> > > > CM Storm QuickFire Stealth - Tastatur ohne Tastenbeschriftung (Update)

CM Storm QuickFire Stealth - Tastatur ohne Tastenbeschriftung (Update)

Veröffentlicht am: von

coolermaster neuMit den QuickFire-Modellen bietet Cooler Masters Gaminglabel CM Storm schon seit einiger Zeit mechanische Tastaturen. Ein weiteres Modell der Serie richtet sich nun an Puristen, die besonders fingerfertig sind.

Die QuickFire Stealth ist eine angepasste Version der QuickFire Rapid. Anders als die Rapid hat die Stealth aber keine Beschriftung auf der Tastenoberseite. Stattdessen gibt es nur eine kleinformatige Beschriftung an der Vorderseite der Tasten. Passend zu dieser schlichten Aufmachung wurde der Körper der Tastatur mit einer weichen Gummibeschichtung versehen. Eine integrierte Stahlplatte für soll maximale Robustheit sorgen, sie trägt auch ihren Teil zum hohen Gewicht von 940 g bei.

Abgesehen vom Stealth-Look kann die QuickFire Stealth vor allem mit den verbauten Cherry MX-Switches auftrumpfen. Je nach Vorliebe soll die Tastatur mit Cherry MX Green, Blue, Red oder Brown erworben werden. Die QuickFire Stealth ist ein Tenkeyless-Modell, hat also keinen Num-Block. Dafür gibt es Multimediatasten und die Möglichkeit, die Windowstasten zu deaktivieren. Bemerkenswert ist auch, dass das USB-Kabel abgenommen werden kann.

Zum Verkaufspreis und zur Verfügbarkeit der QuickFire Stealth liegen uns noch keine Informationen vor.

cm storm quickfire stealth

cm storm quickfire stealth2

Update: Im CM Store von Cooler Master wird ein Verkaufspreis für die QuickFire Stealth angegeben. Die dezente Tastatur kostet demnach in den USA 89,99 Dollar. Sie kann dort wahlweise mit MX Brown oder MX Green geordert werden. In der Vergangenheit hat Cooler Master für verschiedene Regionen verschiedene MX-Varianten angeboten - es bleibt also abzuwarten, welche Cherry-Switches für den europäischen Markt genutzt werden.

Wir danken HW-Mann aus dem Forum de Luxx für den Hinweis auf die Listung.

Social Links

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar38496_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1184
Zitat samurro;20525294
Solange du nicht als Profispieler arbeitest kann ich das nachvollziehen. Dennoch erschließt sich mir nicht wieso die ganzen Gamingperipheriehersteller immer noch Fullsize Modelle auf den Markt rotzen. Und selbst für die Arbeit im Büro, oder wo auch immer du dein Numpad nutzt, macht eine getrennte Lösung von TKL + Numpad doch mehr Sinn?


hast du ne empfehlung für ein GUTES! numpad

oder bleibt nur cherry?
#26
customavatars/avatar51615_1.gif
Registriert seit: 16.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1240
Zitat Shaoqiang;20526315
hast du ne empfehlung für ein GUTES! numpad


The Keyboard Company's FKB22MB - Filco Majestouch, TenKeyPad, Tactile Action Numberpad
#27
customavatars/avatar38496_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1184
eines was nicht entsetzlich teuer is :D
#28
customavatars/avatar51615_1.gif
Registriert seit: 16.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1240
also gut & billig?

sowas gibt es nicht ;) Dann wohl eher ein normales :P

http://www.computeronlineshop.net/Tastaturen/GENIUS-Numpad-i110-USB-schwarz-kurzer-Tastenhub-Ziffernblock-19-Tasten-Nummernblock-Numblock-2427372.html

Keine Cherry MX Switche... aber hey, nur knapp 13€ statt 57€^^

Das hier is teuer.. von Topre
http://elitekeyboards.com/products.php?sub=topre_keyboards,rf_numberpad&pid=rf_wc0100
#29
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Zitat samurro;20525663
Seriennummern mit der Hand eintippen klingt aber grauenvoll ineffizient. Gibt es keine Möglichkeit bei euch dafür einen Barcodescanner zu verwenden?

Wenn die anzulegende / zu verwaltende Ware einen eindeutigen Strichcode hat....

Bücher haben z.B. heutzutage ISBN-Nr..

Aber:

Leider empfinden noch immer so manch ein Herausgeber den Strichcode als zu unschön = ISBN Nr nur im inneren des Buches zu finden und/oder in numerischer Darstellung.
Und bei älteren Büchern gibt es oft erst gar keine.
Oder alle Artikel einer Serie oder verschiednene Ausgabejahre haben die gleiche Nummer (schon 'mal per gebraucht ein Buch von 2010 gekauft und eines aus den 80ern erhalten?)
oder
irgendwer hat ausgerechnet auf den Strichcode ein Preis 'draufgeklebt (oft auch bei Kleidung) oder einen 'Farbkodierungspunktaufkleber' oder er ist beschädigt oder zu glänzende Verpackungsoberfläche (am 'Besten' noch verknittert) oder...

Aber auch für Leute wichtig, die Tabellen anlegen/befüllen müssen....

Ein vernünftig großer und stabil positionierbarer Nummernblock ist weiterhin für dementsprechend Arbeitende/Studierende wichtig
#30
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4383
Sehr schön, wenn sie im europäischen Markt für 60-70 Euro kommt, dann ist das wirklich ein Schnäppchen.
MX Green ist ja freaky. Anfangs traut sich (z.B. mit der Trigger) CM Storm nicht wirklich Sonder-Switches wie MX Red einzubauen und jetzt kommen sie gleich mal mit MX Green.
PS: MX Green sind steifere MX Blue (laut Übersetzung). Keine Ahnung was sie mit steifer meinen.
#31
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4348
Zitat zed187;20526784
Keine Cherry MX Switche... aber hey, nur knapp 13€ statt 57€^^

Das hier is teuer.. von Topre
http://elitekeyboards.com/products.php?sub=topre_keyboards,rf_numberpad&pid=rf_wc0100


Das sind auch keine MX
#32
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Damit ist ein höherer Widerstand gemeint, wie ihn beispielsweise auch die MX Blacks gegen über den Reds aufweisen.
#33
customavatars/avatar20314_1.gif
Registriert seit: 05.03.2005
Augsburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3453
Hat jemand eine Bezugsquelle fuer die mx-green Variante?
#34
customavatars/avatar20314_1.gif
Registriert seit: 05.03.2005
Augsburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3453
Wer sich fuer die Tastatur interessiert kann mir moeglichst heute noch schreiben, ich werde welche importieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]