> > > > Razer legt Lachesis-Maus neu auf

Razer legt Lachesis-Maus neu auf

Veröffentlicht am: von

razerDie "Lachesis" mit ihrem 4000-dpi-Lasersensor stellte 2007 das Top-Modell unter Razers Mäusen dar. Mittlerweile ging die technische Entwicklung weiter, höher auflösende Sensoren wurden verfügbar. Entsprechend hat Razer jetzt ein Update der "Lachesis" angekündigt. Die neue "Lachesis" hat einen 5600-dpi-Lasersensor spendiert bekommen. Die Auflösung kann je nach Bedarf in 125-dpi-Schritten angepasst werden. Während die bekannte äußere Form der für Rechts- und Linkshänder geeigneten Neun-Tasten-Maus beibehalten wurde, hat Razer im Inneren weitere Veränderungen vorgenommen. Entsprechend dem aktuellen Trend verfügt die "Lachesis" jetzt über ein "multi-color LED lighting system". Die Beleuchtungsfarbe ist also nicht mehr fest, sondern kann aus 16 Millionen Farben ausgewählt werden. Dabei kann die Farbe für jeden beleuchteten Bereich einzeln bestimmt werden.

Die neue "Lachesis" soll ab August direkt bei Razer erhältlich werden, ab dem dritten Quartal dann weltweit verfügbar sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 69,99 Euro. Beim Kauf einer "Lachesis" sollte wegen dem identischen Namen darauf geachtet werden, ob es sich um das alte oder das neue Modell handelt. Die Ur-"Lachesis" wird in unserem Preisvergleich ab etwa 48 Euro lieferbar angeboten.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/razer_lachesis_new{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar298_1.gif
Registriert seit: 06.07.2001
...zu Hause...
Der alte Sack
Beiträge: 4842
Zitat Winni71;15061793
Tja paar bunte LEDs und ein neuer Sensor rein, schon kann man den Preis wieder zeitgemäß hochschrauben. War ja bei der Deathadder nicht anders, da war das alte Modell auch nicht grad schlechter. Bin mal gespannt, welche Maus als nächstes neu aufgelegt wird :rolleyes:


Deswegen werde ich, wenn die Deathadder ausläuft bzw. in den Ausverkauf kommt (Die 1800er gabs ja teilweise für 20 EUR oder so nagelneu) erstmal noch 1-2 für den Schrank holen... :D :vrizz:
#24
Registriert seit: 09.05.2010

Matrose
Beiträge: 18
Ich will das ja nicht in einen Glaubenskrieg ausarten lassen, aber jeder sollte bitte die Maus nehmen, die zu ihm passt. Ich für meinen Teil bin froh, dass es Razer Mäuse gibt, denn nach Jahren voller Mäusen von Logitech und Microsoft, die ich im Schnitt nach spätestens zwei Jahren wechseln musste, da die Tasten defekt waren, gibt es endlich Mäuse die gute Sensoren haben und bei mir halten. Ich habe noch immer meine erste Diamondback Plasma Maus von 2004 im Betrieb und sie funktioniert wie am ersten Tag. Damit ist sie mit größtem Abstand die langlebigste Maus, die ich besitze.

Zur News: Ich vermute einfach, dass Razer den 4000dpi Sensor nicht mehr bauen wird und deshalb in allen Modellen den 5600 einsetzen wird. Über die Form der Lachesis kann man gerne geteilter Meinung sein. Ich für meinen Teil finde sie gut und habe meine Deathadder abgegeben, da sie für meine kleinen Hände zu groß war. Die Möglichkeit zur Farbanpassung finde ich gut, auch wenn ich es nicht brauche. Man kann sie ja abschalten. Razers Sensoren, egal welche, sind für mich über jeden Zweifel erhaben. Es ist jedes Mal erschreckend wie unpräzise und grob Standardmäuse sind...
#25
customavatars/avatar57663_1.gif
Registriert seit: 09.02.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
1. Razer produziert keine Sensoren, in dem Fall ist er von Philips.

2. Der Sensor ist immer noch in Produktion, nebenbei wird er auch bei der Razer Orochi verwendet.

;)
#26
Registriert seit: 09.05.2010

Matrose
Beiträge: 18
@Bullveyr

Danke für die Info. Ich wusste nicht, dass sie von Phillips stammen. Die Gründe für den Wechsel waren lediglich eine Vermutung.
#27
customavatars/avatar8941_1.gif
Registriert seit: 17.01.2004
127.0.0.1
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Wann kommt die Maus denn endlich? *Habenmuss*
#28
customavatars/avatar72491_1.gif
Registriert seit: 09.09.2007
München
Obergefreiter
Beiträge: 97
An Razer-Mäusen habe ich nichts auszusetzen - Im Gegenteil: Ich habe die Lachesis und die Mamba - Beide sind TOP, auch wenn es dazu unterschiedliche Meinungen gibt. Letztere ersetzt sogar meine ehemals geliebte Logitech MX Revolution und deren Nachfolger.

Das einzige, was bei der Lachesis "runderneuert" werden sollte, ist ein angenehmer Druckpunkt der Maustasten. Der Maus stattdessen mehr DPI zu verpassen ist... irgendwie... "sinnfrei".
#29
customavatars/avatar100024_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Kulturbrauerei
Fregattenkapitän
Beiträge: 2676
Ich bin Linkshänder mit einer schon ziemlich großen Hand. Ich habe damals mit der Copperhead angefangen und diese war nach der guten alten MS Intelli 3.0 ein Segen,
da sie größer war. Nachdem Razer die größere Lachesis rausgebracht und meine Copperhead schon 2 Jahre auf den Buckel hatte, konnte ich nach einigen Testen, sie für 44€ neu kaufen. Ich fand der Preis war wirklich gut damals. Mittlerweile ist die Lachesis auch 2 Jahre im Dauereinsatz und ich liebe sie einfach. Konnte mir damals nicht vorstellen, dass Sie die Copperhead schlägt. Hab die DeathAdder Left Handed ausprobiert und sie ist auch toll, jedoch gefällt mir der Klauengriff lieber als der Palmengriff. Außerdem sind die seitlichen Tasten bei der Lachesis gummiert- ein weiteres Plus. Ich bin wirklich froh, dass sie die Lachesis weiter betreiben. Als Highsensor sind zwar mehr Dpi immer gut, jedoch ist bei mir auch bei ~3k dpi Schluss.

Ich kann verstehen, wenn einige behaupten sinnfrei. Meiner Meinung könnten sie die Druckpunkte der seitlichen Tasten leicht optimieren. Sprich den erforderten Druckpunkt leicht erhöhen. Außerdem die seitlichen Tasten um 5mm nach vorne setzen. Ansonsten war sie meiner idealen Maus scho recht nahe.
#30
customavatars/avatar138300_1.gif
Registriert seit: 04.08.2010
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 190
Also entweder Deutsch oder English xD

"Als Highsensor sind zwar more Dpi immer gut, jedoch ist bei mir auch bei ~3k dpi Schluss."
#31
customavatars/avatar100024_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Kulturbrauerei
Fregattenkapitän
Beiträge: 2676
Zitat tHeMaChiNe65;15192146
Also entweder Deutsch oder English xD

"Als Highsensor sind zwar more Dpi immer gut, jedoch ist bei mir auch bei ~3k dpi Schluss."


Schon korrigiert :).
#32
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3443
Meinst wohl Higsenser. Für hohe Sensitivity.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]