> > > > Logitech G bringt kabellose mechanische Tastatur und Maus mit Lightspeed-Technologie

Logitech G bringt kabellose mechanische Tastatur und Maus mit Lightspeed-Technologie

Veröffentlicht am: von

logitech logoLogitech G bringt mit der G603 und G613 sowohl eine neue kabellose mechanische Tastatur als auch eine Maus in den Handel. Der Hersteller gibt in seiner Pressemitteilung an, dass die G603 Lightspeed mit einer neuen Funktechnik ausgestattet sei. Durch diese soll sowohl die Verbindung besonders präzise ausfallen als auch die Latenz ähnlich niedrig wie bei kabelgebundenen Modellen sein. Erreicht wird dies durch eine Optimierung der Funktechnik und Frequenz.

Darüber hinaus ist die G603 Lightspeed mit dem optischen HERO-Sensor ausgestattet. Hero steht für High Efficiency Rated Optical-Sensor. Laut Logitech soll dieser die bestmögliche Performance beim Gaming bieten. Die Auflösung wird auf bis zu 12.000 DPI beziffert. Außerdem sei die Energieeffizienz besonders gut, womit der Sensor bis zu zehn Mal weniger Strom als andere Sensoren verbraucht. Insgesamt sollen mit einer Ladung bis zu 500 Stunden Betriebszeit möglich sein.

Ebenfalls zur Serie gehört die mechanische Tastatur G613. Diese wird ebenfalls auf die Lightspeed-Technik zurückgreifen, womit die Funkübertragung besonders hochwertige ausfallen soll. Die Signalrate wird bei der Tastatur auf 1 ms beziffert. „Der neue HERO-Sensor in unserer kabellosen Logitech G603 Gaming-Maus und die neue kabellose Logitech G613 Gaming-Tastatur unterstreichen die kabellose Performance unserer Produkte“, so Ujesh Desai, Vice President und General Manager bei Logitech.

Weiterhin gehören zur Ausstattung sechs programmierbare G-Keys, mit denen sich personalisierte Makros und In-App-Befehle besonders schnell ausführen lassen. Als Taster greift Logitech bei der G613 auf Romer-G-Schalter zurück. Die Anschlagdistanz liegt dabei bei 1,5 mm bei einer Auslösekraft von 45 g. Darüber hinaus gibt der Hersteller an, dass mit einem Satz AA-Batterien eine Laufzeit der G613 von bis zu 18 Monaten möglich sei.

Die Logitech G603 Lightspeed Gaming-Maus und die Logitech G613 Lightspeed Gaming-Tastatur sind ab sofort im Handel zu finden. Für die Maus gibt Logitech G einen Preis von rund 80 Euro an. Die Tastatur soll für rund 150 Euro ihren Besitzer wechseln.

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1636
Sieht echt gut aus, vor Allem die Tastatur. Kein Gamer-Bling, mechanisch, mit Makrotasten und sogar kabellos. Wenn die Verbindung dann noch mit minimalen Latenzen läuft, wäre die echt super. Leider kein Standart-Layout für Keycap-Ersatz und das Trommelrädchen für die Lautstärkeregelung statt Tasten fehlt mir noch
#11
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Meine G700 hatte eine AA-Akkubatterie drinnen. Ich war froh, wenn das Teil einen Tag halbwegs überstanden hat, die Akkulaufzeit war eine Katastrophe. Wenn sie das halbwegs in den Griff bekommen haben, spricht eigentlich kaum was gegen eine kabellose Gaming-Maus.
Der Input-Lag wurde inzwischen ja auch so gut wie komplett eliminiert.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
meine G602 hält nun seit Mai mit nur einer Batterie mit zwischendurch mal CSS Zocken, ich denke da wird sich mit der neuen nicht viel ändern
#13
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21416
Dark, was hast du gegen Microsoft-Hardware?
Und sag jetzt nicht "nichts effektives" ;)

Die Tasta läuft seit etwa 2002, und die ist echt gut benutzt worden, ich hatte die sogar ne Zeit lang im Büro bei mir beim letzten Arbeitgeber und ne zweite x8, die ist auch zum Arbeiten toll.

Natürlich gibt es garantiert besseres, aber ein Fail ist etwas nur, wenn es für niemanden zu gebrauchen ist ;) Und davon sind sowohl meine Geräte als auch die hier vorgestellten wohl weit weg ;)
#14
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Zitat P4LL3R;25782605
Meine G700 hatte eine AA-Akkubatterie drinnen. Ich war froh, wenn das Teil einen Tag halbwegs überstanden hat, die Akkulaufzeit war eine Katastrophe.


Kann ich nur unterschreiben. Ich bin mittlerweile bei meiner G700 auf den Kabelbetrieb umgestiegen weil ich es leid war.
Meine M705 hingegen läuft bei sporadischer Nutzung (mehrmals in der Woche) einige Monate.

Aktuell würde ich keine Wireless Produkte von Logitech blind kaufen.
#15
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9446
Kabellose Tenkeyless Mecha mit MX Browns und ich wechsle instant. Wäre die neue wireless Ladetechnik per Mauspad nicht so teuer, würde ich auch da wechseln.
#16
Registriert seit: 07.03.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 806
Zitat [W2k]Shadow;25782631
Dark, was hast du gegen Microsoft-Hardware?
Und sag jetzt nicht "nichts effektives" ;)

Die Tasta läuft seit etwa 2002, und die ist echt gut benutzt worden, ich hatte die sogar ne Zeit lang im Büro bei mir beim letzten Arbeitgeber und ne zweite x8, die ist auch zum Arbeiten toll.

Natürlich gibt es garantiert besseres, aber ein Fail ist etwas nur, wenn es für niemanden zu gebrauchen ist ;) Und davon sind sowohl meine Geräte als auch die hier vorgestellten wohl weit weg ;)

Gegen Microsoft habe ich ehrlich nichts. Fand die Bezeichnung nur merkwürdig :D
Habe zuhause immer noch die SideWinder X4 die immer noch einwandfrei funktioniert. Die würde ich jeder Rubberdome und einigen mechanischen Tastaturen vorziehen, nur habe ich leider 2 Tasten verloren ....

Die neue Logitech Maus soll 500 Stunden durchhalten und im Büro Modus sogar 18 Monate. Zwar bezweifle ich das es so lange halten wird, aber wenn die Angaben schon derart hoch sind, wir die Akkulaufzeit für die meisten reichen. Meine G900 lade ich alle 2-4 Tage nach und das reicht mir auch schon.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Und ich trottel hab mir gerade ne G810 gekauft. naja egal. stehe eh eher auf Kabelgebunde geräte.
#18
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7856
Hmm, ne G703 mit dem Ladepad oder die G603 - was meint ihr?
#19
Registriert seit: 07.03.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 806
Wenn das Geld da ist, aufgrund des Gewichtes die G703, außer man steht auf schwere Mäuse. Zum spielen bevorzuge ich die leichten Mäuse.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]