> > > > Fujitsu fertigt Mouse M440 ECO aus biologischem Material

Fujitsu fertigt Mouse M440 ECO aus biologischem Material

Veröffentlicht am: von
fujitsu

Fujitsu folgt mit einer neu vorgestellten Maus dem aktuellen Green IT-Trend.

Die Hülle der "Mouse M440 ECO" besteht zu 100 Prozent aus biologischem Material wie Lignin und Stärke. Neben der Umweltfreundlichkeit soll das noch einen weiteren Vorteil bieten - dieses Material ist elastischer als Kunststoff, damit  ist das Arbeiten mit der Maus insgesamt komfortabler. Doch nicht nur die Hülle wurde entsprechend des Green IT-Gedanken konzipiert. Beim Kabel wurde auf PVC verzichtet. Selbst beim Innenleben hat Fujitsu versucht, eine möglichst unbedenkliche Lösung zu finden - die Platinenkomponenten sind frei von Halogenen. Zur Abtastung der Untergrunds dient ein optischer Sensor mit 1000 DPI. Die Zwei-Tasten-Maus (mit Scrollradtaste) wird per USB angeschlossen.

Die "Mouse M440 ECO" soll rund 20 Euro kosten. In unserem Preisvergleich wird das Öko-Eingabegerät bisher nicht gelistet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Da sehe ich schwarz für Leute mit stark aggresivem Schweiß... Stärke und Lignin hören sich nach Wikipedia beide nicht besonders säureresistent an...
#6
Registriert seit: 12.09.2008

Matrose
Beiträge: 7
in Bezug auf \"FrittenFett\":
also bleibt mir doch nur meine R.A.T.7 (ökologisch total unvertretbar, ich weiß) als kleiner Schweißfinger, der ich bin. *g*
#7
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Hab mir bei Mäusen schon oft überlegt, was da wohl alles für Schadstoffe aus dem Plastik in die Haut übertragen wird. Man bewegt seine Hand ja auch häufig auf der Maus und schwitzt evtl. ...

Gibts leider (oder vielleicht besser) keine Studien zu. :D
#8
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17973
Ach ja... Green IT... momentan ist das für mich eher Marketing als alles andre... weiß net.
#9
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3756
Gabs nicht mal Notebooks aus Bambus? Ich find das auf jeden Fall Super. Je weniger Phtalate in der Bude desto gut.
#10
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6320
Zitat
Da sehe ich schwarz für Leute mit stark aggresivem Schweiß... Stärke und Lignin hören sich nach Wikipedia beide nicht besonders säureresistent an...


Ach hat doch auch was positives, wenn die Maus mit der Hand "verschmilzt" (im wahrsten Sinne des Wortes), um Grip-Probleme braucht man sich dann keine Sorgen mehr machen.
#11
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zum Glück muss das Ding biologisch mit nichterneuerbaren Energien aus Asien eingeschifft/eingeflogen werden.
#12
customavatars/avatar6283_1.gif
Registriert seit: 24.06.2003
Karlsruhe
Oberbootsmann
Beiträge: 840
endlich mal ne essbare Maus :)
#13
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Du isst etwas das im Geschmack (der Zutatenliste nach) einer Mischung aus Holz und rohen Kartoffeln nahekommt? Igitt.

Die Saitek ist übrigens keine Maus, sondern dem Namen nach eine Ratte!
#14
Registriert seit: 12.09.2008

Matrose
Beiträge: 7
@FrittenFett
und wenn MadCatz sie verkauft, dann is das ein Zeichen dafür, dass die Katzen die Ratten nicht fressen weil sie schwer bekömmlich sind oder wie? *g*
Irgendwann bauen die Mäuse aus Schokolade, die man nur einen Tag nutzen kann und danach darf man die Reste essen... (mehr oder weniger Verweis auf sich \"auflösende\" DVDs)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]