> > > > Adobe erstmals mit Hardware: Project Mighty und Napoleon

Adobe erstmals mit Hardware: Project Mighty und Napoleon

Veröffentlicht am: von

adobeZusammen mit einem neuen Abo-Modell hat Adobe auch erstmals eigene Hardware vorgestellt. Dabei handelt es sich um des Project Mighty Stylus und das Napoleon Lineal. Beide demonstrierte man im Zusammenspiel mit angepassten Software auf einem iPad und iPhone. Die Kommunikation erfolgte über Bluetooth. Der Project Mighty Stylus arbeitet wie ein klassischer drucksensitiver Stylus und macht erst im Zusammenspiel mit dem Napoleon Funktionen möglich, die bisher auch mit anderen derartigen Produkten nicht denkbar waren.

Adobe Hero
Adobe Project Mighty Stylus und Napoleon Lineal

Beide Produkte sind komplett in weiß und silber gehalten. Während der Project Mighty Stylus nur über einen Button verfügt, sind auf dem Napoleon Lineal mehrere Knöpfe zu finden. Über diese kann der Nutzer bestimmten, welche Art von Linie oder Kante auf dem Display gezeichnet werden soll. Entsprechend auf die Hardware angepasste Software soll auch zwischen der Bedienung mit einem Finger und dem Stylus unterscheiden können, so dass der Nutzer über Gesten weitere Funktionen ausführen kann. Zudem verspricht Adobe eine Einbindung beider Eingabegeräte in die Creative Cloud. In welcher Form dies geschehen soll, ist noch nicht bekannt.

Bislang hält sich Adobe noch mit weiteren Details zurück, da sich der Project Mighty Stylus und das Napoleon Lineal noch in der Entwicklung befinden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1886
mach den Inputlag von dem Stylus weg dann reden wir nochmal
#2
customavatars/avatar150740_1.gif
Registriert seit: 23.02.2011

Matrose
Beiträge: 31
Zitat mapim;20575911
mach den Inputlag von dem Stylus weg dann reden wir nochmal


Jupp, wie wäre es dann mit den ausgereiften und funktionierenden Lösungen von Wacom?

WACOM'S CINTIQ FAMILY - YouTube!

Auf der anderen Seite kann Hard- und Software aus einer Hand sehr mächtig sein, da hat Adobe natürlich recht.

Grüße
#3
Registriert seit: 26.12.2003

Obergefreiter
Beiträge: 105
Solange die Pen-Spitze mindestens 5,5 mm breit ist können Sie die Lösung getrotzt behalten. Wird Zeit, dass Apple out of the Box Stylus Stifte mit feineren Spitzen unterstützt.
#4
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1886
Die Wacoms Teile sind toll aber preislich in einer anderen Region. Das Lag ist auch eher bei dem Tablet zu suchen als bei dem Pen selber denke ich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]