> > > > Logitech MX Master - die drahtlose Nonplusultra-Maus?

Logitech MX Master - die drahtlose Nonplusultra-Maus?

Veröffentlicht am: von

logitech new

Mit der MX Master bringt Logitech eine drahtlose Maus auf den Markt, die auch besonders anspruchsvolle Nutzer zufriedenstellen soll. Logitech bezeichnet sie sogar enthusiastisch als "Nonplusultra-Maus".

Die MX Master ist kein G-Modell und richtet sich dementsprechend nicht in erster Linie an Spieler, sondern vor allem an Business-Nutzer und anspruchsvolle Heimnutzer. Logitech hat deshalb besonderen Wert auf die Ergonomie gelegt. Schließlich soll die Maus auch beim stundenlangen Arbeitseinsatz ermüdungsfrei genutzt werden können. Das fließende Design wurde in Zusammenarbeit mit Design Partners aufwändig von Hand geformt, die Oberflächen "bis ins Detail abgestimmt" und die Bedienelemente gut erreichbar angeordnet. Mit Blick auf die Bedienelemente sind vor allem die Scrollräder bemerkenswert. Das zentrale Scrollrad passt die Geschwindigkeit beim Scrollen automatisch an. Das zusätzliche Daumenscrollrad ermöglicht hingegen horizontale Scrollläufe. 

Damit die Maus auf unterschiedlichsten Oberflächen genutzt werden kann, kommt ein Lasersensor zum Einsatz. Darkfield Laser Tracking erfasst auch mikroskopisch kleine Oberflächenstrukturen. Deshalb arbeitet die Maus laut Hersteller selbst auf spiegelglatten Oberflächen zuverlässig. Die Verbindung mit dem Windows-PC oder Mac wird wahlweise über einen Logitech Unifiying-Empfänger oder über Bluetooth hergestellt. Dabei ist eine Paarung mit bis zu drei Geräten möglich. Per "Easy-Switch"-Button kann einfach zwischen den unterschiedlichen Rechnern hin- und hergewechselt werden. Eine weitere Taste ermöglicht am Mac die Gestenkontrolle. Generell können die einzelnen Tasten individuell belegt werden. Dafür ist allerdings die Installation der Logitech Options-Software erforderlich. 

Als drahtlose Maus ist die MX Master auf einen Stromspeicher angewiesen. Der Akku soll bis zu 40 Tage halten und kann innerhalb von nur vier Minuten für einen ganzen Tag aufgeladen werden. Wer selbst diese Zeit nicht hat, nutzt die Maus auch beim Laden einfach weiter. Eine Anzeige informiert allerdings bereits im Vorfeld über den Ladezustand, der Nutzer kann den "Tankstop" so schon im Vorfeld einplanen.

logitech mx master.DEU

Laut Logitech wird die neue Premiummaus ab April 2015 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99,99 Euro verkauft werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 6052
Zitat carlocarrera;23373336
jeder hasst kabel, jeder !!!

Nö ;) Netzteil Kabel liebe ich - schön gesleeved, im richtigen Case.


Bei einer Maus: nie wieder Kabel. Ebenso meine K70 RGB dürfe ohne leben.
#34
customavatars/avatar152487_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011
NRW
Vizeadmiral
Beiträge: 6280
Wenns denn mal ordentliche Mäuse ohne Kabel gäbe :lol:
#35
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 6052
Da riskiert einer aber gerade eine dicke Lippe :D
#36
Registriert seit: 26.03.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 225
außer das sie etwas zu viele seiten tasten hat (die man ja nicht benutzen muss) finde ich meine g602 ist eine ordentliche maus.
klar wäre schön wenn sie zudem noch etwas günstiger wäre, aber wenn wir so anfangen würden...
#37
customavatars/avatar209947_1.gif
Registriert seit: 04.09.2014
Freiburg im Breisgau
Bootsmann
Beiträge: 561
Ich habe die MX Masters seit 14 Tagen im Einsatz und für mich ist sie mit Abstand die beste Maus die ich bis jetzt hatte
und da waren vorher doch einige recht teure Nager in meinem Besitz.Sie funktioniert tadellos und die Verarbeitung ist doch
wie gewohnt bei dieser Preisklasse auf sehr hohem Niveau.Nur an die 40 Tage die der Akku halten sollte komme ich bei weiten nicht ran,
ich musste die Maus in den 14 Tagen schon 2x Laden,also länger wie eine Woche ist da nicht drin aber dafür lädt sie sich wieder sehr schnell auf.
#38
customavatars/avatar47780_1.gif
Registriert seit: 22.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 201
Logitech hat jetzt auch die leichte Version herausgebracht, aber auch mit quasi festen Akku.
MX Anywhere 2 Wireless Mobile Mouse
Ich habe von dieser Maus Version 1

Verschlimmbessert wurde das Teil von LT, eben dadurch das der Akku nur noch ein Spezialmodell ist,
wo man kein Ersatz im Ersatzteilladen von LT findet, wenn der Org. mal verschlissen ist.
So was ist einfach nur Sch...
#39
Registriert seit: 11.01.2007
Nienburg (Weser)
Bootsmann
Beiträge: 585
Zitat brixmaster;23725945
Logitech hat jetzt auch die leichte Version herausgebracht, aber auch mit quasi festen Akku.
MX Anywhere 2 Wireless Mobile Mouse
Ich habe von dieser Maus Version 1

Verschlimmbessert wurde das Teil von LT, eben dadurch das der Akku nur noch ein Spezialmodell ist,
wo man kein Ersatz im Ersatzteilladen von LT findet, wenn der Org. mal verschlissen ist.
So was ist einfach nur Sch...




Tja meine MX Master hat sich nun verabschiedet. Montag ging sie aus ok Akku Leer dachte ich , an's Netz und am nächsten Tag wieder an den Rechner .
Hielt dann drei Stunden , danach nur noch eine Stunde und jetzt geht sie aus sobald ich das Ladekabel abziehe. Logitech Options zeigt voll an , nur scheint das die Maus nicht zu wissen.
#40
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3632
Ich glaub man muss sich daran gewöhnen das die Industrie nicht immer alles richtig macht, vieles wird mit der Zeit verworfen.
#41
customavatars/avatar209947_1.gif
Registriert seit: 04.09.2014
Freiburg im Breisgau
Bootsmann
Beiträge: 561
Zitat ProCell;23791493
Tja meine MX Master hat sich nun verabschiedet. Montag ging sie aus ok Akku Leer dachte ich , an's Netz und am nächsten Tag wieder an den Rechner .
Hielt dann drei Stunden , danach nur noch eine Stunde und jetzt geht sie aus sobald ich das Ladekabel abziehe. Logitech Options zeigt voll an , nur scheint das die Maus nicht zu wissen.



Was mein Logitech dazu,hast du dich schon dort gemeldet? Wie alt war deine MX Master?
#42
Registriert seit: 11.01.2016

Matrose
Beiträge: 5
Ich habe die MX Masters und war besonders von dem Scrollrad angetan, besonders bei längeren Textdokumenten und Webseiten.
Ich hatte zwischen der G502 und der MX Masters überlegt, da mein Setup aber auch vom Sofa bedient wird und am Fernseher hängt, ist eine kabellose Peripherie von Vorteil (habe bereits zwei Tastaturen).
Außerdem gibt es meiner Meinung nach keine optisch ansprechende und gleichzeitig bequeme Maus und da ist die MX Masters noch das geringste Übel. Ich finde sie äußerst bequem und dabei noch ansehnlich.

Meiner Meinung nach ist die Empfindlichkeit von Scrollrad und Maus eher gering. Ich habe Sie auf vollem Anschlag stehen und könnte trotzdem noch mehr DPI vertragen. Mein Bruder hat die Maus auch und ihm geht es ähnlich. Leute, die eine sehr hohe DPI-Zahl bevorzugen, werden hier an ihre Grenzen stoßen. Zum Zocken hätte ich mir auch eine Taste gewünscht, um zwischen zwei DPI-Einstellung zu switchen. Da ich aber kein Profi bin und nur zum Spaß spiele, ist das für mich wirklich nachrangig.

Ich finde die MX Masters ist eine sehr gute kabellose Maus zum Arbeiten und für's hobbymäßige Spielen. Gamer sollten eher zu einer klassischen Gamermaus greifen.

Und zum Thema Akkulaufzeit:
Ich finde nicht, dass eine Computermaus ein gutes Erbstück darstellt und noch an die Enkel weitergegeben werden muss. Eine gute Maus kostet zum Beispiel 10-15% von einer Grafikkarte, die von vielen auch alle Schaltjahr gewechselt werden. Das muss man doch in Relation sehen - und wenn der Akku dann mal aufgibt, dann gibt's eine neue Maus. Auch wenn ich den Ansatz generell auch nicht begrüße.

In dem Sinne - seid friedlich und habt Spaß.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]