> > > > Rapoo 3510 Plus: Drahtlose Maus mit ungewöhnlicher Stoffoberfläche

Rapoo 3510 Plus: Drahtlose Maus mit ungewöhnlicher Stoffoberfläche

Veröffentlicht am: von

Der chinesische Hersteller Rapoo ist in Deutschland vor allem für viele günstige Produkte aus unterschiedlichen Segmenten bekannt. Etwa bietet Rapoo recht günstige, aber dennoch gut verarbeitete Bluetooth-Lautsprecher und Eingabegeräte an. Zu letzteren zählt dann auch die neue Wireless Optical Maus 3510 Plus.

Sie fällt primär durch eine spezielle Stoffoberfläche auf, die nicht nur für eine ungewöhnliche Optik sorgt, sondern natürlich auch die Haptik verändert. Die drahtlose optische 3510 Plus ist, wie der Name schon andeutet, eine Weiterentwicklung der bereits erhältlichen 3510. So konnte Rapoo laut eigenen Aussagen vor allem die Batterielaufzeit stark verbessern. Im Handel ist die Maus ab sofort in den Farben Grau und Schwarz zu einer Preisempfehlung von 29,99 Euro zu haben.

Die Rapoo 3510 Plus arbeitet mit einer 2,4-Ghz-Verbindung und nutzt einen Sensor mit 1.000 DPI. Es stehen drei Tasten plus ein Mausrad zur Verfügung. Laut Hersteller ermöglicht die Maus mit einer AA-Batterie etwa zwölf Monate Betrieb. Zur drahtlosen Verbindung mit PCs kommt ein Nano-USB-Receiver zum Einsatz, der an einen freien Anschluss gesteckt wird. Damit der Dongle nicht verloren geht, lässt sich die Oberfläche der Maus per Knopfdruck abnehmen und der Empfänger anschließend im Inneren verstauen.

Vielleicht ist die Rapoo 3510 Plus ja gerade aufgrund der ungewöhnlichen Oberfläche für den ein oder anderen, z. B. als Notebook-Maus, interessant. Bleibt zu hoffen, dass der Stoff auf Dauer auch haltbar genug ist und nicht zu schnell verunreinigt. Im Handel ist das Eingabegerät bereits bei diversen Händlern wie auch Amazon.de bestellbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar255633_1.gif
Registriert seit: 28.05.2016
Neustadt am Rübenberge
Gefreiter
Beiträge: 60
crass
#2
Registriert seit: 18.01.2015
Norwegen - Bergen
Bootsmann
Beiträge: 655
naja. eher was für frauenhände oder?
#3
customavatars/avatar136949_1.gif
Registriert seit: 07.07.2010
On the Moon
Bootsmann
Beiträge: 553
Auf jeden Fall etwas für Hände die sauber sind und nicht schwitzen. Von daher halte ich das Konzept für optisch ansprechend, praktisch aber unnötig. Das Ding sieht nach einem halben Jahr aus wie der Sitzbezug in einer S-Bahn. Nicht schön.
#4
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9756
Zitat Chidori;25736444
Auf jeden Fall etwas für Hände die sauber sind und nicht schwitzen. Von daher halte ich das Konzept für optisch ansprechend, praktisch aber unnötig. Das Ding sieht nach einem halben Jahr aus wie der Sitzbezug in einer S-Bahn. Nicht schön.


Sollst nicht mitm Arsch auf der Maus rumfahren. :haha:
#5
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 450
Sieht genau so aus wie mein Sofabezug. Auch vom Material her.

Mein Sofa ist im übrigen 10 Jahre alt , und obwohl dort schon viele Hintern drauf Platz genommen haben, sieht das Ding nicht aus wie der Sitzbezug in der Bahn.

Da man mit der Hand sicherlich nicht so eine Reibung auf dem Material aufbringt, wie mit dem Allerwertesten, wird sich an der Maus und dem Material überhaupt nichts bemerkbar machen..

Vielleicht wenn du boulderst und rauhe Hände hast, an denen öfter mal trockene, abstehende Hautfetzen hängen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]