> > > > Leetgion: Neue Gaming-Maus "El'Druin" abgelichtet

Leetgion: Neue Gaming-Maus "El'Druin" abgelichtet

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newNun sickerten einige Bilder der neuen Gaming-Maus des Herstellers Leetgion durch. Die El’Druin ist bereits die zweite Gaming Maus aus dem Hause Leetgion. Das erste Modell, die Hellion, war auf das Spiel StarCraft II ausgelegt, hingegen die neue El’Druin auf Diablo III optimiert sein soll. Die Maus wirkt spiegelsymetrisch gebaut, was dazu führt, dass sie für Rechts- und auch für Linkshänder geeignet ist. Zwölf programmierbare Hotkeys, sowie ein Fünf-Wege-Daumen S-Pad sorgen für eine volle Kontrolle durch den Spieler. Unter den Haupttasten sitzen zwei japanische Omron-Schalter.

42b

 Ein Avago 9500 Laser-Sensor mit einer Auflösung von 5000 DPI sorgt für präzise Bewegungen der Maus. Die Auflösung des Sensors ist durch Leetgions patentierten Micro-Tuner in sehr kleinen Schritten regelbar. Mit der Maus kommen vier austauschbare Handschalen. Weiterhin erlaubt es die Gaming-Maus, vier verschiedene, individuelle Profile zu verwalten. Die El’Durin hat die Abmaße 126 x 80 x 44 mm. Wann und zu welchem Preis die Leetgion El’Durin auf den Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar120679_1.gif
Registriert seit: 01.10.2009
Kassel,Hessen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
Wette die maus kostet 100€ +
#2
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Luft statt Wasser
Beiträge: 23812
Hinter der neuen Marke steckt nebenbei erwähnt der Kühlerhersteller Thermalright.
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Soso 5000DPI für Diablo3.
#4
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Erinnert mich an den Pixelwahn bei handys: riesige Auflösung - winziger Chip und noch kleinere Optik. Was bitte soll diese Auflösung bringen?
#5
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Also, ich habe meine Razer Lachensis schon 5 Jahre, und kann mich nicht beschweren.

Ich glaube mehr als 3000DPI gehen schon in die Richtung, wo leute auch Hören, welche Farbe der LCD gerade anzeigt.

Austauschbare griffschalen sind aber super, wenn man noch das Gewicht abstimmen kann, steht einer Perfekten Maus die sich an den User anpasst, nicht umgekehrt nix mehr im Weg.
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2450
Nutze jetzt seit einem Jahr die Orochi, weil ich eine Maus mit vielen Tasten wollte, die per Kabel und Bluetooth(unterwegs) nutzbar ist und vernünftig viel dpi(mehr als die Standard 800) bereit stellt.

Die ist jetzt eigentlich immer auf knapp 1600 dpi eingestellt. Mehr bräuchte ich nicht.

Keine Ahnung was die ominöse Optimierung auf D3 soll, aber allein der Name des Herstellers würde mich abschrecken... ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]