> > > > ausgepackt & angefasst: Xebec Tech HTPC

ausgepackt & angefasst: Xebec Tech HTPC

Veröffentlicht am: von

Xebec TechWer seinen HTPC entspannt vom Sofa aus steuern möchte, wird klassische Tastaturen und Mäuse als eher unpraktisch empfinden. Sie sind groß und sperrig, die Maus erfordert zudem eine passende Unterlage. Einige Hersteller bieten aber Eingabegeräte an, die für die HTPC-Steuerung optimiert wurden. Eine günstige Lösung kommt vom taiwanesischen Unternehmen Xebec Tech. Das "HTPC" getaufte Miniatur-Eingabegerät konnte in internationalen Tests schon einige Awards abräumen, seit Ende Februar ist es auch in Deutschland erhältlich. 

Die HTPC ist nur 163 x 121 x 28 mm groß und 170 g leicht, sie erinnert etwas an ein Gamepad. Die Tastatur kommuniziert im 2,4 GHz-Band mit einem mitgelieferten USB-Transceiver. Dabei eignet sie sich nicht nur für Windows-PCs, sondern soll auch mit jüngeren Android-Tablets (ab Honeycomb), Xbox 360 und PS3 kombiniert werden können. Neben der eigentlichen Tastatur und zusätzlichen 13 Hotkeys bietet die HTPC auch ein Touchpad und Maustasten, die wie die Schultertasten eines Gamepads angeordnet wurden. Sie kann dementsprechend Maus und Tastatur ersetzen. Dabei fällt der Verkaufspreis mit 36,99 Euro moderat aus.

Wir haben von PC-Cooling ein Testsample zur Verfügung erhalten, das wir uns in den nächsten Tagen näher ansehen werden. Vorerst stellen wir die HTPC-Tastaur in einem ausgepackt & angefasst-Video vor:

Alternativ bieten wir auch eine YouTube-Version des Videos an.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar165791_1.gif
Registriert seit: 30.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 46
Nee, für mich als zehn Finger blind Tipper zu klein. Ich benutze für meinen HTPC die Logitech K400r, sehr leicht, großes präzises Touchpad und keine Verzögerungen. Kostet gerade mal 37.00 Euro und hat eine sehr hochwertige Oberfläche. Das hier sieht fast aus wie das Eingabegerät (Text input device) von der xbox.
#2
Registriert seit: 03.03.2013

Matrose
Beiträge: 2
seit ende februar? wohl eher seit nov. 2011?!
Trust Tocamy schnurlos Tastatur schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehör
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3821
@pux: Interessant - das umgelabelte Modell war mir bisher nicht aufgefallen.
#4
Registriert seit: 03.03.2013

Matrose
Beiträge: 2
ja, schade eigentlich. hatte auf eine version 2.0 gehofft.
#5
customavatars/avatar39916_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006

Admiral
Beiträge: 14920
Angesichts des Preises finde ich das kompakte Teil bis jetzt ganz überzeugend :) Die Tasten haben einen guten Druckpunkt.







#6
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1703
mmh ne, da gefällt mir meine rapoo besser^^
#7
customavatars/avatar43286_1.gif
Registriert seit: 20.07.2006
Wattenscheid
Oberbootsmann
Beiträge: 948
Ich finds grad wegen der Größe ganz ansprechend.
Würd ich mir jedenfalls mal ansehen - der Preis geht auch in Ordnung.
#8
customavatars/avatar43286_1.gif
Registriert seit: 20.07.2006
Wattenscheid
Oberbootsmann
Beiträge: 948
So ich hab meine grad in der Hand ^^
Die Größe an sich ist recht angenehm, allerdings fällt mir das Tippen noch schwer.
Die Tasten sind sehr weich im Druckpunkt wodurch man gern mal die Taste daneben mitdrückt.
Auch das Layout braucht Gewöhnung - es gibt nur links eine Shift Taste und diverse Sachen wie ß ä ö ü liegen einfach seltsam.
Da tipp ich auf meinem HTC Desire Z mit dessen QWERTZ Tastatur wesentlich schneller und gewohnter.

Alles weitere muss ich noch ausgiebiger testen, aber der sehr weiche Druckpunkt der tasten erfordert langsameres Tippen als ich gewohnt bin.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]