> > > > Logitech bringt MX Master 2S und Anywhere 2S - Nutzung mit mehreren Rechnern über Flow-Software

Logitech bringt MX Master 2S und Anywhere 2S - Nutzung mit mehreren Rechnern über Flow-Software

Veröffentlicht am: von

logitech logoLogitech hat mit der MX Master 2S und MX Anywhere 2S gleich zwei neue Mäuse angekündigt. Beide Modelle werden dabei auf die sogenannte Darkfield-Abtasttechnologie zurückgreifen, wodurch jederzeit eine hohe Präzision garantiert sein soll. Logitech gibt an, dass mit der Technik auch bei schnellen Bewegungen der Mauszeiger immer präzise die Bewegung abbilden soll. Um die Genauigkeit noch weiter zu erhöhen, löst der verbaute Sensor bei beiden Modellen mit bis zu 4.000 DPI auf. Zudem verspricht Logitech, dass beide Modelle auf unterschiedlichsten Flächen funktionieren. Auch Glas wird vom Hersteller als geeignet genannt.

Bei der Logitech MX Master 2S wird dem Käufer ein intelligentes Scrollrad angeboten. Über einen kleinen Schalter kann der Nutzer zwischen einem Click-to-Click-Modus und einem stufenlosen Modus wählen. Dadurch sei das Blättern in langen Dokumenten deutlich schneller möglich. Für horizontale Bewegungen kommt das Daumenrad zum Einsatz, welches sich über die Software individuell belegen lässt.

Die MX Anywhere 2S hingegen wird etwas kompakter daherkommen und auch auf das Daumenrad verzichten müssen. Dafür bekommt der Käufer eine Maus, die sich problemlos jederzeit transportieren lässt und trotzdem mit einer präzisen Bedienung daherkommt. Auf das intelligente Scrollrad muss auch bei der MX Anywhere 2S allerdings nicht verzichtet werden.

Beide Mäuse werden laut Logitech noch im Juni in den Handel kommen. Die MX Master 2S soll dann rund 110 Euro kosten während bei der MX Anywhere 2S etwa 90 Euro angegeben werden.

Flow-Software ermöglicht Nutzung von bis zu drei Computer gleichzeitig

Neben den beiden Mäusen hat Logitech auch eine neue Software vorgestellt. Mit der Flow-Software sei das Wechseln des Rechners unkompliziert möglich. Insgesamt können bis zu drei Computer mit einer Maus verbunden und gleichzeitig bedient werden. So ist zum Beispiel das Kopieren der Inhalte, Bilder und Dokumente von einem auf den anderen Computer möglich. „Die Zeiten, in denen sich unsere Tätigkeiten auf einen Computer beschränkten, sind vorbei. Mit der Flow-Software und einer neuen MX-Maus erhöhen Anwender ihre Produktivität drastisch, beispielsweise beim Kopieren und Einfügen von Dateien von einem Computer auf einen anderen. Dadurch wird die Präzision und Fokussierung bei der Verwendung von multiplen Computern gesteigert“, so Anatoliy Polyanker, Global Portfolio und Brand Director, bei Logitech.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 08.05.2003

Matrose
Beiträge: 60
Zitat: "...beispielsweise beim Kopieren und Einfügen von Dateien von einem Computer auf einen anderen." Hä, wie soll das denn gehen? Ich meine nur mit der Maus? Werden dann die zu kopierenden Dateien über die langsamen Bluethoot-Verbindungen der Maus zu den maximal 3 Rechnern übertragen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]