> > > > Sony DualShock 4: Eventuell bald offizieller Controller-Adapter für den PC

Sony DualShock 4: Eventuell bald offizieller Controller-Adapter für den PC

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sony playstation logoÜber die amerikanische Behörde Federal Communications Commission (FCC) ist der Antrag auf eine interessante Zertifizierung durchgesickert: So möchte sich Sony Interactive Entertainment, bekannt für seine Marke PlayStation, einen neuen Wireless-Adapter mit dem Produktcode „CUH-ZWA1U“ offiziell zertifizieren lassen. Leicht lässt sich herausfinden, dass die Produkte mit den Modellbezeichnungen „CUH“ Accessoires für die Spielekonsole PS4 darstellen. Die beiliegenden Skizzen und Inhalte des Antrags deuten eindeutig auf einen USB-Dongle mit Bluetooth-Schnittstelle hin. Nun ist die Frage, wozu man einen derartigen Adapter an der PS4 verwenden sollte, schließlich ist entsprechende Technik ja bereits in die Konsole integriert.

dualshock 4

Dadurch liegt vielmehr nahe, dass der Adapter folgerichtig zwar mit dem Zubehör der PS4 zu tun haben könnte, aber nicht für die Verwendung an der Spielekonsole selbst konzipiert ist. Aktuell ist die Erklärung am wahrscheinlichsten, dass es sich um einen Wireless-Adapter handelt, welcher die DualShock 4, die Controller der PS4, an PCs offiziell einsatzfähig machen könnte. Diese Option klingt durchaus wahrscheinlich: Bisher dominiert Microsoft im Markt für PC-Gaming-Controller mit den Gamepads der Xbox 360 bzw. Xbox One. Da die PS4 aber in dieser Konsolengeneration eindeutig vorne liegt, könnte Sony hier seine Chance sehen, die DualShock 4 nun verstärkt auch PC-Gamern schmackhaft zu machen. Gerade diejenigen, die sowohl an PS4 als auch PC zocken, dürften mit Vorliebe zu einem derartigen Adapter greifen.

Eine zweite Erklärung wäre laut den Kollegen von DualShockers allerdings, dass der Wireless-Adapter andere Bluetooth-Headsets an der PS4 unterstützen soll. Aktuell sind nur wenige Gaming-Headsets voll zur PS4 kompatibel. Hier dürfte der potentielle Käuferkreis jedoch deutlich kleiner sein, so dass die Verbindung zum DualShock 4 näherliegt.

Sony selbst schweigt zum Zertifizierungsantrag, so dass wir wohl einer offiziellen Ankündigung harren müssen.

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar125190_1.gif
Registriert seit: 15.12.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2440
Der 360 Controller ist außerdem so erfolgreich, weil er von so gut wie jedem Spiel, welches Controller Support hat, unterstützt wird.
#8
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3515
stimme den beiden oben zu.
#9
Registriert seit: 14.03.2013

Matrose
Beiträge: 9
Nachdem ich mir den XBOX ONE Elite Controller gegönnt habe, brauche ich erstmal ein paar Jahre keinen neuen mehr.^^
Die Ergonomie ist bei dem ONE Controller doch auch besser.
Zudem kann man den PS4 Controller jetzt schon per Bluetooth kabellos nutzen.
#10
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Ich habe mein XBOX 360 pad mit dem Steam Controller ersetzt. Der ist echt stark
#11
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1058
Zitat StefanG3;24733354
Vielleicht sogar komplett unabsichtlich wird hier suggeriert, der XBox-Controller wäre so ein großer Erfolg, weil es den DualShock für Windows nocht nicht gibt... Ich würde sagen, dass ist eine absolut falsche Annahme. Es gibt zig Controller für Windows, aber der XBox-Controller ist so erfolgreich, weil er so verdammt gut ist. Der DS kommt da um Längen nicht ran.


Das würde ich nicht unterschreiben, ich finde die Position des linken Analog-Sticks absolut untauglich, nach 30 Minuten pCARS tut mir immer der Daumen weh, das hatte ich bei PS3 Controllern nie... Und PS3 Controller liefen auch schon unter Windows, war halt nur nicht kabellos.
#12
customavatars/avatar198754_1.gif
Registriert seit: 15.11.2013

Banned
Beiträge: 1520
360 Gamepad ist immernoch King! Für 20€ bekommt man nichts besseres.
#13
customavatars/avatar60762_1.gif
Registriert seit: 24.03.2007
Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 1016
Zitat StefanG3;24733354
Vielleicht sogar komplett unabsichtlich wird hier suggeriert, der XBox-Controller wäre so ein großer Erfolg, weil es den DualShock für Windows nocht nicht gibt... Ich würde sagen, dass ist eine absolut falsche Annahme. Es gibt zig Controller für Windows, aber der XBox-Controller ist so erfolgreich, weil er so verdammt gut ist. Der DS kommt da um Längen nicht ran.


Dem kann ich wirklich nicht zustimmen. Der Erfolg der XBox Controller im PC Bereich liegt eher darin, dass viele Spiele mit alternativen Controllern nicht auf Anhieb funktionieren und durch zusätzliche Drittabnieter-Software erst betriebsbereit gemacht werden müssen. Ich persönlich benutzte am PC nur deswegen einen XBox Controller um genau solchen Unannehmlichkeiten der Inkompatibilität aus dem Weg zu gehen.

Ich habe jahrelang PS Controller am PC benutzt (aktuell auch ab und an den PS4) und kann aus Erfahrung sagen, dass diese OFT nicht auf Anhieb so funktionieren wie erwünscht, sodass man mit Zusatzsoftware die Knopfbelegung ändern muss. Für manche vllt ein kleines Ärgernis, in meinen Augen nervig.
Frage mich, was so schwer daran einen vernünftigen Treiber zur Verfügung zu stellen, der dieses Problem ein für allemal löst.
#14
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 111
Ich habe selbst eine Zeit am PC mit dem Xbox-360-Controller gespielt und an der PS3 mit dem DualShock 3. Ich persönlich kann mit dem DualShock deutlich besser spielen und empfand den Xbox-360-Controller immer als eher unergonomisch und klobig. Ich denke das ist aber einfach individuelle Geschmackssache - ich würde jederzeit den DualShock 3 oder eben nun 4 einem Xbox-Controller vorziehen.

Dass der Controller der Xbox 360 am PC so erfolgreich geworden ist, liegt auch meines Erachtens vor allem daran, dass er halt am benutzerfreundlichsten eingebunden ist.
#15
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Jaja ... Ich sag nur Sony und Support. Zwei Wörter die nicht zusammenpassen.
Wie schaut das mit dem tauschen des Akkus aus?
Solange man den Akku nur durch Aufschrauben wechseln kann und damit die Garantie flöten geht, bleibt der Controller ein Fail.
#16
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberbootsmann
Beiträge: 934
Sony = "So Nie".

Die Sony Produkte sind meistens gut (wenn sie funktionieren), benötigt man aber z.B. Ersatzteile oder Service Unterlagen, sieht es meistens schlecht aus.

Die Preise empfinde ich auch als zu überzogen aber das muss jeder für sich entscheiden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]