> > > > MX Ergo: Logitech stellt nach 10 Jahren einen neuen Trackball vor

MX Ergo: Logitech stellt nach 10 Jahren einen neuen Trackball vor

Veröffentlicht am: von

Logitech hat den MX Ergo angekündigt: den ersten Trackball des Unternehmens seit rund zehn Jahren. Es handelt sich um ein kabelloses Eingabegerät. Für mehr Ergonomie ist ein einstellbares Gelenk integriert. Zudem setze der Trackball laut Hersteller auf besonders genaues Tracking und biete Verbindungsmöglichkeiten für mehrere Geräte. Platzieren will Logitech den MX Ergo am Markt als Alternative zu traditionellen Mäusen und Touchpads.

Die Anpassbarkeit des Geräts sei direkt durch bisherige Kunden inspiriert worden, welche ihre alten Trackballs zum Beispiel mit zusätzlichen Keilen teilweise höher gelegt hätten. Derlei Sperenzchen brauche man aber bei dem MX Ergo eben nicht, weil das einstellbare Scharnier es ermögliche, den Trackball im Winkel von 0 bis 20 Grad einzustellen. Dadurch soll das Handgelenk geschont werden.

Die weiche Gummioberfläche des Logitech MX Ergo soll wiederum für einen guten Grip sorgen. Per Tastendruck lassen sich außerdem die Geschwindigkeit und Genauigkeit des Mauszeigers einstellen. Ein LED-Licht signalisiert dem Nutzer, ob der spezielle Präzisionsmodus aktiviert ist. Mit einer Akkuladung soll der MX Ergo laut Hersteller bis zu vier Monate auskommen. Nach nur einer Minute Aufladung soll man als Nutzer bereits wieder über einen Arbeitstag kommen. Zur Aufladung ist ein USB-Anschluss vorhanden. Dank Logitech Easy Switch und Logitech Flow als Teil der Begleit-Software, kann man mit der Maus auch einfach zwischen mehreren Computern wechseln.

Im deutschen Handel ist der neue Trackball Logitech MX Ergo voraussichtlich noch im September zu haben. Als Preisempfehlung nennt der Hersteller 109 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
Ich bin zwar eigentlich mit meiner MX Master in der Firma zufrieden, aber zum probieren wäre es mal. Ich werde mir das Teil dann bestellen, wenn der Preis ein bisschen gefallen ist (so ~80€ wären OK).
#2
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 615
Wieso nicht. Ich z.B. komm mit den Dingern überhaupt nicht klar.
Habe aber einen im Büro hocken der schwört darauf und benutzt keine "normale" Maus mehr. Wenn man sich daran gewöhnt, kann es eine echte Alternative sein.
#3
customavatars/avatar213753_1.gif
Registriert seit: 10.12.2014
NRW
Gefreiter
Beiträge: 56
Aber das ist ja eher eine Trackmaus als ein richtiger Trackball. Die gleiche Art gibts bei Pe*** für 32€ schon.
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8635
Ein Trackball kann schon geil sein, z.B. am Mischpult. Finde es grundsätzlich gut, wenn sowas noch auf den Markt kommt. Aber nicht für den Preis...
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Interessant, werde die Maus bei Release in der Arbeit testen.
#6
customavatars/avatar64351_1.gif
Registriert seit: 20.05.2007
Hamburg/Güstrow
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Seit 10 Jahren ? Meine M570 ist doch vor 7 Jahren erst rausgekommen. Damals noch für 75€ Gekauft und jetzt wollen die für das neue Design 110€ haben? Logitech macht Absurde Preise.
#7
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3378
Angebot und Nachfrage ;) Ich fand das Konzept eigentlich schon immer recht interessant, hab es aber noch nie getestet. Zu dem Preis wird das auch weiterhin nix werden, da bin ich auch mit meiner MX Master zu zufrieden. Wenn der Preis mal etwas Testkauf freundlicher wird, dann wäre das durchaus mal Testwürdig.
#8
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2820
Zitat SilentShadow;25800256
Seit 10 Jahren ? Meine M570 ist doch vor 7 Jahren erst rausgekommen. Damals noch für 75€ Gekauft und jetzt wollen die für das neue Design 110€ haben? Logitech macht Absurde Preise.


Die UVP vom M570 war damals auch bei 100€ oder so. Einfach etwas warten und die 10€ Inflationsausgleich zudenken. Außerdem steht jetzt MX dran, das macht auch nochmal was aus (MX Master etc.)...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]

Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]