> > > > ausgepackt & angefasst: Drei Touch-Eingabegeräte von Rapoo

ausgepackt & angefasst: Drei Touch-Eingabegeräte von Rapoo

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news new

Seit der Markteinführung von Windows 8 wird die Touch-Bedienung auch für PC-Nutzer immer interessanter. Das chinesische Unternehmen Rapoo springt voll auf diesen Zug auf. Wir haben gleich drei neue Eingabegeräte des Unternehmens für einen Test erhalten, die Touch unterstützen und die für Windows 8 optimiert wurden. Zusätzlich werden sie allesamt drahtlos angebunden.

Dabei deckt Rapoo das ganze Spektrum von der Tastatur über die Maus bis hin zum separaten Touchpad ab. Bei der schlanken Tastatur E9180P gibt es anstelle eines Num-Blocks ein großes Touchpad, das bis zu 15 Touchgesten unterstützt. Wird eine vorhandene Tastatur weitergenutzt, bietet Rapoo mit dem T300P auch ein separates Touchpad an. Sowohl die Tastatur als auch das Touchpad werden durch eine Unterseite aus Edelstahl aufgewertet. Schließlich werden wir mit der Maus T120P auch eine Maus mit 4D-Touchrad testen. 

Einen ersten Eindruck von den drei Touch-Eingabegeräten von Rapoo bietet unser ausgepackt & angefasst-Video:

Technische Details - Rapoo E9180P:

  • Touch-Gesten: bis zu 15
  • Anbindung: 5 GHz-Funkverbindung
  • Nano-Receiver
  • Material Basis: gebürsteter Edelstahl
  • Multimediatasten: als Doppelbelegung der F-Tasten
  • Abmessungen: 367 x 110 x 19 mm
  • Systemanforderungen: Windows XP/Vista/7, Windows 8, USB-Port
  • Software: Keine Software / Treiber nötig
  • Preis: 59 Euro

Technische Details - Rapoo T300P:

  • Touch-Gesten: bis zu 15
  • Anbindung: 5 GHz-Funkverbindung
  • Nano-Receiver
  • Material Basis: gebürsteter Edelstahl 
  • Abmessungen: 81 x 110 x 15 mm
  • Systemanforderungen: Windows XP/Vista/7, Windows 8, USB-Port
  • Preis: 36,70 Euro

Technische Details - Rapoo T120P:

  • 4D-Touchrad
  • Anbindung: 5 GHz-Funkverbindung
  • <Nano-Receiver
  • Abmessungen: 56 x 78 mm
  • Systemanforderungen: Windows XP/Vista/7, Windows 8, USB-Port
  • Software: Keine Software / Treiber nötig
  • Verschiedene Farbvarianten: Weiß, Schwarz, Gelb, Rot, Grün
  • Preis: 25,63 Euro

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 08.05.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 346
Hab schon einige zeit zwei Rapoo E2700 im Einsatz an meinem Oppo 103 und eine am HTPC meines Vaters, bin immernoch begeistert von denen.
#2
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14356
ausgepackt & angefasst klingt irgendwie anrüchig.
#3
customavatars/avatar2839_1.gif
Registriert seit: 19.09.2002
Erlangen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1508
Bitte packt doch wieder zumindest ein Bild in den Artikel, nicht immer kann oder will man ein Video dazu ansehen.
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4157
@Kickaha: Ich kann nur für mich sprechen, aber ich mache die Bilder in aller Regel erst nach den Videos. Die Videos gehen dann oft auch vor Fertigstellung der Gallerie online. In diesem Fall ist die Gallerie aber schon fertig, ich habe sie deshalb eben noch eingebunden.
#5
Registriert seit: 08.09.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Bei mir : gekauft, ausgepackt, angefasst, eingepackt und zurück :D kann ich überhaupt nicht empfehlen, zu Laut, die Tasten wackeln zu sehr und die Tastatur rutscht hin und her.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]