> > > > CES 2012: Passende Maus zum Thermaltake Level 10 GT - die Level 10 M

CES 2012: Passende Maus zum Thermaltake Level 10 GT - die Level 10 M

Veröffentlicht am: von

thermaltakeThermaltake bietet mit dem Level 10 GT seit dem vergangenen Jahr ein beeindruckend ausgestattetes Gehäuse mit unkonventionellem Design an (zu unserem Test). Das Level 10 GT ist praktisch ein preisgünstigerer und mehr praxisorientierter Nachfolger des ursprünglichen Level 10, einem Design-Gehäuse, das in Kooperation mit BMWs Designabteilung entstanden ist. Im Rahmen der CES hat Thermaltake gerade eine Maus präsentiert, die auf das aktuelle Level 10 GT abgestimmt ist.

Die Level 10 M entstand wiederum in Kooperation mit BMW Designworks USA und sieht entsprechend stylisch aus. Die Maus ist hohl und besteht praktisch nur aus der Bodenplatte mit der Elektronik und der Handauflagefläche mit den Tasten. Dadurch kann diese Auflagefläche in der Höhe und im Anstellwinkel verstellt werden - das wird einfach durch Drehen einer Stellschraube umgesetzt. Luftlöcher in der Handauflagefläche sollen Schweißhänden vorbeugen. Genauere technische Details wurden noch nicht bekannt.

Auch zum Preis und der Verfügbarkeit der Level 10 M liegen bisher keine Informationen vor.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1339
optisch sehr interessant, bin mal gespannt wie das handling ist.
#2
customavatars/avatar160805_1.gif
Registriert seit: 26.08.2011
Leipzig
Stabsgefreiter
Beiträge: 359
Schaut eben mal anders aus als die meisten Mäuse. Schaut wirklich interessant aus.
#3
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1902
nice
#4
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 3010
Sieht sehr interessant aus, vor allem aufgrund der Verstellmöglichkeiten.
Während sich im "großen" Bereich der Kernhardware vielleicht wenig ereignet, kommt es im erweiterten Peripheriebereich (Gehäuse, Eingabegeräte etc.) aktuell zu vielen kleinen Revolutionen - schön :)
#5
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
gekauft wenn der preis unter 100€ ist
Allein wegen der optik
#6
Registriert seit: 28.06.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 277
die maus sieht soweit sehr schick aus, aber das Bild erscheint mir doch eine CG zu sein und nix echtes. der Schriftzug "dpi scroll whell" hebt sich so komisch ab und die Handauflage sieht eifnach zu glatt aus. Kann mich aber auch täuschen
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3821
@Ghost22: Ja, laut Bildbeschreibung der Quelle ist es ein Rendering. Die Maus soll aber atm in Las Vegas sein, Fotos und erste Hands-on-Eindrücke dürften also bald folgen.
#8
Registriert seit: 13.12.2011

Matrose
Beiträge: 22
Super, da kann ich dann Kekse drin verstauen !
#9
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 23594
Ich hoffe nur, dass Thermaltake die Maus optisch GENAUSO auf den Markt bringt. Bereits beim marktreifen Level 10 gegenüber der Studie von BMW waren mir persönlich schon zu viele Kompromisse und mit dem Level 10 GT wurde die Studie komplett weich gespült.
#10
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Die News ist ja von Januar. Was ist nun eigentlich aus der Maus geworden? Gibts die jetzt bald oder nicht?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]