> > > > Speedlink stellt seine erste mechanische Tastatur Velator vor

Speedlink stellt seine erste mechanische Tastatur Velator vor

Veröffentlicht am: von

speedlink logo 2012Unter der Bezeichnung Velator hat Speedlink seine erste mechanische Tastatur ins Portfolio aufgenommen. Das Keyboard ist mit Outemu-Blue-Tastenschaltern ausgestattet. Diese sollen sich ähnlich wie die Cherry-MX-Blue verhalten. Somit erhält der Nutzer beim Tippen ein taktiles Feedback in Form eines Klicks, womit laut Hersteller vor allem Gamer ihre Präzision erhöhen könnten. Weiterhin bewirbt man die Tasten mit einem extra hohen Tasten-Hub, um die Präzision noch weiter zu erhöhen. Laut Datenblatt liegt die Hubhöhe bei 4 mm und nach 2,2 mm wird das Signal ausgelöst. Die Kraft, die der Anwender dafür aufbringen muss, wird mit 50 g angegeben. Überdies sind die Taster von Speedlink mit einer kleinen Kappe versehen, wodurch die Schalter vor Staub geschützt werden sollen.

speelink staubschutz

Ebenfalls zur Ausstattung zählt das individuelle Programmieren der F-Tasten. Insgesamt können zehn F-Tasten über die Software mit einer individuellen Funktion beleget werden. Die Funktionen werden dabei automatisch in den integrierten 128 kBit großen Speicher übertragen. Über die FN-Taste stehen zudem acht vorkonfigurierte Schnellzugriffe zur Verfügung und außerdem kann die Windows-Taste im Game-Modus deaktiviert werden.

speedlink velator

Die mechanische Tastatur Velator von Speedlink wird ab sofort an die Händler verschickt. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Keyboard liegt bei rund 80 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 16.05.2011

Matrose
Beiträge: 23
80€ ist ein ziemlicher Brocken dafür, dass man sich die Lizenz für original Cherry Switches spart und billige Kopien verbaut. Vor allem ist Speedlink eher als Billigmarke bekannt.
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8661
Switches sind ja wohl Geschmackssache und sonst gar nichts @billab.
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6334
korrekt, blau sind genau so gut zum Zocken wie brown, red, black, green, clear, white, grey, ...
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
... MX Lock,...

Spaß beiseite: Schalter sind einfach persönliche Geschmackssache und sonst nichts.
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Genau das. Ich hatte Tastaturen mit MX Red, Kailh Black und MX Brown. Ich mag die Browns sehr, weil sie auf der einen Seite leichtgängig sind, ich aber andererseits nie aus Versehen Tasten drücke wie mit Reds. Ich mochte die Reds auch sehr, aber es passierte mir relativ oft, dass ich Tasten gedrückt habe, die ich gar nicht drücken wollte. Mit Browns merk ich das einfach, bevor der Schalter auslöst. Kailh Black, die quasi identisch zu MX Black sind haben das zwar auch durch den höheren benötigten Kraftaufwand erreicht. Die waren mir insgesamt allerdings zu schwergängig, besonders wenn man ich mal längere Texte getippt habe.
#8
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3485
Lustig sind die kleinen Kuppeln auf dem Switch. Damit die vor Staub geschützt sind. Wird interessant wenn man da mal andere Keycaps drauf packen will. Die Beschriftung der Keycaps ist auch ziemlich hässlich. Dachte ja schon Razer hätte bei der BlackWidow die Nase da ganz weit vorne.
#9
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Naja, heutzutage muss man schon mit Ideen kommen, bei der großen Anzahl an etablierten Marken und Modellen. Wobei ich persönlich diesen "Staubschutz" auch für eher sinnfrei halte - ohne ihn getestet zu haben freilich.
#10
Registriert seit: 16.08.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2650
Zitat billab;24529730
gamer und blaue switches? seit wann kommt das beides zusammen? was ein bullshit. zum zocken sind immernoch reds/blacks am besten.

Am besten ist immer noch womit man selber am besten zockt. Ich zB zocke nur deshalb auf MX-Greens weil es IBM F/M nicht mit NKRO und in schick und modern gibt. Und komme mit Reds/Blacks überhaupt nicht klar. Und nun?
#11
Registriert seit: 24.08.2015

Gefreiter
Beiträge: 38
Zitat Ogel;24529678
Schwäbisches Modell? Meschanik :D

made my day danke fuer den schmunzler :)
#12
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Zitat billab;24529730
gamer und blaue switches? seit wann kommt das beides zusammen? was ein bullshit. zum zocken sind immernoch reds/blacks am besten.


blues sind dank ihren Eigenschaften ziemlich beliebt in der MOBA/RTS Szene. Nicher jeder spielt Shooter.
Und wie schon weiter oben erwähnt wurde. Je nach Geschmack variert das Ganze dann noch ganz stark
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]