> > > > Tesoro: Gaming-Maus SHRIKE ab sofort im Handel

Tesoro: Gaming-Maus SHRIKE ab sofort im Handel

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDas seit im letzten Jahr gegründete US-Unternehmen Tesoro Inc. verkauft ab sofort sein neuestes Produkt auch in Deutschland. Die Gaming-Maus SHRIKE lässt sich im Tesoro-Shop erwerben.

Die Gaming-Maus kommt mit einer frei programmierbaren LED-Beleuchtung und einem programmierbaren User-Interface. Darüber können fünf Sätze für Tastenbelegungen, 40 Makrotasten, spezielle Spiel-Belegungen und Beleuchtungseffekte angelegt werden. Der Lasersensor, der in fünf Stufen einstellbar ist, ermöglicht Auflösungen zwischen 800/1600/3600/4800/5600 dpi. Als Zubehör liefert Tesoro drei 10 Gramm Hantelscheiben sowie eine 5-Gramm-Hantelscheibe, um eine Feinabstimmung der Gewichte zu ermöglichen. Die Maus wird per USB an den heimischen Rechner angeschlossen. Kompatibel wird die Software mit Windows XP/Vista und 7 sein, über eine Kompatibilität mit Windows 8 sind bisher keine Details bekannt.

gamingmouseshrike

Die Gaming-Maus SHRIKE wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 49,00 Euro erhältlich sein. Tesoro wurde 2011 im amerikanischen Raum von Game-Enthusiasten gegründet und entwickelt seit jeher Peripheriegeräte. 

Leistungsmerkmale:

    • 5600 DPI Laser-Sensor
    • Laserauflösung in 5 Stufen einstellbar (800/1600/3200/4800/5600 dpi)
    • High-Speed Bewegungserkennung und Beschleunigung
    • 1000Hz Ultrapolling Rate Control
    • 128KB Onboard-Speicher
    • Einstellbare Hantelscheiben; 3x10g + 1x5g
    • 8 unabhängig voneinander programmierbare Tasten
    • Gummierter Daumengriff
    • Benutzerfreundliche Benutzeroberfläche für einfaches Setup
    • 5-Mapping-Sets, 40 Makrotasten
    • Einstellbare Vollfarb-LED-Steuerung
    • Kompatibel mit Windows XP/Vista/7
    • Vergoldeter USB-Anschluss mit geflochtenem Kabel

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Hab die Maus letztens schon auf deren Website entdeckt und finde sie SEHR interessant.
Solange die sich zum Start nicht solche eklatanten Fehler wie Roccat damals liefern könnte das was werden ;)
#2
Registriert seit: 09.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 158
Ich bin auch sehr gespannt, wozu sollen aber 5600DPI gut sein?
#3
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Das Design kommt mir irgendwie sehr sehr bekannt vor... o.O

Aber, dass da "Hantelscheiben" drin sind kann ich mir irgendwie schwer vorstellen, vorallem was das für eine Hantel sein soll. :D

5600dpi sind aber auch nur in Ordnung, das könnte ruhig mehr sein.
#4
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1033
Das OEM Mäuse mit Krüppelsensoren überhaupt noch gekauft werden, zeigt wohl vom Anspruch der "Gamer" heutzutage.
#5
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Schaut aus wie eine Logitech MX Performance Maus, nur halt mit Kabel.
#6
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Von der Form her könnte die Maus echt brauchbar sein. Evl. sind sogar die Schalter Omrons, was für die Haptik noch besser wäre. Leider muss man befürchten dass der verbaute Sensor und die Firmware nichts taugen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]