> > > > Microsoft startet den Verkauf des Designer Bluetooth Desktop-Sets

Microsoft startet den Verkauf des Designer Bluetooth Desktop-Sets

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012

Schon Ende Juni konnten wir Microsofts Designer Bluetooth Desktop testen und auch in einem Video vorstellen. Offiziell wurde es hierzulande aber noch gar nicht verkauft. Der Startschuss für den Verkauf in Deutschland wurde erst heute per Pressemitteilung gegeben.

In der Meldung stellt Microsoft das drahtlose Eingabegeräteset noch einmal ausführlich vor. Es setzt sich aus der bereits seit April verfügbaren Designer Bluetooth Mouse und einer optisch abgestimmten Tastatur zusammen. Die Maus ist für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet und kommt dank der BlueTrack-Technologie mit unterschiedlichsten Oberflächen zurecht.

Beide Eingabegeräte fallen sehr flach aus, die Tastatur ist laut Microsoft sogar die dünnste Tastatur des Unternehmens. Dass sie trotzdem ein angenehmes Schreibgefühl bieten kann, haben wir bereits für den Test feststellen können. Obwohl die Tastatur platzsparend gestaltet wurde, bietet sie ein komplettes Tastaturlayout mit Nummernblock sowie Medien- und Funktionstasten. Die beiden Eingabegeräte werden per Bluetooth 4.0 kabellos mit dem Rechner bzw. Mobilgerät verbunden. Sie sind mit Windows 8/8.1, Windows RT 8/8.1, Mac OS 10.11 sowie Android ab Version 4.41 kompatibel.

Microsoft setzt für das Designer Bluetooth Desktop-Set einen Verkaufspreis von 99,99 Euro an. 

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar144856_1.gif
Registriert seit: 09.12.2010
Österreich
Obergefreiter
Beiträge: 90
Was soll denn daran ein "Designer-Desktop-Set" sein? Sieht aus wie in 30 Sekunden mit Paint dahingerotzt, und dafür verlangen sie 100€? lol, is klar
#2
customavatars/avatar198163_1.gif
Registriert seit: 01.11.2013
Mond
Oberbootsmann
Beiträge: 895
Sieht aus wie eine schwarze Apple Tastatur. Ich würde sie für 30 Euro kaufen...aber für 100... nein danke.
#3
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17973
ULKi22: Dass das für dich kein Design ist...


Aber bestimmt dieses ganze G4m0rU1t!m4t3 Zeugs hm... :shake:


Das Set ist schlicht und fügt sich überall unaufällig ein - DAS ist Design...


Den Preis halte ich allerdings auch für ordentlich überzogen imo...
#4
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9865
In meinen Augen "Werbung" als "News" verpackt.
#5
Registriert seit: 17.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1745
wer zahlt den schon UVP?....
aber Hauptsache mal meckern -> damit jeder kapiert dass man der absolute Oberking ist ;)
#6
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6320
Für das Geld dann lieber ne wireless Mecha: Xarmor U27 U
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]