> > > > Spiele-Tastatur von Gigabyte - das Aivia K8100 Gaming Keyboard

Spiele-Tastatur von Gigabyte - das Aivia K8100 Gaming Keyboard

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte ist zwar in erster Linie als Hersteller von Mainboards und Grafikkarten bekannt, doch die Produktpalette des taiwanesischen Unternehmens ist keineswegs nur darauf beschränkt. Auch im Eingabegeräte-Segment ist man aktiv. Die Gaming-Maus "GM-M8000X" beispielsweise konnte uns im Test überzeugen und erhielt den Excellent-Hardware-Award. Mit der neuen Aivia-Serie möchte Gigabyte sein Engagement in diesem Bereich weiter ausbauen. Die jetzt vorgestellte Gaming-Tastatur "Aivia K8100" ist das erste Produkt dieser neuen Serie.

Die Tastatur kann einige interessante Features vorweisen. So varriert der Tastendruck, der zum Auslösen nötig ist, zwischen drei Werten - 50, 60 und 70 Gramm. Die gebräuchlichsten Tasten fürs Spielen (WASD, Strg, Leertaste, Pfeiltasten) haben einen hohen Widerstand von 70 Gramm, normale Buchstaben-Tasten einen mittleren Wert von 60 Gramm. Tasten, die vom kleinen Finger betätigt werden (wie Tabulator, Shift), benötigen dagegen nur 50 Gramm Druck. Das "Aivia K8100 Gaming Keyboard" nutzt Gigabytes "GHOST Macro Engine". Diese Makro-Software macht Gebrauch von fünf Makro-Tasten mit fünf Modi - es können also 25 Makro-Sets im integrierten Speicher hinterlegt werden. Um Ghosting zu vermeiden, können bis zu 20 Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Die Lautstärke kann leicht per Touch-and-Slide geregelt werden. Eine abschaltbare Tastenbeleuchtung wird ebenfalls geboten. Praktisch ist auch die mitgelieferte Silikonabdeckung, die die Tastatur bei Nichtbenutzung vor Verschmutzung schützt. Von den drei Farbvarianten soll es die rote und gelbe Version nur mit US-Layout geben.

Zu Preis und Verfügbarkeit der "Aivia K8100" macht Gigabyte keine Angaben. In unserem Preisvergleich wird die Tastatur ab 42 Euro gelistet, ist allerdings noch nicht lieferbar.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/gigabyte_k8100{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar89659_1.gif
Registriert seit: 16.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 295
omg diese handballenablage passt nichtmal ohne tastenbrett vor meinen monitor XD wieso immer son schiki miki krams? und immer so knall bunt schwaz is ja noch ok mit ner schiken blauen beleuchtung aber gelb oder gar rot? da bleib ih lieber bei meiner funktionellen g15
#9
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Zitat Sushimaster;15495907
Warum ist Logitech der einzige Hersteller, der seine Tastaturen mit vernünftigen Displays ausstattet? Es muss ja nichtmal ein Farb-LCD sein, die G15 Displays reichen dicke aus... und bieten tatsächlich einen unheimlichen Mehrwert. Die anderen Hersteller aber verweigern sich dem, und stellen einfach zig \"Gamingtastaturen\" ohne wirklich echte Merkmale her und rotzen die auf den Markt.

So bekommt ihr mein Geld nicht... ;)


Gibt halt auch Spieler die sowas wie Makrotasten und Displays nicht brauchen und sich lieber was höherwertiges gönnen.
#10
customavatars/avatar37003_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Rhein-Main-Gebiet
UT2K4-Reservist
Beiträge: 251
Endlich mal eine Tastatur mit großer Handballenauflage. Die gefällt mir nicht schlecht. Und der Preis ist auch sehr gut. Spiele grad mit dem Gedanke sie mir zum Testen zu bestellen.
#11
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
genauso hässlich wie alles andere von diesem Hersteller, die haben defintiv keinen Geschmack
#12
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Wer sich zum Zocken ne Tastatur mit Display kauft ist eh nur nen casual der vor seinen 13jährigen Kumpels mit der Tastatur angeben will. Die Informationen, die auf dem Display der Tastatur liegen sind ja schonmal auserhalb des Fokus beim zocken und stehen meistens sowieso im Hud. Also schlicht weg kontraproduktiv.
Gefallen tut mir das Ding auch nicht, und unterschiedliche Anschlaggewichte der Tasten... Ob sich das gut anfühlt.
#13
customavatars/avatar135826_1.gif
Registriert seit: 09.06.2010
Oberbayern
Obergefreiter
Beiträge: 119
Also ich finde die Idee mit den Unterschiedlichen Auslösegewichten ziemlich geil. Bin mal gespannt wie man das in der Praxis merkt. Aber allein der Gedanke, da man ja mit dem kleinen Finger nicht so viel kraft hat, diese Tasten leichtgänger zu machen, ist sehr gut. Ob es sich jedoch bewährt, wird man sicherlich noch sehen.
Ansonsten hätte ich mich schon auf mechanische Tasten gefreut :D für unter 50 Euro wär das ein Highlight (auch wenns Materialkostentechnisch nicht möglich sein wird, aber wer weiß wozu diese Asiaten fähig sind ;D)
#14
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
Zitat palme|kex`;15510884


Wer sich zum Zocken ne Tastatur mit Display kauft ist eh nur nen casual der vor seinen 13jährigen Kumpels mit der Tastatur angeben will. Die Informationen, die auf dem Display der Tastatur liegen sind ja schonmal auserhalb des Fokus beim zocken und stehen meistens sowieso im Hud.


meine Kumpels sind aber alle schon älter als 13 :d

klar - ich sehe das genau so wie Du, game infos haben bei mir auch nichts auf dem Tastatur LCD zu suchen. Ich nutze es ausschließlich für Everest bzw AIDA64 um mir meine Temps der CPU, GPU und Wakü und auch die Frequenzen der GPU anzeigen zu lassen, so kann ich während eines Spiels per hotkey meine evga-precision profile aufrufen und überwachen. Unbedingt nötig ist das natürlich nicht - aber doch immer wieder nice to have ;)
#15
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Zitat palme|kex`;15510884
Wer sich zum Zocken ne Tastatur mit Display kauft ist eh nur nen casual der vor seinen 13jährigen Kumpels mit der Tastatur angeben will. Die Informationen, die auf dem Display der Tastatur liegen sind ja schonmal auserhalb des Fokus beim zocken und stehen meistens sowieso im Hud. Also schlicht weg kontraproduktiv.
Gefallen tut mir das Ding auch nicht, und unterschiedliche Anschlaggewichte der Tasten... Ob sich das gut anfühlt.


Meine Meinung. Hatte selber mal die G15 Refresh mit dem DoD:S Stats Plugin. Das lenkt mehr ab als es hilft weil man nach unten auf das Display von der Tastatur schauen musste und in der Zeit nicht mitbekommen hat was vor einem im Spiel los war. Auch der Anschlag war nicht wirklich der beste.
#16
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17976
Ich hab die G15 refresh und könnte net mehr ohne... bei mir laufen allerdings nur die Uhr, der Performance-Monitor zur Schnellübersicht und Standardmäßig AIDA64 drauf (hab mir nen entsprechendes Preset gemacht für Temps, Core und Speicherauslastung, Auslastung und Taktverhalten von CPU/GPU und auf der 4. Taste die Lüftergeschwindigkeiten) ... so muss ich net permanent CPU/GPUz und Hardwaremonitor mitlaufen lassen sondern habe, egal in welchem Proggi oder Game immer die wichtigsten Anzeigen auf einen Blick...

Ich könnt im Sommer net ruhig daddeln wenn ich net wüsste welche Temps gerade im Rechner hausen :fresse:
#17
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3483
Sowas brauch ich nicht. Muss nicht ständig meine Temperaturen und sowas im Auge haben. Mein Rechner ist gut genug gekühlt das ich mir darum keine Gedanken machen muss. Für mich ist eine Tastatur mit Display sinnlos weil für mich persönlich Spielerei.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]