> > > > All Controller: Erfolgreiches Crowdfunding für plattformübergreifenden Controller

All Controller: Erfolgreiches Crowdfunding für plattformübergreifenden Controller

Veröffentlicht am: von

Wer mehrere Konsolen daheim stehen hat und eventuell sogar auch am PC zockt, sammelt schnell eine ganze Bandbreite an Controllern an. Da hat natürlich auch jeder seine eigenen Vorlieben: Während der eine den DualShock 4 der Sony PlayStation 4 bevorzugt, nimmt der andere lieber den Controller der Xbox One in die Hand. Das Team hinter dem All Controller will nun ein Eingabegerät bereitstellen, das an allen gängigen Spielekonsolen seinen Dienst verrichten soll: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, PC, Mac, iOS, Android und letzten Endes auch Wii U und Nintendo Switch. Aktuell läuft zum All Controller eine Kickstarter-Kampagne, die allerdings bereits zur erfolgreichen Finanzierung geführt hat: 75.000 US-Dollar wollte man einsammeln, über 100.000 sind bereits beisammen.

Das Design des All Controllers erinnert an eine Mischung aus Xbox-One- und Steam-Controller. So ist auch ein kleiner Bildschirm integriert, über den sich das Eingabegerät dann auch flugs für die jeweilige Plattform konfigurieren lässt. Etwa verbindet sich der All Controller mit mobilen Endgeräten via Bluetooth, während an Konsolen ein USB-Dongle verwendet wird. Über das Display lässt sich zum Beispiel aber uch die Empfindlichkeit der Sticks anpassen oder die Belegung der Buttons verändern.

Die Auslieferung des All Controllers soll – wenn alles nach Plan verläuft – im Mai 2018 anlaufen. Ab 55 kanadischen Dollar kann man eine kabelgebundene Version erhalten, ab 80 kanadischen Dollar ist wiederum die drahtlose, etwas vielfältigere Variante erstehbar. Wer sich für das Kickstarter-Projekt interessiert, das noch bis zum 15. September 2017 aktiv ist, kann auf der entsprechenden Site alle weiteren Informationen einholen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31110
durchgefallen. der linke stick gehrt da hin wo das Dpad ist..
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
+1
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Zitat Scrush;25722723
durchgefallen. der linke stick gehrt da hin wo das Dpad ist..

:rolleyes: Dein Ernst?
Da gibt es einen universalen Controler und du meckerst dass der Aufbau nicht deiner Lieblingsmarke entspricht?
Dann kauf halt nen xBox Controler wenn du so unflexibel bist.
#4
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1110
Hmm ob sie mit dem Dongle an den Lizenzkosten für die Konsolen vorbeikommen? Und wie lange das unterstützt wird ist dann die nächste frage. Die Ps3 hat ja auch schonmal einen Konverter per Software geblockt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]