Kuchen abschneiden, wie sies schon bei den Netzteilen gemacht haben.

Mal schauen wie sie sich schlagen, die "neuen".
#9
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4031
die 128 GB Version kostet bei digitec/zürich 372,- chf oder ca.244,- Euro
#10
customavatars/avatar44684_1.gif
Registriert seit: 10.08.2006
CH am Zürichsee
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Zitat sr-71;11843861
die 128 GB Version kostet bei digitec/zürich 372,- chf oder ca.244,- Euro


Und, was willst du uns damit mitteilen? Mitarbeiter bei Digitec?
#11
Registriert seit: 05.08.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 777
ich gehe aufgrund von transferraten und preis ebenfalls stark davon aus, dass es sich um den jmicron-b handelt. die produkte von mushkin sind bisher preis-leistungstechnisch völlig uninteressant gewesen, deswegen ist wohl auch hier nichts anderes zu erwarten. aber lassen wir uns mal überraschen
#12
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4031
nein, bin kein Mitarbeiter bei digi...
Wollte nur mitteilen, das es billiger als in Deutschland ist(falls jemand sowieso mal in Zürich vorbeischaut).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]