> > > > SteelSeries QcK Limited und QcK+ Limited – neues Design und verbessertes Material

SteelSeries QcK Limited und QcK+ Limited – neues Design und verbessertes Material

Veröffentlicht am: von

steelseries

Die Qck-Mauspads sind regelrechte Klassiker von SteelSeries. Mit QcK Limited und QcK+ Limited bringen die Dänen jetzt zwei neue Modelle auf den Markt, die mit verbessertem Material und einem neuen Design überzeugen sollen.

Zwischen den beiden Neulingen gibt es praktisch nur einen Größen- und Preisunterschied. Während das QcK Limited 320 x 270 x 2 mm groß ist, misst das QcK+ Limited 450 x 400 x 2 mm. Bei beiden Modellen sorgt ein abgenähter Rand dafür, das die Mauspads weniger ausfransen und damit langlebiger sind. Als Oberfläche dient ein Mikro-Gewebe, das in Kooperation mit einem der führenden Sensorhersteller getestet wurde. Es soll sowohl mit optischen Mäusen als auch mit Lasermäusen harmonieren. Das Material sorgt mit geringer Reibung für ein gutes Gleitverhalten. Die Unterseite der Mauspads ist hingegen rutschfest.  

SteelSeries gibt für das QcK Limited eine unverbindliche Preisempfehlung von 19,99 Euro an. Das größere QcK+ Limited soll 29,99 Euro kosten.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Wird es auch ein neues QcK XXL geben ?
#2
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6338
Ach, kommen sie jetzt endlich auf das Niveau von z.B. Titanwolf. Das Qck ist ja schon lange schlechter als die ganzen Alternativen wie TeckNet und co... das war ja schon vor Jahren zu Sharkoon 1337 Zeiten so (hab ja beides zu Hause und kann direkt vergleichen).
Aber jetzt kommt der Hammer: Titanwolf XXXL 9 Euro, Qck + nicht mal annähernd XXL 30 Euro... Nice Try...
#3
customavatars/avatar213576_1.gif
Registriert seit: 07.12.2014
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 682
Wo ist dein Problem mit SteelSeries?
Wenn ich mir das Titanwolf ansehe - dann kommt diese Görße zB gar nicht in Frage.

Und das nächst Kleinere, was Amazon hier anbietet, das hat die letzte Zeit auch nur negativere Bewertungen eingefahren.

Verstehe also diesen Hate nicht.
#4
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1201
Zitat JackA$$;25128296

Aber jetzt kommt der Hammer: Titanwolf XXXL 9 Euro

Würdest du das Mauspad dem:https://www.amazon.de/gp/product/B01FFFSORA/ref=pd_sim_sbs_86_1?ie=UTF8&tag=hardwarelux00-21&psc=1&refRID=1VSWDVGSM4QMJXRFA5M5 vorziehen ?
#5
Registriert seit: 09.12.2006

Der letzte Lude
Beiträge: 11149
Bei dem Preis, bestell beide und schau welches dir am besten passt. Das andere kannst doch hier im MP verkloppen.
#6
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6338
Qualitativ nehmen die sich nicht mehr allzu viel. Das Qck war damals Geschwindigkeits- und Verarbeitungstechnisch hinter der Konkurrenz. Spätestens ab Drakonia, Fireglider, etc. mit den genähten Rändern waren die Qcks kaum noch der Rede wert.
Was ich gegen die neuen Qcks habe? 3facher Preis nur weil Steelseries drauf steht. Das habe ich dagegen, denn den qualitativen Mehrwert wird man nicht bekommen.
Selbst bei Aukey bekommt man schon wasserabweisende XXXL Pads für die Hälfte. Und die gibt es auch in kleiner.
#7
customavatars/avatar12912_1.gif
Registriert seit: 25.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2425
wer hat sich dieses 900x400 ausgedacht? ich bräuchte eins in 1000x500 :/ -> wenn wer nen Tip hat ich freu mich!
#8
customavatars/avatar20798_1.gif
Registriert seit: 16.03.2005
Rheinland-Pfalz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1820
:bigok:

Mionix Sargas oder Mionix Alioth. Beide in 1200x500mm erhältlich.
#9
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 935
JackA$$, kannst du etwas empfehlen, was vom Reibwiederstand her genau so ist wie das QcK von der ersten Auflage? (kann auch mehr Reibwiderstand sein, ich komme mit diesen glatten Oberflächen nicht klar)
#10
Registriert seit: 08.12.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Zitat Splater;25129825
JackA$$, kannst du etwas empfehlen, was vom Reibwiederstand her genau so ist wie das QcK von der ersten Auflage? (kann auch mehr Reibwiderstand sein, ich komme mit diesen glatten Oberflächen nicht klar)


Evtl könntest du das Perix DX-2000 versuchen, wird aber etwas "glatter" sein als das QCK
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]