> > > > Logitech baut G-Serie um Maus, Tastatur und Headset aus

Logitech baut G-Serie um Maus, Tastatur und Headset aus

Veröffentlicht am: von

logitech_newMit der G-Serie bietet Logitech Equipment speziell für Spieler an. Jetzt wurde die Serie um gleich drei neue Produkte erweitert - um die drahtlose Maus "G700", die Tastatur "G510" und das drahtlose Headset "G930".

Die "G700" ist eine feature-beladene 13-Tasten-Maus. Jede Taste soll so geformt und platziert sein, dass sie leicht gefunden werden kann. Alle Tasten sind programmierbar und können mit Makros versorgt werden. Dank ergonomischer Formgebung soll die Maus gut in der Hand liegen. Die "G700" kann mit oder ohne Kabel (Ladekabel und USB-Kabel sind eins) genutzt werden. So kann bei niedrigem Ladestand einfach weitergespielt werden. Wenn die Maus drahtlos angebunden wird, kommt ein winziger "Nano"-Receiver zum Einsatz, der kaum aus dem USB-Port herausragt. Die Empfindlichkeit des verbauten Laser-Sensors kann zwischen 200 bis 5700 dpi eingestellt werden. Individualisierte Einstellungen lassen sich in fünf Profilen abspeichern. Ein seitliches LED-Display soll gut einsehbar über Batteriestand, aktives Profil und dpi-Einstellung informieren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die "G510" ist eine weitere Logitech-Tastatur mit integriertem LCD-Display. Sie wird per USB angebunden. Die Tasten haben volle Höhe, folgen also nicht dem Trend zu flachen Notebook-Tasten. 18 programmierbare G-Tasten können je drei Makros abspeichern, insgesamt folglich 54 Funktionen bereithalten. Die Windows-Tasten lassen sich deaktivieren, so dass sie beim Spielen nicht versehentlich betätigt werden können. Die Farbe der Tastenbeleuchtung kann je nach Vorliebe angepasst werden. Die Tastatur hat analoge Anschlüsse für ein Headset.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das "G930"-Headset schließlich empfängt Signale per 2,4 GHz-Verbindung aus bis zu 12 Metern Entfernung. Dank Dolby-Technologie bietet es 7.1-Kanal-Surround-Sound. Wie schon die "G700"-Maus kann auch diese Headset im Betrieb per USB-Kabel geladen werden. Die Batterien sollen bis zu zehn Stunden drahtlosen Betrieb ermöglichen. Per Tastendruck kann die eigene Stimme verfremdet werden. Unter den sechs verfügbaren Stimmen sind z.B. Troll und Alien zu finden. Drei frei programmierbare G-Tasten finden sich an der linken Ohrmuschel.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Die neuen Produkte der G-Serie sind ab sofort verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis für die "G700"-Maus und die "G510"-Tastatur liegt jeweils bei 99,99 Euro. Das "G930"-Headset soll 179 Euro kosten. In unserem Preisvergleich wird die "G700" ab 74,82, die "G510" ab 74,82 und das "G930"-Headset ab 146,31 Euro gelistet. Alle drei Produkte sind allerdings noch nicht lieferbar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar298_1.gif
Registriert seit: 06.07.2001
...zu Hause...
Der alte Sack
Beiträge: 4837
Die sollten echt mal ne Flat Gaming Tastatur mit Notebookprofiltasten rausbringen... Der "Trend" geht ja nicht unbegründet da hin... Selbst die neuen Tastaturen bei den Fujitsu Arbeitsrechnern in der Firma werden inzwischen als "low-profile" ausgeführt... Nicht nur, dass man als Vielschreiber bzw. 10-Finger-Schreiber darauf 10x besser und schneller tippen kann, der Anschlag ist auch viel leiser...
#21
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
hmm roccat pyra kannte ich jetzt nicht, danke werde mir mal die Maus anschauen aber sieht mir danach so aus als wäre die ein bisschen unbequem, ich gehe die mal testen heute
#22
customavatars/avatar137250_1.gif
Registriert seit: 14.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 199
Kannst dir ja auch mein Review in der Signatur angucken. Vielleicht könnte es deinen Kauf erleichtern. :P

Zur News:
Ich finde es immer wieder Schade, dass es Logitech jedesmal schafft, die Tastaturen mit billigster Technik (Rubberdomes, billiges Plastik) für teuer Geld zu verkaufen. Aber weil Logitech drauf steht, führt diese Strategie stets zum Erfolg.
Eine Cherry G80 in einem moderneren Kleid - eigentlich die perfekte Tastatur (linear Switches - super Schreibgefühl, kein Bling-Bling), aber so werden die meisten bei den "tollen" Logitechs bleiben...
#23
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3011
Zitat Schranzmaster;15069555
Die sollten echt mal ne Flat Gaming Tastatur mit Notebookprofiltasten rausbringen... Der "Trend" geht ja nicht unbegründet da hin... Selbst die neuen Tastaturen bei den Fujitsu Arbeitsrechnern in der Firma werden inzwischen als "low-profile" ausgeführt... Nicht nur, dass man als Vielschreiber bzw. 10-Finger-Schreiber darauf 10x besser und schneller tippen kann, der Anschlag ist auch viel leiser...


Danke auch. Die Krätze haben wir an den erneuerten Rechnern im Physik-CIP der Uni. Die guten alten Standard-Cherrys wurden dafür weggehauen. Bevor ich mir so ein Teil freiwillig kaufe, lass ich mir lieber die Hände amputieren und tipp mit der Nase :fire:
Tippgefühl: Ekelhaft - weich - undefiniert.
Anschlag: Kaum spürbar, manchmal lösts nen Tastendruck aus, manchmal nicht. Oder man kloppt drauf wie blöd. Dann wars das aber auch mit Schnellschreiberei und leisem Tippen.
Layout: So niedrig, dass man sich nicht blind daran orientieren kann.
Dazu ist die ausklappbare Erhöhung ein Witz, während der Teil an sich schon unangenehm hoch ist. Gelenkschonend ist was anderes.

Klar, man kanns auch richtig machen, indem man vielleicht Notebookmechaniken dafür hernimmt und nicht das frühere Layout einfach nen Kopf kürzer macht. Nur wird Fu! Shit! Su! kaum bei Lenovo anfragen, wie die das so prima hinkriegen :fresse:
#24
customavatars/avatar298_1.gif
Registriert seit: 06.07.2001
...zu Hause...
Der alte Sack
Beiträge: 4837
Gut, dass Geschmäcker verschieden sind :) Die Fujitsus sind mir vom Anschlag auch viel zu weich, aber meine Cherry evo Stream zu Hause gebe ich nicht mehr her, die hat auch noch nen guten Anschlag... Finds halt nur doof, dass die irgendwie 3-4x mehr oder weniger die gleiche Tastatur auf den Markt schmeissen, die sich kaum bis garnicht voneinander unterscheiden, bis auf 1-2 Knöppe mehr oder weniger (G11,15,19,110 und jetzt 510)... da wär ne low profile Variante doch wenigstens mal ne abwechslung ^^ Aber da schreien die Pro Gamer wohl auf, dass man mit sowas wohl nich spielen kann :D

Achja... wenn du Praktikaten um dich sitzen hast, die auf den guten alten Cherrys den ganzen Tag nur im Inet chatten, dann verfluchst du selbst diese Teile ;) die sind nämlich abartigst laut
#25
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3011
Ich wüsste nicht, warum ein Praktikant nichts dümmeres zu tun haben sollte als den ganzen Tag lang irgendwo zu chatten...aber okay, wir werden langsam OT ;)
#26
customavatars/avatar298_1.gif
Registriert seit: 06.07.2001
...zu Hause...
Der alte Sack
Beiträge: 4837
Glaub mir, es gibt Praktikanten, die richten damit am wenigsten Schaden an :fresse:
#27
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2203
Hab da mal eine Frage zum Layout:
Das Bild hier bei HWL zeigt dieses Layout
http://www.hardwareluxx.de/images/stories/newsbilder/pmoosdorf/2010/Logitech_G510.jpg

Bei Logitech.com ist z.b. die Entertaste klein und die Sonderzeichen anders angeordnet.
Ist es normal, dass sich das englische Layout vom deutschen so sehr unterscheidet?

Oder bekommen wir am Ende auch so ein Layout aufgedrückt?
#28
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3443
US Layout ist immer anders da bei denen auch die Tasten für Ä,Ü und Ö wegfallen. In Deutschland bekommen wir schon unser DE Layout.
#29
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2203
Alles klar, THX :)
Dann bin ich ja mal gespannt, wann die hier bei den Händlern eintreffen *hrr*
Meine betagte Maus+Tasta wollen in Rente gehn ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]