> > > > Computex 2017: Patriot zeigt Viper-Gaming-Equipment und Ryzen-Speicher (inkl. Video)

Computex 2017: Patriot zeigt Viper-Gaming-Equipment und Ryzen-Speicher (inkl. Video)

Veröffentlicht am: von

patriot

Während der aktuellen Computex 2017 durften wir uns die aktuellen Produkte von Patriot in der eigens angemieteten Suite anschauen. Der Hersteller hat dort unter anderem sein aktuelles High-End-Setup im Gaming-Bereich ausgestellt. Hierzu zählt die mechanische Tastatur Viper V770. Bei diesem Modell greift der Hersteller auf Kalih-Red-Switches zusammen mit einer RGB-Beleuchtung zurück. Über die mitgelieferte Software kann der Nutzer jederzeit die Farbe der LEDs anpassen und auch einzelne Tasten neu belegen.

Um den Sound kümmert sich das Headset Viper V370. Das Headset kommt ebenfalls mit einer LED-Beleuchtung daher und kann bei Nichtgebrauch jederzeit komfortabel aufbewahrt werden. Der Ständer dient zudem als USB-Hub.

Des Weiteren hat der Hersteller auch eine neue Gaming-Maus und Mauspad im Angebot. Die Viper-Maus wird ebenfalls mit einer RGB-Beleuchtung daherkommen, welche sich über die mitgelieferte Software jederzeit anpassen lässt. Auch beim Mauspad muss nicht auf eine Beleuchtung verzichtet werden, allerdings wird hier die Farbe lediglich über einen kleinen Schalter am Kabel eingestellt. Die Stromversorgung erfolgt dabei über ein USB-Kabel.

Speicherkits für AMD Ryzen

Im Speicherbereich hatte Patriot gleich mehrere verschiedene Kits im Gepäck. Speziell für die Ryzen-Plattform von AMD zeigte man uns ein Speicherkit mit einer Taktfrequenz von bis zu 3.000 MHz. Zudem plant der Hersteller ein Kit mit einem beleuchteten Heatspreader. Hier steht das endgültige Design allerdings noch nicht fest und auch finale technische Daten konnte man uns noch nicht nennen.

Neuheiten im SSD-Bereich

Im SSD-Bereich hat Patriot die bereits bekannte Hellfire-SSD für den M.2-Slot ausgestellt. Das Laufwerk kommt nun mit einer Kapazität von bis zu 480 GB auf den Markt und arbeitet mit knapp 3 GB/s. Etwas günstiger bietet Patriot das Modell Scorch an. Die M.2-SSD wird mit einem Phison-E8-Controller ausgestattet sein. Bei den Geschwindigkeiten gibt der Hersteller 1.200 MB/s beim Lesen und 800 MB/s beim Schreiben der Daten an.

Als externe Variante hat man zudem die Spark im Angebot. Die SSD wird mit einer Kapazität von 960 GB daherkommen und mit 460 MB/s die Daten sowohl lesen als auch schreiben.