> > > > Erste Tri-Channel-Speicherkits von A-Data

Erste Tri-Channel-Speicherkits von A-Data

Veröffentlicht am: von
Langsam aber sicher steht Intels Core-i7-Generation auf Basis des neuen Nehalem in den Startlöchern. Der Speicherhersteller A-Data hat infolgedessen die ersten DDR3-Speicherkits mit Triple-Channel-Unterstützung vorgestellt. Insgesamt vier verschiedene Versionen machen den Anfang. Je nach Version verfügen die Module über 1-Gigabyte- respektive 2-Gigabyte-Speicherkapazität, welche mit zwei unterschiedlichen Taktfrequenzen und Timings aufwarten. Der Anwender hat die Wahl zwischen 1333 MHz bei Timings von CL 7-7-7-20 2T und 1600 MHz mit CL 8-8-8-24 2T bei einer Spannung von 1.65 -1.75 Volt. Das 6-Gigabyte-Kit, bestehend aus drei 2-Gigabyte-Modulen, wird für 350 US-Dollar noch in diesem Quartal verfügbar sein. Das 3-Gigabyte-Kit, bestehend aus drei 1-Gigabyte-Modulen, wird 230 US-Dollar kosten.Specification:

- DDR3-1600+ & 1333+ 3GB/6GB tri-channel module kits are tested at 1600MHz/1333MHz
- Test in tri-channel configuration at latency settings 8-8-8-24 2T for DDR3-1600+ and 7-7-7-20 2T for DDR3-1333+ at 1.65V-1.75V
- SPD (Serial Presence Detect) programmed at JEDEC standard for basic system booting

Features:

- All memory chips are verified using overclocking criteria for better quality
- High quality 6 layers PCB (Printed Circuit Board)
- Optimized for 64-bit OS (operating system)*
- Backward compatible with DDR3-1333, 1066



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]