> > > > Fnatic Gear nimmt den deutschprachigen Markt ins Visier

Fnatic Gear nimmt den deutschprachigen Markt ins Visier

Veröffentlicht am: von

Fnatic

Fnatic ist im E-Sport-Bereich eine etablierte Größe. Nach der Übernahme von FUNC Ende 2015 hat das Unternehmen noch ambitioniertere Ziele. Langfristig will man sich als führende Lifestyle-Gaming-Marke etablieren. Für den deutschsprachigen Markt geht man jetzt den ersten, aber wichtigen Schritt: Fnatic Gear bietet nicht mehr nur Bekleidung und Merchandise, sondern praktisch ein komplettes Peripherie-Programm für Spieler an. Vorerst stechen vor allem drei Produkte hervor. Die mechanische Gaming-Tastatur Rush, die Spiele-Maus Clutch und das modulare Headset Duel. 

Die Rush - eine Cherry MX-Tastatur zum attraktiven Preis

Die Rush wird bereits in vier verschiedenen Varianten angeboten. Es kommen immer Cherry MX-Switches zum Einsatz, Käufer haben aber die Wahl zwischen den Varianten MX Red, MX Silent Red, MX Brown und MX Blue. Dabei variieren teilweise die Tastaturlayouts. Die Rush ist eine geradlinige Full-Size-Tastatur mit abnehmbarer Handballenauflage und roter LED-Hintergrundbeleuchtung. Elementare Gaming-Features wie Anti-Ghosting und N-Key-Rollover werden genauso geboten wie zwei zusätzliche USB-2.0-Ports. Dabei fällt die Rush für eine Cherry MX-Tastatur sogar noch relativ günstig aus und ist ab 79,90 Euro erhältlich. Wie die anderen Fnatic Gear-Produkte auch, wird sie aktuell erst einmal über Amazon angeboten. 

Clutch - mit Profispielern entwickelt

Bei der Gaming-Maus Clutch legt Fnatic Gear besonderen Wert darauf, dass sie in Zusammenarbeit mit den eigenen Profispielern entwickelt wurde. Im Fokus standen Qualität und Zuverlässigkeit. Deshalb kombiniert die Clutch einen Pixart-Sensor mit 5.000 DPI (der bewährte PMW-3310) und Omron-Switches. Die Rechtshändermaus kann insgesamt sieben Tasten bieten. Das Mausrad wird von einer RGB-LED-Beleuchtung in Szene gesetzt. Zusätzlich gibt es eine dreistufige DPI-Anzeige. Die Clutch kostet 59,90 Euro.

Das modulare Gaming-Headset Duel

Das teuerste Produkt ist schließlich das Headset, das Duel. Durch einen modularen Aufbau kann es an die Bedürfnisse des einzelnen Nutzers angepasst werden. So kann zwischen zwei verschiedenen, mitgelieferten Ohrpolster-Sets und zwischen zwei Mikrofonen gewechselt werden. Das Headset wurde in Kooperation mit dem dänischen Audio-Unternehmen AIAIAI entwickelt. Zum Einsatz kommen titanbeschichtete Treiber und eine interne Entlüftung, die eine bessere Wiedergabe des Mittelbasses ermöglicht. Das Duel kann für 189,90 Euro geordert werden.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar27095_1.gif
Registriert seit: 07.09.2005
Kiel
Leutnant zur See
Beiträge: 1169
Angenehm schlichtes Design! Nicht so "abgespaced" wie andere Hersteller
#2
Registriert seit: 13.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 110
Bin mal gespannt was die in Zukunft anbieten, mir sind an der Maus und der Tasta zu wenig Tasten
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Die Maus gefällt mir. Sollte meine Roccat Kone Pure mal die Grätsche machen, dann schau ich mir die Clutch mal genauer an.
#4
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 996
Wobei die Maus mal wieder zeigt wie wichtig die FW ist, Func war in der Hinsicht schon immer relativ schlecht, und der Preis ist im Gegensatz zu Func auch nicht mehr angemessen.
#5
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1117
Zitat woll3;25405356
Wobei die Maus mal wieder zeigt wie wichtig die FW ist, Func war in der Hinsicht schon immer relativ schlecht, und der Preis ist im Gegensatz zu Func auch nicht mehr angemessen.


Weiß gar nicht was Du hast. Ich bin schon seit Jahren voll zufrieden mit der MS-3-R2 und der KB-460 MX Brown. Die Rush sieht auch so aus als wäre es einfach eine umgelabelte KB-460 was auch gar nicht verkehrt ist, da die KB-460 in Preis/Leistung spitze ist.
#6
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 996
Zitat jrs77;25406008
Weiß gar nicht was Du hast.


Hab ich doch erwähnt, schlechtere Performance und Hardware zum vollen Preis anzubieten ist nunmal kritikwürdig.
#7
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4916
Mal wieder OEM Ware wo nur der eigene Name draufgeklatscht und als "eigenes Produkt" angeboten wird.
Nein Danke, davon gibt es schon genug.
#8
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 996
Zitat JackA$$;25413964
Mal wieder OEM Ware wo nur der eigene Name draufgeklatscht und als "eigenes Produkt" angeboten wird.
Nein Danke, davon gibt es schon genug.


Das Traurige ist ja dass das nicht der Fall ist, dafür ist halt die FW zugekauft und die MCU eine der Billigsten verfügbar.

Bei der Func MS-2 war das halt akzeptabel für 40€ und den Releasezeitraum, aber wenn man bedenkt das es sich hier nur um eine MS-2 mit weniger Features zu einem höheren Preis handelt.... :haha:
#9
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6523
Fnatic ist mir als Clan ähnlich sympathisch wie Donald Trump. Von dem her, werde ich davon niemals etwas kaufen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]