> > > > CES 2011: Microsoft präsentiert drahtlose Touch-Maus

CES 2011: Microsoft präsentiert drahtlose Touch-Maus

Veröffentlicht am: von

MicrosoftNotebook-Touchpads bieten schon seit einiger Zeit Multi-Touch-Unterstützung. Mittlerweile gibt es auch erste Mäuse mit diesem Funktionsprinzip, beispielsweise Apples "Magic Mouse". Im Rahmen der CES hat Microsoft jetzt ein Konkurrenzprodukt vorgestellt - die "Touch".

Für die Entwicklung dieser Maus arbeiteten Windows-Entwickler und das Microsoft Hardware-Team eng zusammen. Die "Touch" soll somit besonders gut auf die Bedienung von Windows 7 abgestimmt sein. Anstelle von Mausrad, linker und rechter Taste wurde eine berührungsempfindliche Sensorplatte verbaut. Durch Gesten mit bis zu drei Fingern können Befehle erteilt werden. Mit einem Finger kann gescrollt werden, mit zwei Fingern können geöffnete Fenster maximiert, minimiert und wiederhergestellt werden und mit drei Fingern können alle geöffneten Programme angezeigt werden. Insgesamt kann auf elf verschiedene Befehle zurückgegriffen werden. Die "Touch"-Maus arbeitet drahtlos mit 2,4 GHz und soll dank BlueTrack auf jeder Unterlage funktionieren.

Microsofts innovatives Eingabegerät wird ab Juni für 79,99 Euro erhältlich werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar137172_1.gif
Registriert seit: 12.07.2010

Bootsmann
Beiträge: 592
oh man ich halt garnix von touch mäusen xD
#3
customavatars/avatar112818_1.gif
Registriert seit: 01.05.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1212
schaut sehr interessant aus, aber vor allem das mit 3 Fingern erinnert mich doch stark an Apple.
#4
Registriert seit: 04.09.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1030
Also man kanns auch echt übertreiben mit diesem touch-hype. Mich regen diese Touch-pads bei den Notebooks schon immer so auf, weil die nie das machen was sie sollen! Nie im Leben würde ich mir sowas auf den Desktop stellen!
#5
customavatars/avatar42250_1.gif
Registriert seit: 28.06.2006
Mannheim
•••••••
Beiträge: 10798
Ich muss gestehen, dass ich meine Apple Magic Mouse auch nicht sehr oft benutze und benutzt habe. :fresse:
#6
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
@Funkykf
Dann machst du irgend was falsch oder hast ausschließlich absoluten crap in der Hand gehabt.
Man kann, wenn man darin geübt ist. mit einem TouchPad am Lappi sehr gut arbeiten.
Aber die Kombination von Maus und Touch ich weis nicht...
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Ich persönlich finds klasse. Einige Dinge lassen sich mit einer normalen Maus besser erledigen (Rahmen ziehen, Drag&Drop, Markieren bspw.), andere mit Touchpads (scrollen, Fenster wechseln, vorwärts oder zurück blättern).

Mir gefällt die Maus sehr gut, auch wenn der Ansatz im Grunde der gleiche wie die Magic Mouse ist.
#8
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Nette Spielerei, aber brauchen tut\'s niemand und dafür dann knapp 80€ zu verlangen, finde ich etwas übertrieben. Klar ist es in gewisser Weise eine Neuheit, aber da kauft man sich lieber eine vernünftige Maus für 20€ oder so und gut ist.
Alles, was diese angeblich so besonders macht bekommt man über Umwege auch mit einer normalen Maus hin, von daher finde ich das Teil eifnach nur unnötig.

Gruß
Gruba
#9
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1317
wenn man in dem umgang mit dem teil geübt is kann man bestimt jede menge zeit sparen ich find die bedinung klasse nur schade das man nich damit zocken kann nochn paar normale tasten mit switch funktion zwischen touch und normal und das ding is gekauft ;)
#10
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6919
Mir stellt sich die Frage: Was macht das Ding, wenn ich einfach meine Finger drauflege - man kann ja nicht mehrere Stunden lang die Finger über der Maus halten...
#11
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2839
Erinnert nur an Apple, weil Apple den Braten mal wieder gerochen hat, und die Sache ne Runde früher auf den Markt geschmissen hat. Touch und Tablet ist Zukunft. Hat Apple schon letztes Jahr geschnallt. Die Hardware gibts eigentlich nicht her, dafür machen sie die Software gut. Im zweiten Anlauf, wenn alle erst ihre Erstgeräte im Laden haben macht Apple die Software auf besserer Hardware noch besser -> wieder die Krone.

Und ich glaube nicht, dass man sonderlich Zeit spart. Jedenfalls nicht im Vergleich zur Tastatur, und ihren \"Gesten\" - die Tastenkombinationen gibts schon seit Win 95, auch sinnig, durchdacht und flott.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]