> > > > Zwei neue mechanische Tastaturen von QPAD: MK-85 & MK-50

Zwei neue mechanische Tastaturen von QPAD: MK-85 & MK-50

Veröffentlicht am: von

qpadDas in Schweden beheimatete Unternehmen QPAD hat sich dem Gamer-Equipment verschrieben und konnte sich bereits mit MK-80 einen guten Ruf als Anbieter mechanischer Tastaturen erarbeiten. Diese Tastatur war eines der ersten in Deutschland verfügbaren Modelle, das mechanische Tasten (MX Blue) mit einer Tastenbeleuchtung verbunden hat. Offenbar hat die steigende Nachfrage nach mechanischen Tastaturen QPAD dazu motiviert, gleich zwei weitere Modelle auf den Markt zu bringen.

QPAD MK-85 und MK-50 verfolgen dabei trotz einiger Gemeinsamkeiten unterschiedliche Zielsetzungen. Während die MK-85 das Premium-Modell darstellen wird, füllt die MK-50 die Rolle des Budget-Modells aus. Beide Tastaturen setzen nun auf Cherry MX Red, praktisch eine leichtgängigere Variante der weiter verbreiteten MX Blacks.

Die MK-85 kann auch bei Anschluss via USB unbegrenzt viele parallele Tasteneingaben verarbeiten - laut QPAD eine Weltpremiere. Sie bietet individuell per LED rot beleuchtete Tasten, die zudem programmierbar sind. Es gibt Audioanschlüsse und einen integrierten USB-Hub. Trotz der vielfältigen Funktionen dient nur ein einzelnes USB-Kabel zum Anschließen der Tastatur. Die MK-50 kommt ohne beleuchteten und programmierbaren Tasten sowie ohne Audio- bzw. USB-Anschlüssen aus. Sie ist also praktisch eine aufs Wesentliche reduzierte MK-85.

Dadurch unterscheiden sich die Preise beider Modelle deutlich. Die noch in diesem Monat verfügbare MK-50 soll mit 79,90 Euro deutlich günstiger als die MK-85 werden, die ab Dezember für 149,90 Euro angeboten wird. QPAD hat sich zum Launch außerdem noch eine besondere Aktion überlegt - für eine begrenzte Zeit können alle drei Tastaturen des Unternehmens wahlweise mit Cherry MX Blue, Black, Brown oder Red geordert werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar86926_1.gif
Registriert seit: 11.03.2008
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Ich hab mich bisher wenig mit mechanischen Tastaturen beschäftigt. Das die Farben der MX Switches quasi der Indikator für die benötigte Kraft beim Drücken sind ist mir soweit klar. Gibt es eine Empfehlung welche man nehmen sollte, jetzt wo man gerade die Auswahl hat?
#14
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6324
Zitat
Gibt es eine Empfehlung welche man nehmen sollte, jetzt wo man gerade die Auswahl hat?


Die, die dir gefallen, mehr kann man leider nicht sagen. Blue, Brown, Black oder Red sind momentan die gängisten. Und nicht nur die Kraft, die du zum Drücken der Schalter brauchst, wird durch die Farbe angegeben, sondern auch die Eigenschaften der Schalter selbst (linear, fühlbar, klickend, mit Geräuschen).
Leider kann man dir, wie beim Mauskauf, nicht sagen, welche Art von Schalter dir zusagt.
Mein Tip: schau dass du günstig an eine Mechanische Tastatur kommst. Benutze sie, und wäge ab, ob dir die Art des Schalters zusagt, oder fühle, was dir nicht passt.
Ich bin z.B. an eine günstige Tastatur mit MXBlack gekommen, hab diese 2 Monate gezockt und dann überlegt, was denn alles besser sein könnte. Hauptkriterium war die Feder, die mir zu stark war (mittlerweile ist das auch nichtmehr der Fall), das Lineare hat mir dennoch gefallen. Also war MXRed meine Schlussfolgerung, welche es aber zur damaligen Zeit nicht gab. Also hab ich mir überlegt, ob mir eine fühlbare Bestätigung der Schalter was ausmachen würde und ich dachte mir, dass dies zum Schreiben sogar positiv wäre, wenns denn nicht zu extrem ist. Also schied MXBlue schonmal aus und MXBrown blieb übrig. So kam ich zur Razer BWUSE und ich bin absolut zufrieden mit der Tastatur.

Die Razer BWU kannt du in fast jedem MM oder Saturn testen, in dieser Tastatur sind MXBlues verbaut, die eben absichtlich laut sind. So kannst du dir schonmal überlegen, ob die Tasten auch schwerer zum Betätigen sein dürfen oder ob du ein fühlbares Klicken im Schalter brauchst. Oder oder oder. Evtl findest du im MM oder Saturn auch eine Steelseries 6gv2 (MXBlack), die so ziemlich das Gegenteil von MXBlues ist (stärkere Feder, kein Klicken). Es ist eben reine Gefühlssache.
#15
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Das ist individuell sehr verschieden. Am besten mal in einen Elektromarkt schauen und die BW (blaue) und die 6gv2 (schwarze) testen. Von den Erfahrungen her kann man sich dann rote und braune so ca ableiten. Rote sind wie schwarze mit ner blauen Feder, die haben dann ~25% weniger Gegendruck. So wie blauen vor und nach dem Druckpunkt. Die braunen haben die gleich Feder wie die blauen aber einen langgezogenen nicht so knackigen Druckpunkt. Negativ ausgedrückt wie zu heiß gewaschene / kaputte / alte blaue. Gibt aber auch Leute die die vom Gefühl her bevorzugen.

btw das sind die besten tippen auf ner 10 Jahre Tastatur rum können sich aber nicht vorstellen, dass es eine Tastatur mit besserem Anschlag gibt. Dazu haben sie noch nichtmal Ahnung von dem über das sie lästern (Stichwort klick).
#16
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Zitat Namenlos;17948332

btw das sind die besten tippen auf ner 10 Jahre Tastatur rum können sich aber nicht vorstellen, dass es eine Tastatur mit besserem Anschlag gibt. Dazu haben sie noch nichtmal Ahnung von dem über das sie lästern (Stichwort klick).


Wenn es hier nen Like Button geben würde, dann hätte ich alleine wegen dem Satz schon da drauf rumgehämmert. :D
#17
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zitat gh0st76;17948484
Wenn es hier nen Like Button geben würde, dann hätte ich alleine wegen dem Satz schon da drauf rumgehämmert. :D



tastatur mit like-button bräuchte man ;)

hab derzeit ne steelseries 7g (mx black), mit der ich zufrieden bin. wenn die roten sich genau so verhalten, nur leichtgängiger, wären sie für shooter gut geeignet. werde mir die mk-50 mal anschauen. die extras, welche die mk-85 fast doppelt so teuer machen, brauche ich nicht. wichtiger ist mir, dass das ding .de-layout hat mit großer enter- und backspace-taste. ich haue da sonst ständig daneben :p

da gibt's nun 2 threads dazu, die könnte man mal zusammentackern.
#18
customavatars/avatar74016_1.gif
Registriert seit: 02.10.2007
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2332
Ich hab mir vor kurzem meine erste Mecha geleistet, eine Razer BWU. Nach kurzer aber heftiger Umgewöhnung von der Logitech Illuminated war ich echt sehr zufrieden, um nicht zu sagen begeistert. Aber ausser mir war das keiner in der Familie.... ich sag nur KLICKS!!!!
Insofern habe ich mir jetzt (nach langenm Abwägen gegen die MK-85) die MK-80 mit Reds bestellt, und gebe die BWU wieder zurück...
greetz razorB
#19
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Zitat Torr Samaho;17948928
tastatur mit like-button bräuchte man ;)


Gibts bestimmt als Sammelbestellung bei Geekhack. :fresse:
#20
customavatars/avatar86926_1.gif
Registriert seit: 11.03.2008
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 873
@JackA$$ & Namenlos: Vielen Dank, das hilft weiter !
#21
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Zitat Torr Samaho;17948928
tastatur mit like-button bräuchte man ;)[…]


Für Reddit gibts sowas schon ;) siehe Hack A Day Artikel.
#22
Registriert seit: 26.02.2009

Entwickler
Beiträge: 8
Zitat LordSirius;17949261
@JackA$$ & Namenlos: Vielen Dank, das hilft weiter !


nicht nur DIR ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]