> > > > Logitech mit neuem diNovo

Logitech mit neuem diNovo

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.logitech.de]Logitech[/url] stellte bereits vor Jahren die erste Version der diNovo Reihe vor. Nun kündigt Logitech "diNovo Edge" an. Die neue Version unterscheidet sich deutlich von den Vorgängern. Als Materialien verwendet Logitech eine hochwertige Kombination aus schwarz eingefärbten Plexiglas in Verbindung mit Aluminium. Die Statusanzeigen werden wie gewohnt mit grünen LEDs dargestellt. Sonderfunktionen werden hingegen mit orangefarbenen LEDs dargestellt. Liegend soll die Tastatur eine Höhe von 2cm erreichen. Anstelle der zuvor mitgelieferten Maus, integriert Logitech ein Touchpad in die "diNovo Edge", welches auf der rechten und oberen Seite über Scrollsensoren verfügt. Darüber befindet sich Lautstärkeregler sowie eine Stummschaltetaste, welche auf Berührung reagieren. Auf die F-Tasten sind von Werk aus Shortcuts für Mediaplayer und Co vordefiniert, welche man aber manuell belegen kann. Auf der linken Seite findet man noch Tasten mithilfe derer man Bilder vergrößern oder verkleinern kann. Angebunden wird das Schmuckstück über Bluetooth und kann bei nicht Benutzung bequem über die mitglieferte Ladestation geladen werden. Dabei soll ein Ladevorgang für einige Monate ausreichend sein. Verfügbar sein soll die "diNovo Edge" in den USA wohl Anfang November zu einer UVP von 199,99 US-$. Über einen Preis oder Verfügbarkeit der Tastatur in Europa ist leider noch nichts bekannt.

diNovo edge

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]