> > > > ASUS mit neuer Gamer-Maus - die ROG GX1000

ASUS mit neuer Gamer-Maus - die ROG GX1000

Veröffentlicht am: von

asusMit der ROG-Serie (ROG- Republic of Gamers) möchte ASUS den Bedürfnissen von Spielern gerecht werden. Die Serie umfasst seit einiger Zeit auch Eingabegeräte - wie die neu vorgestellte ROG GX1000-Maus.

Die Maus nutzt einen Laser-Sensor mit beachtlichen 8200 DPI. Die Auflösung kann über vier DPI-Schalter zwischen 50 und 8200 DPI verstellt werden, LEDs zeigen die aktuelle Einstellung an. Die drahtgebundene ROG GX1000 gleitet mit ihren PTFE-Füßen (PTFE - Polytetrafluorethylen, umgangssprachlich Teflon) über das beiliegende ROG-Mauspad. Ihre ergonomische Form soll auch bei längerer Nutzungsdauer für Komfort sorgen. Für die Anpassung der Maus an persönliche Vorlieben gibt es ein System mit fünf 5 Gramm-Gewichten, das Mausgewicht kann so zwischen 150 bis 175 Gramm variiert werden. Außerdem können bis zu sechs Makros gespeichert werden.

ASUS hat aber nicht nur auf die inneren Werte der ROG-Maus geachtet. Für die Außenwirkung setzt das Unternehmen auf gebürstetes Aluminium und ein ROG-Logo, das in vier verschiedenen Farben leuchtet.

Zu Preis und Verfügbarkeit der ROG GX1000 liegen uns noch keine Informationen vor.

ASUS-ROG-GX1000

ASUS-ROG-GX10002

Spezifikationen

Feature                Details

Sensor 

Laser 

Resolution 

Adjustable 50dpi-8200dpi

Interface 

Wired

Weight 

150g-175g (based on five 5g weight configuration)

Dimensions 

128mm x 65.5mm x 43.5mm

System requirements 

Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8

Power consumption 

5Vdc/100mA 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 13.06.2012

Obergefreiter
Beiträge: 114
sieht ein bissl aus wie eine Alu Kova +.Meine ersten Gedanken:
150 g + Gewichte ...ernsthaft?
Avago 9800
Metallgehäuse (warum sollte das angenehm sein?
->no buy
#10
Registriert seit: 27.10.2012

Matrose
Beiträge: 3
Also wenn das Teil jetzt 50€ kosten soll kauf ichs auf keinen Fall.
#11
Registriert seit: 26.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
optisch finde ich sie gelungen, aber 150g ist mir eindeutig zuviel gewicht.
#12
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Zitat veto;19680226
Also wenn das Teil jetzt 50€ kosten soll kauf ichs auf keinen Fall.


:lol:

Mit 50 Euro kommt man bei dem Teil wohl nicht weit.
#13
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 12069
Joa, sieht der Roccat Kova sehr ähnlich. ;)
Aber die Details sind schick, nur ist mir Metall ggf. zu kalt. 150g ist auch recht heftig.. und leider wieder der 9800 Avago? Smoothing?
#14
Registriert seit: 13.06.2012

Obergefreiter
Beiträge: 114
8200 dpi sollte man leider davon ausgehen... noch ein 9800 werde ich mir nicht antun
#15
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Gibt es denn überhaupt Leute die zwischen z.B. 2000dpi und 8200dpi irgendeinen Unterschied merken?

Meine Fireglider hat 3600dpi, aber wenn ich da nicht per dpi-Schalter und Mauseinstellungen runterreguliere wie ein bekloppter, kann ich mit der Maus nicht umgehen - 1mm Mausbewegung auf dem mauspad, 20cm am Bildschirm - wer braucht sowas?

Ansonsten. Ich find die Optik sehr schön, auch wenn mir die 4 Stufen von 50-8200 etwas arg grob vorkommen.
Preislich wird das Ding sicherlich bei weitem mehr sein als ich für eine gute Maus ausgeben möchte
#16
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 12069
Zitat
[COLOR=#000000]Gibt es denn überhaupt Leute die zwischen z.B. 2000dpi und 8200dpi irgendeinen Unterschied merken?[/COLOR]


ja aber.. sicher. aber darum geht es ja auch nicht unbedingt, sondern auch um die Switchmöglichkeit zu haben, wenn man mal mehr brauch.
#17
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Wann braucht man einen Modus bei dem man sich in einem Egoshooter mit weniger als 5mm x mal um die eigene Achse dreht? :P

Ich hab "damals" von MX510 auf MX518 und dann ein größerer Sprung auf die 3600dpi meiner Fireglider gemacht, je höher die dpi desto mehr musste ich herunterregeln um überhaupt spielen zu können.

Und nein, ich bin kein Lowsenser :D


Nunja, man muss nicht alles verstehen ^^
#18
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1514
Also die GX950 kostet 80€, also kann sich jeder denken, das die neue sicher >90€ kostet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]