> > > > Sharkoon SKILLER MECH SGK1 – günstige mechanische Tastatur mit verschiedenen Switches

Sharkoon SKILLER MECH SGK1 – günstige mechanische Tastatur mit verschiedenen Switches

Veröffentlicht am: von

sharkoon logo

Nicht jeder Spieler möchte für eine mechanische Tastatur 100 Euro oder mehr ausgeben. Für preisbewusste Käufer bietet Sharkoon deshalb jetzt die SKILLER MECH SGK1 mit verschiedenen Kailh-Switches an.

Damit kommt eine Tastatur auf den Markt, die wir uns erstmalig auf der Computex angesehen haben. Sharkoon will sich mit der SKILLER-Reihe stärker im Gamingbereich engagieren. Neben der mechanischen Tastatur soll es mit der SKILLER SGM1 auch eine Maus und mit dem SKILLER SGH1 auch ein Headset geben. Doch zurück zur Tastatur: Die SKILLER MECH SGK1 zeigt sich im wuchtigen Gamerdesign. Sharkoon hat die Oberfläche mit einer Aluminiumlegierung verstärkt und auch die weiße Tastenbeleuchtung mit sechs Helligkeitsstufen und verschiedenen Effekten (inklusive dem Spiele-Klassiker "Snake") fällt auf. Eine Handballenauflage wurde gleich integriert.

Bei den Switches haben Käufer die Wahl zwischen Kailh Brown (Betätigungskraft: 45 g, Schaltercharakteristik: taktil, Umschaltpunkt: spürbar, Klickpunkt: nicht spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 2 mm), Red (Betätigungskraft: 50 g, Schaltercharakteristik: linear, Umschaltpunkt: nicht spürbar, Klickpunkt: nicht spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 2 mm) und Blue (Betätigungskraft: 50 g, Schaltercharakteristik: taktil, Umschaltpunkt: spürbar, Klickpunkt: präzise spürbar, Weg bis zum Schaltpunkt: 1,9 mm). Analog zu den Cherry MX-Switches sind die Kailh Red die Switches, deren Charakteristik Spielern typischerweise am meisten entgegen kommt. Neben den mechanischen Switches fehlen aber auch typische Gaming-Featues wie N-Key-Rollover, Anti-Ghosting oder der Gaming-Modus mit deaktivierter Windowstaste nicht. Profile können im 16 kB großen Speicher hinterlegt werden. Die Tastatur ist 458 x 220 x 44 mm groß und 1,32 kg schwer.

Egal für welche Mikroschalter man sich entscheidet, soll die SKILLER MECH SGK1 immer günstige 59,90 Euro kosten.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Hauptgefreiter
Beiträge: 248
Leider gibt es Spinnerseite die verlange 80-90€.

Bald gehört sie mir bin gespannt wie sie so ist bloss weiß ich noch nicht welcher Schalter Blau, Braun oder Rot
#2
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Besser als Asus, das für ähnlichten Unterbau einfach mal das DOPPELTE verlangen.
#3
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 676
bin mit meiner cherry mx 3.0 brown sehr zufrieden ~60€

das einzige was nicht perfekt ist, ist dass man zwar die 4 tasten überm numblock belegen kann aber das nur sehr beschränkt -> next song etc.. geht mit spotify nicht wirklich (bei der alten cherry gings die hatte aber extra tasten nur für die funktion).
#4
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5101
Nicht mal Lautstärke/Mute Tasten, das macht mich fertig. Doppelbelegungen zähle ich nicht...
#5
customavatars/avatar157178_1.gif
Registriert seit: 17.06.2011

Matrose
Beiträge: 26
Habe sie mir mal bestellt, bin gespannt, wie sie sich im Vergleich zu meiner, in die Jahre gekommener, Logitech G510 mit Rubberdome-Tasten schlagen wird.

Bin die ganze Zeit schon auf der Suche nach günstigen Gaming-Tastaturen mit mechanischen Schaltern, da doch, nach ein paar Jahren, die Tasten meine Logitech ein bisschen ausgeleiert sind.
#6
customavatars/avatar157178_1.gif
Registriert seit: 17.06.2011

Matrose
Beiträge: 26
Ist heute angekommen und vom ersten Eindruck her bin ich echt überrascht. Knapp 60 Euro für eine mechanische Tastatur und dann erscheint sie auch echt wertig. Habe die mit den braunen Switchen genommen und bin zumindest nach den ersten paar Test-Schreibsel voll zufrieden. Weiß jemand zufällig, wie man Snake spielt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]