> > > > Corsair entert das Eingabegeräte-Segment mit "Vengeance"-Keyboards und -Mäusen (Update)

Corsair entert das Eingabegeräte-Segment mit "Vengeance"-Keyboards und -Mäusen (Update)

Veröffentlicht am: von

Corsair_LogoCorsair spielt schon länger den Hansdampf in allen Gassen - das Unternehmen bietet nicht mehr nur Speicher an, sondern kann eine umfangreiche Produktpalette vorweisen, die mittlerweile u.a. Gehäuse, Komplettwasserkühlungen, SSDs und Headsets umfasst. Und dabei ist man in den meisten Bereichen durchaus erfolgreich. Jetzt wurde bekannt, dass ein weiteres Marktsegment in Angriff genommen werden soll - das Segment der Eingabegeräte. Auf Events in London und San Francisco, auf denen Hardwareluxx mit dabei war, stellte man die neuen Eingabegeräte vor. 

Zu Beginn sollen vier Produkte auf den Markt gebracht werden - die beiden Tastaturen Vengeance K60 und Vengeance K90 sowie die beiden Mäuse Vengeance M60 und Vengeance M90. Während die beiden 60er-Modelle vor allem für Shooter geeignet sind, entsprechen die 90er-Modelle eher den Anforderungen von Strategiespielern. Beachtlich ist, dass Corsair gleich in die Vollen geht. So nutzen beide Tastaturen hochwertige mechanische Tasten - es finden reaktionsschnelle Cherry MX Red-Tasten Verwendung. Der FPS-Orientierung der K60 entsprechend können bei diesem Modell bis zu 20 simultane Eingaben verarbeitet werden. Auch beim Gehäuse hat Corsair eine Premium-Wahl getroffen und setzt Aluminium ein. Außerdem bietet die Tastatur eine Handballenablage (dient parallel als Stauraum) und 10 besonders hervorgehobene rote Tasten.

Die Vengeanc K90 teilt die Basisausstattung der K60 (u.a. sowohl das Aluminium-Gehäuse als auch die Cherry MX Red-Tasten), kann aber mit einer durchgehenden Handballenauflage, beleuchteten Tasten und 18 Makro-Tasten (je dreifach belegt) aufwarten. 

Die M90-Maus mit ihren 15 Tasten (darunter neun per Daumen zu bedienende Makro-Tasten) entspricht ebenfalls eher den RTS- oder MMORPG-Anforderungen. Mit der M60 teilt sie sich den Avago 5700 DPI-Sensor mit verstellbarer DPI-Rate.

Die M60 muss auf die Makro-Tasten verzichten, dafür gibt es aber einen Sniper-Schalter an der Seite, der sofort eine niedrige DPI-Einstellung auslöst und damit die Präzision erhöht. Auch bei den Mäusen greift Corsair auf Aluminium zurück.

Bisher sind nur Preise in britischen Pfund bekannt - K60 und M60 sollen £89 bzw. £69 kosten, K90 und M90 hingegen £109 und £89. Mit Verfügbarkeit wird für Oktober gerechnet. Wenn Euro-Preise bekannt werden, reichen wir diese nach.

Update: Wir haben die News mittlerweile um Bildmaterial vom Launch-Event ergänzt, das Corsair bereitgestellt hat. In der Zwischenzeit ist auch ein Präsentationsvideo auf Youtube veröffentlicht worden:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (222)

#213
customavatars/avatar77770_1.gif
Registriert seit: 20.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1152
Es ist ein typisches Marketingvideo indem hohe CPI (aka DPI), ein sinnloser Sniperbutton, und Co. als gute Features verkauft werden.

Fakt ist hingegen, das gerade Pros in Spielen wie CS, Quake etc. seit Jahren teilweise mit Mäusen spielen, die nur eine Auflösung von 400 DPI haben, keine Gewichtsanpassung bieten (eine Maus gehört so leicht wie möglich) und auch nur drei Tasten haben und ganz sicher keinen "Sniperbutton".

90% der Nager die heutzutage auf den Markt kommen sind nur noch Bling Bling und ohne Sinn fürs Wesentliche gebaut. Man braucht keine 5700 DPI. 400-800 sind absolut ausreichend.

Aber ich will hier niemandem etwas schlecht reden, was er vielleicht schon gekauft und für gut befunden hat.
#214
customavatars/avatar105601_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1672
Ah, o.k., das leuchtet ein. Vermutlich muss man sich bei den DPI überbieten, ähnlich wie bei den Prozessoren mit den GHz oder Grakas mit fps. Rein Marketing technisch. :D
Den Sniperbutton finde ich schon gut, allerdings nicht in dieser Funktion. Aber z.B. für MMORPGS sind viele Buttons immer wichtig, um die am häufigsten gebrauchten Skills darauf abzulegen. Und man sollte sie nicht verwechseln können, wie z.B. bei der Nummernblock-Maus von Steelseries. :D
Das Video richtet sich eben an die Masse der mit technischer Bildung nicht gesegneten, aber trotzdem kaufkräftigen "Bling Bling" User. Der Rest macht sich eh ein eigenes Bild.
#215
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 626
Das ganze ist bei der Tastatur noch viel schlimmer, der Marketingmensch im Forum verarscht die Leute da ganz schön.
Angeblich wären andere Cherry MX Taster für die F Tasten nicht gegangen, weil dann ja ein ganz neuer Controller her müsste (elektrisch sind die gleich) und ein weiteres USB Kabel. Mischbestückung wäre teuerer als voll mechanisch etc. MS X4 trickst beim 17KRO mit den Treibern (haha Corsair nutzt für sein Zeug genau die gleiche USB Report Methode wie die X4) usw. Keine Ahnung, ob der Typ dumm ist oder die Leute für dumm verkauft.
#216
customavatars/avatar77770_1.gif
Registriert seit: 20.11.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1152
Die Naga aka die Nummernblock-Maus ist von Razer.

Selbst ein Hersteller wie Steelseries ist mittlerweile nur noch auf das Verkaufen aus. Bestes Beispiel ist die Sensei. Das Teil ist nichts anderes als n Update der Xai, ergänzt um Bling Bling. 11000 DPI (interpoliert)...wtf? Anpassbare Beleuchtung...na danke.

Immerhin steigt Corsair direkt mit mechanischen Tastas ein. Die hätten den Leuten auch das selbe Geld für Rubberdomes mit Beleuchtung aus der Tasche ziehen können. Das machen sie dann vermutlich beim nächsten Mal :)
#217
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3444
Ist doch schon immer so gewesen. Razer hat mit dem grottigen Twin - Eye vorgelegt das man als "Pro" unglaublich viel CPI braucht. Logitech, Roccat und Co haben dann nachgezogen. Blöd nur das die meisten Teams die von Razer gesponsort werden lieber bei der DeathAdder bleiben die "nur" 3500 CPI bietet und bei 1800 am besten läuft.

Aber was der Marketingfuzzie von Corsair ablässt ist echt lächerlich. Entweder weiß er nur das, was auf dem Zettel steht den er in die Hand gedrückt bekommen hat, oder der ist einfach nur extrem blöd.
#218
customavatars/avatar2076_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Nähe Olpe
Vizeadmiral
Beiträge: 7561
Ne, also ich komme mit den hohen Tasten einfach nicht so gut zurecht. Meine Vertippquote ist höher so. Auf anderen Tastaturen tippe ich einfach sicherer, weil die nicht so eintauchen. Nur "halb" Tippen funktioniert noch schlechter. Zudem will die backspace-Taste manchmal nicht so richtig. Glaube ich werde wieder auf was mit normalen Tasten wechseln. Mit Druckpunkt finde ich es besser.

Ich hab nur keine Ahnung was sonst kaufen.
#219
customavatars/avatar57174_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Göttingen
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Zitat TurricanM3;18137211
Ne, also ich komme mit den hohen Tasten einfach nicht so gut zurecht. Meine Vertippquote ist höher so. Auf anderen Tastaturen tippe ich einfach sicherer, weil die nicht so eintauchen. Nur "halb" Tippen funktioniert noch schlechter. Zudem will die backspace-Taste manchmal nicht so richtig. Glaube ich werde wieder auf was mit normalen Tasten wechseln. Mit Druckpunkt finde ich es besser.

Ich hab nur keine Ahnung was sonst kaufen.


Du kannst die tasten auch noch "dämpfen" dann tauchen sie nicht mehr so weit ein und sind auch net mehr so laut.

KLICKMICH vieleicht hilft dir das noch nen bissel ? Aber wenn dir sowie so die tasten zu hoch sind sieht das schlecht aus :wink:
#220
customavatars/avatar2076_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Nähe Olpe
Vizeadmiral
Beiträge: 7561
Danke Atropin, ich werde die Tastatur aber nicht behalten.

Hatte die Tage mehrfach ein kurioses Problem: Die letzte Tasteneingabe bleibt einfach hängen. An verschiedenen Tasten.

Drückt man eine andere, ist wieder alles normal. :confused:
#221
Registriert seit: 15.12.2011

Obergefreiter
Beiträge: 110
Habe mal bei Corsair angefragt ob sie vor haben das Keyboard als Full Mechanical anzubieten jedoch kamen nur ernüchternte Antworten.

"Hello XXX,

thanks for you input.
We will look into this for future product but do not have a current eta."

Sowie:

"We designed the keyboard the way it is because of the feel of mechanical and rubber dome for specific keys and functions.

We appreciate the feedback on our products. We are very sorry we could not have your business."


Schade, also warten bis die nächsten Keyboards kommen mit edlem Alu gehäuse.
#222
customavatars/avatar44785_1.gif
Registriert seit: 12.08.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
Ist doch klar: selbst wenn die jetzt schon an einem neuen Board arbeiten, wird Corsair 'nen Teufel tun und sich mit so einer Ankündigung das Geschäft mit den jetzigen Tastaturen vermiesen. Die wollen erstmal K60 und K90 verkaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]