> > > > Cooler Master Swift-RX XL - ein wahres XL-Mauspad

Cooler Master Swift-RX XL - ein wahres XL-Mauspad

Veröffentlicht am: von

coolermaster neu

Die Swift-RX-Mauspad-Serie umfasste bisher drei Mauspad-Größen - Klein (S, 250 x 210 mm), Medium (M, 320 x 270 mm) und Groß (L, 450 x 360 mm). Eigentlich sollte man meinen, dass damit alle relevanten Größen abgedeckt sind. Doch Cooler Master setzt mit der XL-Ausführung noch einen drauf und bringt ein wirklich extra großes Mauspad auf den Markt.

Das Swift-RX XL misst ganze 900 x 360 mm. Richtig gelesen, es ist fast einen Meter breit. Selbst extreme Lowsenser haben damit mehr als genug Platz für ausladende Mausbewegungen. Cooler Master stellt sich vor, dass der Nutzer nicht nur die Maus, sondern auch gleich noch die Tastatur auf dem Mauspad parkt. Weil das Swift-RX XL ein 3 mm dickes Textilmauspad ist, dürfte es den Handballen der Tastaturhand etwas komfortabler lagern. Die fein strukturierte Oberfläche soll sicherstellen, dass sich die Swift-RX Mauspads gleichermaßen mit optischen Mäusen wie mit Lasermäusen nutzen lassen. Die Unterseite besteht hingegen aus rutschhemmendem Naturkautschuk. Laut Cooler Master wurden die Kanten so behandelt und genäht, dass sie auch nach langer Nutzungszeit nicht ausfransen. 

Das Swift-RX XL soll Anfang Mai verfügbar werden und wird dann das teuerste Mauspad aus der Swift-RX Serie. Cooler Master gibt einen Verkaufspreis von 29,90 Euro an. Die anderen Größen kosten 9,50 Euro (S), 13,50 Euro (M) bzw. 19,50 Euro (L).

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Das könnte man so machen, ich will es aber nicht.
Die 30€ verkrafte ich dann auch
#9
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Kapitän zur See
Beiträge: 3423
Für die verschiedenen Ansprüche gibt es ja die verschiedenen Größen. Man muss es ja nicht in XL kaufen, wenn einem L besser liegen würde.
Positiv finde ich den Trend zu immer mehr Mousepads mit vernähtem Rand. Habe selber so eins (Razer Goliathus 2013 XL) und möchte es nicht mehr missen.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Hmm.. das Teil wäre praktisch um das inzwischen sehr hässlich abgenutzte Holz meines 7-8 Jahre alten PC Schreibtisches zu verdecken...
#11
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6356
Kann XXL-Mauspads sehr empfehlen. Würde zwar das Swift-RX XL nicht kaufen, da zu teuer, aber nutze selbst seit über zwei Jahren das Sharkoon Fireground und bin sehr zufrieden damit.
Der große Vorteil ist ja, dass man die Tastatur auch mit drauf platzieren kann, was ich sehr gut finde, da dort dann zusätzlich das geklacker der Mecha mit gedämpft wird, da sonst der Schreibtisch als großer Resonanzkörper dient.
Alternativ gibt es auch die Perixx DX-2000 Reihe, die auch viel weniger als die Coolermaster kosten.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
@JackA$$ Danke! Hab mir grad spontan das Fireground bestellt :D
Andere Farbe wäre mir lieber gewesen, aber was solls..
#13
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6377
Kannst du inzwischen berichten wie der Umstieg ist? Überlege aktuell auch auf ein solches Pad umzusteigen! Ich sehe die Kante an der Tastatur skeptisch, weil ich keine Handablage benutze.
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Zitat Kurry;23467393
Kannst du inzwischen berichten wie der Umstieg ist? Überlege aktuell auch auf ein solches Pad umzusteigen! Ich sehe die Kante an der Tastatur skeptisch, weil ich keine Handablage benutze.

Meinst du mich? Amazon lässt sich diesmal offenbar Zeit... ist noch nicht angekommen.
Was für Bedenken hast du denn wegen der Kante? Das Teil ist rund 30cm tief. D.h. man wird es wohl bis nahezu (oder bei mir wahrscheinlich ganz) an die Kante des Schreibtisches schieben. Dann gibt es keine zusätzliche Kante.
#15
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6377
Joa, meinte dich [emoji5]️

Hm, also bei mir ist das wohl nicht bis am Rand des Tisches, darum überleg ich noch, ob nicht ein 44er Pad besser wäre. Ich glaube ich würde mich an dem zugenähten Rand stören.

Für den Preis kann man es wohl aber auch einfach selber austesten[emoji23]
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12475
Zitat Kurry;23473621
Joa, meinte dich [emoji5]️

Hm, also bei mir ist das wohl nicht bis am Rand des Tisches, darum überleg ich noch, ob nicht ein 44er Pad besser wäre. Ich glaube ich würde mich an dem zugenähten Rand stören.

Für den Preis kann man es wohl aber auch einfach selber austesten[emoji23]

Das Fireground ist angekommen!
Passt perfekt auf meinem Schreibtisch und es fühlt sich gut an der Hand an. Besser als Holz auf jeden Fall (hab auch keine Handgelenksablage an der Tastatur).
Wegen dem Rand würde ich mir wirklich keine Gedanken machen. Der ist leicht abgeflacht und ziemlich weich.
Was ich zu alelrerst bemerkt habe, ist der deutlich höhere Widerstand im Vergleich zu meinem alten Mauspad, aber das war ein spiegelglatt geschliffenes Kunststoffpad, wie ich grad bemerke :D Genau genommen finde ich den höheren Widerstand sogar besser. Die Drakonia hat zum Glück genug DPI Stufen.

Jetzt muss es nur noch haltbar sein, dann bin ich glücklich :)
Ein Versuch ist es jedenfalls wert.[ATTACH=CONFIG]323534[/ATTACH]
#17
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6377
Bei mir kam heute das Perixx Dx 1000xl. Ich wollte einfach ein möglichst schlichtes Pad ohne Rand und möglichst groß, mal gucken, werde morgen mal drunterlegen und testen [emoji5]️

E: Der erste Eindruck ist definitiv positiv! Mal gucken wie lange die Oberfläche hält!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]